Blog-Artikel aus der Kategorie „Testbericht“

    Dieses Wochenende hatten wir spontan die Möglichkeit einen direkten Vergleich zwischen Audi Q2 und Seat Ateca abzuhalten. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Dominik Unger und das Autohaus Orthuber. Die Witterungsverhältnisse waren für einen Test recht interessant. Es schien die Sonne, endlich wieder Plus Grade und auf der Straße war zwischen trocken, nass, schmutzig und Schotter alles vorhanden. Da die Testfahrzeuge beide mit dem 1,6 TDI mit 115 PS ausgestattet waren, braucht es keine top Straßenverhältnisse, da man ohnehin keine Top Leistungen abrufen konnte. Für den einen oder anderen beherzten Griff an zur Halterung hat es dennoch gereicht. Wir haben unsere Hausstrecke besucht, wo jede Kurve und jedes Schlagloch soweit bekannt ist. Gefahren wurde selbstverständlich im Rahmen der StVo.

    Grundsätzlich ist es schwer sich zwischen diesen beiden Fahrzeugen zu entscheiden. Optisch sind sie ähnlich, aber dennoch gänzlich verschieden. Nicht umsonst ist der Q2 #untaggable. Aber da

    Weiterlesen

    Hallo ihr Lieben,

    voller Überraschung durfte ich heute den neuen Tesla Model S Performance probefahren. Ich habe das Fahrzeug schon auf der Wiener Automesse 2014 ansehen dürfen und ich habe mich in dieses Design verliebt :love:

    Nun gut, hier erstmal die Daten des Testfahrzeuges:

    • Reichweite: 502 km
    • 0 auf 100 km/h: 4,4 Sekunden
    • Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
    • Max. Motorleistung: 310 kW / 421 PS
    • Max. Drehmoment: 600 Nm (0 - 5.300 rpm)
    • Energieverbrauch: 18,1 kWh / 100 km (kombiniert)

    Das Fahrzeug hatte Vollausstattung und alles, was man so bei Tesla bestellen konnte.


    Design

    Das LED Licht erinnert stark an einen Audi A4 und man könnte das sehr leicht verwechseln. Tesla hat da aber kein Audi Design kopiert, sondern eigene kreative Ideen dazugemischt. Zum LED Licht sei gesagt, man muss das Rad nicht neu erfinden. Lieber besser kopiert als schlechter neu erfunden. Das Gesamtbild ist dennoch sehr sportlich und schürt Angst bei anderen Autofahrern im Rückspiegel.

    Weiterlesen

    Dieses Mal haben wir uns die Audi A3 Limousine genauer zur Brust genommen. Früh morgens die Augen aufgeschlagen und leider die erste böse Überraschung erlebt, das Wetter wollte uns nicht gut gesonnen sein. Es goss in Strömen und dies ist natürlich für einen Test nicht die optimale Bedingung, weder von den Fahrverhältnissen auf der Straße noch für gute Fotos vom Testobjekt. Doch davon wollten wir uns nicht die Stimmung trüben lassen, also schnell die Straße unter die Räder genommen, um die A3 Limousine in Empfang nehmen zu dürfen. Kaum angekommen strahlte uns diese in hellem Weiß, genauer gesagt in Gletscherweiß, auch schon entgegen. Zwar voll mit Regentropfen aber noch sauber. Die Gelegenheit bot sich nicht, das Fahrzeug gleich abzulichten, also mussten wir in Kauf nehmen, dass es schmutzige Fotos werden würden, was im Nachhinein betrachtet auch kein Problem darstellt, denn dies trägt ein wenig dazu bei es authentischer wirken zu lassen als stets diese Hochglanz Prospektfotos.

    Weiterlesen

    Für all jene Fans der sogenannten Sports Utility Vehicles wurde dieses Mal der Audi Q3 in zwei gänzlich unterschiedlichen Konfigurationen getestet, wobei der Schwerpunkt der Betrachtung die ewig währende Diskussion zwischen Diesel und Benziner ist. Der Q3 baut auf derselben Plattform wie der Audi A3 8P und doch bietet er ein Fahrgefühl und Fahrverhalten welches unterschiedlicher nicht sein könnte. Hauptvorteil eines SUV ist, dass man im Straßenverkehr eine höhere Sitzposition einnimmt und somit eine bessere Übersicht bewahren kann. Doch eben diese erhöhte Position birgt unmittelbar Nachteile, welche wir uns in weiterer Folge auch ansehen werden.

