Blog-Artikel mit dem Tag „Volkswagen“

    Nachdem die Beautykur vorerst beendet war, wollte ich eigentlich mitm Bremsenupdate beginnen.
    Warum auch immer hab ich in den Kühlwasserbehälter geschaut und da is mir volgendes aufgefallen.

    Nein der ist nicht leer, sondern voll mit einem Öl/Kühlwassergemisch!!!!!
    Mit einer Vorahnung hab ich den Öldeckel abgeschraubt und reingeschaut

    Hier das selbe Bild, alles voll mit Öl/Wasser

    Das ganze nach keinen 50 gefahrenen Kilometern. Also ran an die Ursachenvorschung. Es gibt nur 2 Stellen wo Öl und Wasser sich mischen können., zwischen Zylinderkopf und Block oder beim Wärmetauscher.
    ICH hatte den Verdacht das es an der Kopfdichtung lag, da es für den ABF zwei verschiedene gibt (je nach Motorkennung). Hab damals einen Motordichtsatz gekauft, und eigentlich auf die Motorkennung geachtet. Allerdings sieht die neue Kopfdichtung jetz ganz anders aus (und ich hab diesesmal 100x nachgefragt und nachgesehen im System ob es ja die richtige ist) und den Wärmetauscher hab ich auch gleich neu

    Weiterlesen

    Weiter geht die wilde Fahrt mit meinem 1er Cabby
    Nachdem der Motor drinnen war, konnte ich mich der Optik zuwenden
    Der Motor bekam (und bekommt) weitere rote Details.

    einen roten Luftfilter für den Leerlaufregler, rote Benzinschläuche, Ansaugschlauch zwischen Drosselklappe u Luftfilter (wird gerade gebaut)

    und es gab auch noch einen Satz rote Zündkabel, da ich aber zu geizig bin und mir keine Kabel um 300 Euro kaufe, hab ich mir die Einzelteile gekauft und die Kabel selber gebaut (was wesentlich billiger war)

    In der Zwischenzeit hab ich mitm Lackierer kontakt aufgenommen, der eigentlich meinte er hat erst im Jänner einen Termin frei,
    hat mich aber dann doch auf Ende November vorgeschoben.
    Also Cabby aufn Trailer und ab zum Lackierer, einmal Neulack bitte


    2 Wochen Später hab ich den Wagen wieder abholen können.

    Hab ich in einem Betrieb in CZ machen lassen
    Preis war mehr als in Ordnung, Arbeit ist top und der Chef persönlich hat mich täglich mit neuen Fotomaterial

    Weiterlesen

    Die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge hat im Jahr 2018 insgesamt 499.700 Fahrzeuge der T-, Caddy-, Crafter- und Amarok-Baureihen an Kunden weltweit übergeben (+0,4 Prozent). Damit ist das vergangene Jahr eines der bisher erfolgreichsten in der Geschichte der Marke. Das Wachstum wurde besonders durch die Kernmärkte in Westeuropa getragen.

    „Wir haben 2018 das bereits sehr starke Vorjahr nochmals übertroffen. Darauf können wir stolz sein – und darauf bauen wir auf“, betont Heinz-Jürgen Löw, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. „Unsere Produkte erzielen sowohl in unserem europäischen Heimatmarkt als auch in einigen außereuropäischen Märkten ein Absatzplus. Maßgeblich dafür sind unsere wirtschaftlichen und zuverlässigen Fahrzeuge, sowie die starke Performance unserer Händler.“ Insgesamt habe sich die Marke 2018 weltweit in den meisten Regionen ein solides Wachstum erarbeitet – trotz widriger Konjunkturbedingungen in wichtigen

    Weiterlesen

    Mit dem südkoreanischen Batteriezell-Hersteller SK Innovation (SKI) hat der Volkswagen Konzern einen weiteren strategischen Lieferanten für E-Fahrzeuge auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) nominiert. SKI wird den Bedarf für Nordamerika und einen Teil des Bedarfs für die Produktion von rein elektrischen Fahrzeugen des Volkswagen Konzerns in Europa decken. Damit sind die wichtigsten strategischen Lieferanten von Batteriezellen für die Ausstattung der schnell wachsenden E-Flotte des Konzerns in den wichtigsten Weltregionen benannt.

    Im Rahmen „Roadmap E“ planen die Marken des Volkswagen Konzerns bis zum Jahr 2025 zunächst 50 neue reine Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen. Für die Ausstattung der eigenen E-Flotte benötigt der Konzern bis 2025 eine Batteriekapazität von mehr als 150 GWh pro Jahr. Das entspricht einer Jahreskapazität von mindestens vier „Gigafactories“ für Batteriezellen. Für Europa hat der Volkswagen Konzern LG Chem, Samsung

    Weiterlesen

    Da mein Motorumbau am Cabrio nun mehr oder weniger abgeschlossen ist, schreibe ich den versprochenen Blogeintrag dazu.

