Blog

Blogs

Neuste Artikel

    Es hat zwar etwas länger gedauert aber hier nun die Geschichte, wie mein A5 b9 Sportback zu seiner Klappensportauspuff Anlage kam.

     

    Aber fangen wir von vorne an!

     

    Als ich Ende Februar 2019 mein A5 b8 Coupé gegen den A5 b9 eingetauscht habe fiel mir eines fas direkt auf, der Wagen hatte überhaupt keinen Sound, Es hätte auch ein Elektroauto gewesen sein können, meine Frau wusste nie ob das Fahrzeug an oder aus ist.

    Nach ein paar Monaten wurde mir auch immer klarer, dass ich etwas an der Optik ändern muss, mich störte es nämlich das bei einem Fahrzeug mit „Black Paket“ der Diffusor nur schwarz matt und die Endrohre Silber sind!



    Es musste also ein neuer Diffusor her!

    Nach etwas suche in den einschlägigen Shops wurde ich dann fündig.



    Da gab es nur ein Problem, der Diffusor war für vier Endrohre vorgesehen. Die zwei Doppelendrohr Auspuffblenden waren zwar dabei, allerdings müsste ich dafür die originalen Endrohre meines A5 b9 kürzen, was den eventuellen Rückbau später

    Weiterlesen

    Sooooo hat alles bissal länger gedauert als gehofft.
    Projekt Selfmade Druckanzeige is abgeschlossen.

    Im lezten Blog darüber hab ich euch ja gezeigt das dass Display funktioniert und euch auch schon erklärt wo es eingebaut werden soll.
    Ich hab mich nun hingesetzt und das ganze umgesetzt.
    Zu allererst wurde der Tacho soweit zerlegt und die wichtigen Teile im CAD Programm nachgebaut, damit die Halterung für das Display dann perfekt angepasst werden kann.

    Das Genie regiert das Chaos *ggg*

    ich hab mir in der Zwischenzeit einen 3d Drucker zugelegt, welcher auch gleich in Betrieb genommen wurde um die Halterung für das Display zu fertigen.
    In der Zeit wo der Drucker seine Dienste leistet hab ich mich drangesetzt und den Code fürs auslesen der Drucksensoren zu schreiben.
    Nach bissl Hirnschmalz hat dann alles funktioniert und der erste Sensor wurde zum Testen angeschlossen.



    Somit konnte das Teil im Testtacho verbaut werden um zu sehen ob noch anpassungen vorgenommen werden müssen.
    Dadurch das ich mir

    Weiterlesen

    Mein Cabby hatte von Anfang an ein nicht mehr ganz so schönes Verdeck (vorallem das hässliche PVC Zeugs).
    Also war klar, dass es neu kommt. War nur die Frage ob machen lassen oder selber machen.
    Nach den ersten Preisanfragen war schnell klar, ich machs mir selbst :mrgreennew:.


    Also mit DEM VERDECKGURU Jörg Dilge (cabriozentrum.de ) Kontakt aufgenommen und eine Bestellung aufgegeben.

    • schwarzer Innenhimmel in Originalstoff/qualität
    • Verdeckpolster (Original Kokosmatte)
    • schwarzer Verdeckbezug in Originalqualität (Sonnenlandstoff)
    • seitliche Spannseile
    • hinteres Spannseil
    • Dichtmasse
    • Kleber


    Dann gings ans Zerlegen:
    Das alte Dach war schon so porös, dasa es quasi beim Abbauen zerbröselt ist.
    Der Verdeckpolster war ebenfalls schon quasi nicht mehr vorhanden.

    Nach 1 Tag war dann alles abgebaut und das Cabby war endgültig oben ohne *gg*



    Dann gings auch schon an die Montage des neuen Himmels



    Dann kam der Verdeckpolster (nicht wundern, auf dem Foto ist der Überstand noch nicht abgeschnitten)



    und zu

    Weiterlesen

    Hallo liebe a4e-Gemeinde,


    wie im Forum schon angekündigt und mitgeteilt haben wir nun unseren VW Polo eingetauscht und stattdessen einen neuen Seat Ibiza geholt. Der Polo war nun genau 6 Jahre alt und hatte knapp 31000km runter. das heißt außerhalb jeglicher Garantie und genau in jenem Alter und Zustand wo man ihn mit Gewinn verkaufen kann und bevor womöglich dann doch irgendwann die Probleme beginnen. Er hat 2 Wochen vor dem Verkauf noch ein neues Pickerl bekommen (OHNE Mängel) und das 30000km Service war auch schon erledigt.

    Da wir nur Winterreifen hatten und das Auto, als es 6 Monate alt war, einen Blechschaden hatte, war der Verkauf gar nicht mal so einfach und hat doch 4 Wochen gedauert. Da allerdings nur die Fahrertür und der Kotflügel von einer VW Vertragswerkstätte repariert wurden und man auch nach 5 1/2 Jahren keinen Farbunterschied sah oder es irgendwelche Probleme gar, war das mit gutem Gewissen auch inseriert und kein Problem.

    Abgesehen von den üblichen Anrufen mit

    Weiterlesen

    Der Carsharing-Anbieter MILES hat derzeit auf Sylt eine kleine Flotte von Audi E-Tron bereitgestellt. Wie bei anderen Freefloating-Anbietern kann man sich das Auto per App auf der Insel suchen und nach Benutzung auf einem öffentlichen Parkplatz per App wieder abmelden. Die 29,00 EUR für eine Schnupperstunde habe ich dann mal investiert, man kann sich das Auto auch für mehr Stunden oder den ganzen Tag mieten.


    Ich hatte mir per App ein Fahrzeug in dem schicken Galaxisblau reserviert, andere Farben wie Siambeige oder Gletscherweiß, schwarz oder Silber waren auch vorhanden. Dazu trug das Auto die schicken 21"-Schmiederäder-Felgen. Ausstattungstechnisch hatten die Fahrzeuge mit der Advanced-Edition eine sehr gute Ausstattung. Leider kann man in der App nicht erkennen, ob die Fahrzeuge die Kameraspiegel oder die normalen Außenspiegel haben. Ich hätte ein Fahrzeug mit echten Außenspiegeln bevorzugt, hatte aber eines mit den Kameraspiegeln reserviert. Mehr dazu später.


    Im Innenraum geht es

    Weiterlesen