    Doch zuerst wollen wir die beiden Kandidaten etwas genauer vorstellen. Getestet wurden ein Audi Q3 2,0TFSI mit 170 PS quattro, 6-Gang Handschalter und ein Audi Q3 2,0TDI sline mit 177 PS quattro, 7-Gang s-tronic. Der Diesel war mit sline innen und außen gesegnet und durfte sich dem Doppelkupplungsgetriebe erfreuen, während der Benziner

    Weiterlesen

    a4e hat heute für euch den neuen Audi SQ5 mal genauer unter die Lupe genommen und eine Referenzstrecke damit zurück gelegt, um zu sehen ob in diesem Diesel Q5 auch tatsächlich ein würdiger S versteckt ist!

    Der Audi SQ5 TDI, der im Spätsommer zum Preis von 58.500 Euro (in Deutschland) auf die Straße rollt, ist das neue Topmodell der Q5-Baureihe und zugleich das erste S-Modell mit einem Dieselmotor in der Geschichte von Audi. Der 3.0 TDI, von zwei Turbos aufgeladen, stellt nicht weniger als 230 kW (313 PS) bereit und stemmt von 1.450 bis 2.800 1/min satte 650 Nm Drehmoment. Den Sprint von null auf 100 km/h soll er in 5,1 Sekunden hinter sich gebracht haben und seine Spitze liegt bei 250 km/h. Der Verbrauch beschränkt sich im Mittel angeblich auf 7,2 Liter pro 100 km.
    Heute Vormittag haben wir das Fahrzeug bei Porsche Inter Auto Wien Nord abgeholt und mit etwas skeptischen Blicken begutachtet. Das soll wirklich ein S sein? Man sollte so fair sein und auch offen dazu sagen, dass der

    Weiterlesen

    Hallo audi4ever-User!

    Ich durfte heute endlich den neuen A3 8V probe fahren. Das gefahrene Modell ist ein A3 1.4 TFSI Ambiente in monsungrau.

    I. Karosserie

    Platzangebot vorn

    Der A3 hat vorne für einen Wagen der Kompaktklasse relativ viel Platz. Auch größere Personen (über 180 cm) können bequem vorne drin sitzen.

    Platzangebot hinten

    Auch hinten gibt es genug Platz. Personen über 180 cm sitzen zwar bequem drinnen, doch der Ein- und Ausstieg ist sehr schwergängig.

    Kofferraum

    Der Kofferraum ist für einen Kompaktwagen geräumig und fasst mindestens 365 Liter.

    Übersichtlichkeit

    Der A3 ist nach vorne übersichtlich. Beim Ein- und Ausparken hat man keine Probleme, und das obwohl der getestete Wagen nur die akustische Heck-PDC hatte.

    Qualitätseindruck

    Obwohl das ein oder andere Teil aus Hartplastik ist, vermittelt das Interieur eine hochwertige Qualität. Vor allem das MMI und die Aluminiumoptik um die Bedienelemente (die frecherweise 70 EUR kostet) trägt dazu bei. Auch die Stoff-/

    Weiterlesen

    Hallo Leute,

    wie schon im Forum erwähnt hatte ich heute das Vergnügen einen RS5 zu testen. Ich muss schon sagen, das wäre ein Auto nach meinem Geschmack. Ein Wolf im doch nicht ganz so unscheinbaren Schafspelz. Viele Blicke sind dir sicher, spätestens wenn man das Gaspedal berührt. Das Grinsen aus dem Gesicht bekommt man nur sehr schwer wieder weg...

    Einmal auf Dynamic geschaltet und schon wird es sexuell anstößig.... eine so leidenschaftliche Geräuschkulisse kennt man sonst eigentlich nur aus dem Schlafzimmer. In diesem Fall ist man jedoch schwer verlegen das Schlafzimmer mit der Garage zu tauschen. Ob sich das vielleicht kombinieren lassen würde? Nur wie bringt man dies der besseren Hälfte bei, dass die Fensteröffnung zum Schlafzimmer nun etwas größer ausgefallen ist?

    Aber nun zurück zum RS5. Optisch brauche ich wohl nicht viel zu berichten. Das Teil hatte eine tolle Farbe und das wäre für mich das Mindeste um ihn abzuheben und damit die Leute auch sehen, dass es sich um ein

    Weiterlesen

    Hallo audi4ever-User!

    Ich weiß, eigentlich sind Testberichte von Fahrzeugen, die nicht aus dem Volkswagen-Konzern stammen, eher unerwünscht. Doch ich möchte euch trotzdem ein wirklich schönes Fahrzeug vorstellen, das sogar den bevorstehenden Kauf des neuen A3 in Frage stellt ("Du Verräter!"). Es handelt sich um die neue Mercedes-Benz A-Klasse als A200 mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Das Fahrzeug war mit so ziemlich allen Extras ausgestattet (Totwinkelassistent, Verkehrszeichenerkennung, Schiebedach, "großes" Comand-Navi, Sportsitze, Xenon, Kollisionsschutz, uvm.)

    Antrieb & Fahrdynamik

    Der 156PS 1.6-Liter-Benziner hat einen guten Durchzug. Auch die 7G-DCT schaltet sehr sanft und ohne jegliche "Zuckungen". Sie spricht auch deutlich besser an (keine Denksekunde, bis sie das Gas annimmt), als die S tronic im A6 vom letzten Testbericht. Der Motor reicht in jeglichen Situationen, auf die man im Alltag trifft, aus (auch Ampelstarts sind kein Problem ). Doch der Normverbrauch

    Weiterlesen

    Hallo audi4ever-User!

    Heute gibt es wieder einen kleinen Testbericht von mir. Diesmal ist es der A6 4G als 3.0 TDI quattro mit 245 PS geworden. Leider durfte ich das Fahrzeug nur eine Stunde fahren, somit ist der Test leider nicht so tiefgründig und ich habe auch fast keine Bilder gemacht (wahrscheinlich weil ich so begeistert war :D), doch ich konnte mir trotzdem ein Urteil zu dem Fahrzeug bilden. Das Fahrzeug war für einen Bekannten bestimmt, der seinen BMW E87 (1er) gegen etwas Größeres tauschen muss. Doch er wird sich wohl gegen den A6 und für ein anderes Fahrzeug entscheiden.

    Nun aber zur ersten Kategorie:

    Antrieb & Fahrdynamik

    Der 245PS 3.0-Liter-Diesel hat einen guten Durchzug. Das Fahrzeug hatte die, meiner Meinung nach, sehr angenehm schaltende S tronic. Man merkt, außer in der Stadt, fast keinen Schaltvorgang. Der Wagen beschleunigt gut, braucht aber eine kleine Denksekunde bis er das Gas "annimmt". Leider habe ich nicht wirklich auf den Spritverbrauch geachtet, aber ich

    Weiterlesen

    Wie im Titel schon angeführt, geht es um den A6 Avant Bi-TDI 313PS sowie den neuen S6 Avant V8T 420PS.

    Hatte die beiden Auto heute mal einen Tag lang, da mich die zwei Konzepte für etwaige Nachfolgeentscheidungen sehr interessieren.

    Der Bi-TDI:

    Vom RS4 ausgestiegen und dann gleich in den TDI rein. Passable Ausstattung mit allen verfügbaren Assistenzsystemen wie das Stop&Go Tempomat, Lane Assist, Side Assist etc. - lustigerweise KEINE Rückfahrkamera. Bei dem Schiff ein Ärgernis. Die 8 Gang Tiptronic schaltet sehr schnell, mit den Wippen klopft er die Gänge wirklich schnell rein. Sofortiges Ärgernis war das blöde Start/Stop System, dauernd Motor aus/an/aus/an - nervt, also deaktiviert. Anfangs rein vom Gefühl her die totale Enttäuschung - steigst rein - schaust in die Luft - ahja - und dann zieht die Hütte halt schon sehr krass an. Wirklich bewusst wird einem das aber erst, wenn man den Tacho beobachtet. Die Innen- und Aussenlautsprecher für das komische Sounddingens,

    Weiterlesen