    Es war von anfang an der Plan, dem Cabrio ein anderes Herz zu verpflanzen. Und eigentlich auch immer klar das es ein 16V werden sollte, schön klassisch eben.
    War nurmehr die Frage welchen 16V, KR PL ABF 9A??? Klar, man wollte den Urfvater des 16V haben und einen KR einbauen, da der aber Serienmässig ohne KAT ist und mein Cabrio mit KAT ausgeliefert wurde, kam der KR nicht in Frage.
    Hab mich dann für die, meiner Meinung nach, beste Basis für noch kommende Umbauten (Leistung) entschieden und den 2.0L ABF aus dem zb Golf 3 GTI genommen

    Also eine Liste erstellt was alles benötigt wird für den Umbau, dank Internet is das ja "relativ" einfach
    Und so bin ich kurz vor Silvester 2017/2018 Motor kaufen gefahren.

    Daten zum Motor: Bj 1993 ohne Wegfahrsperre, 150PS, Laufleistung wie jeder 16v 150.000tkm *gg*

    Nachdem das Ding relativ lange in einer Halle lag gings erstmal

    Weiterlesen

    Vorweg, es könnte Lang werden *ggg*

    Im Sommer 2015 hab ich mir ein 1er Golf Cabrio gekauft
    Ohne Rost, aber mit Lackschäden (war mir egal weil so oder so Neulack kommen soll) und einem löchrigem Dach (was auch egal war, da ein neues Stoffdach statt dem Serien Vinyldach, kommen soll.


    Baujahr: 1991 (war mir wichtig wegen Karmann Verbau und elektropneumatischem Verdeck)
    Motor: 2H (98Ps)
    H&R Gewinde
    16er BBS Jubi Felgen
    Lederausstattung


    Der Plan sah wie folgt aus:
    -Tiefer (Restgewinde war genügend vorhanden)
    -17" Felgen
    -Neulack
    -neues Verdeck
    FERTIG *gggggggggg*

    Aber ich kann vorweg sagen, es is massiv ausgeartet *gggggggg*

    Kaum Daheim gings ans Schrauben:
    Neuer Tacho (MFA war kaputt), neuer Kabelbaum fürs Amaturenbrett (tacho, Beleuchtung, Lüftung usw), Uniball Sturzdomlager (wegen den geplanten 17er Felgen)

    Danach gings weiter mit der neuen Abgasanlage
    Warum? es war eine TA-Technix anlage samt Fächer verbaut, im Zylinderkopf waren 2 Stehbolzen (Abgaskrümmer)

    Weiterlesen

    • Matthias Müller: „Schonungslose und vollständige Aufklärung ist für uns ohne Alternative."
    • Rund 800.000 Fahrzeuge des Konzerns könnten betroffen sein
    • Die wirtschaftlichen Risiken werden in einer ersten Schätzung auf rund zwei Milliarden Euro beziffert

    Die Aufklärung der Diesel-Thematik wird durch den Volkswagen Konzern weiter vorangetrieben: Bei internen Untersuchungen wurde nun festgestellt, dass es bei der Bestimmung des CO2-Wertes für die Typzulassung von Fahrzeugen zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist. Nach derzeitigem Erkenntnisstand könnten davon rund 800.000 Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns betroffen sein. Die wirtschaftlichen Risiken werden in einer ersten Schätzung auf rund zwei Milliarden Euro beziffert. Der Vorstand der Volkswagen AG wird unverzüglich mit den zuständigen Zulassungsbehörden über die Konsequenzen dieser Feststellungen in einen Dialog treten. Dies soll zu einer verlässlichen Bewertung der rechtlichen und in der Folge

    Weiterlesen

    Soooo.....

    Aus Zeitmangel gibts leider erst jetzt wieder paar News zum Biturbo....

    Also, da ja das (verstärkte) 02M R32 Getriebe dem Drehmoment des Biturbos nicht gewachsen war, haben wir uns dazu entschlossen, auf das weit stabilere MQ500 Getriebe vom Tiguan (ist auch z.B. im TTRS verbaut) umzubauen.

    Diese Getriebebaureihe ist in der Lage, bis zu 1000NM ohne weitere Motofikationen wegzustecken....

    Da es die jedoch nur für 4 oder 5 Zylinder Motoren gibt, und dadurch das Lochbild an den 6 Zylinder nicht passt, mussten wir uns was einfallen lassen....

    Also wurden erstmal die Getriebeglocken von 02M und vom MQ500 Getriebe digital vermessen, um die genauen Unterschiede im Lochbild zu sehen, und danach Adapterpaltten gezeichnet....

    ....und danach auch gleich Prototypen gefräßt.

    Danach gings der Getirebeglocke an den Kragen....

    Um das Gesamtmaß der Glocke (und damit auch die mittigkeit der Kardanwelle für den Allradantrieb) nicht zu verändern, haben wir die

    Weiterlesen

    Hallo zusammen,

    ich wollte euch heute im Zuge unseres 20 Jährigen Firmenjubiläums ein paar Fotos von den ausgestellten Fahrzeugen zeigen:

    Teilweise wurden die Autos gestern schon angeliefert, heute kamen noch der RB8 und Toro Rosso 08, der VW XLI und der Flügel vom Felix Baumgartner dazu...

    Am meinsten fasziniert haben mich der R18 E-Tron Quattro (Saueng!) und die Reb Bull/Toro Rosso F1...

    R18 e-tron quattro

    BMW DTM

    Red Bull RB8

    Toro Rosso 2008

    Vettel hat mit diesem Auto (Monocoque wurden von uns produziert) seinen ersten Sieg in Monza geholt!

    McLaren MP12C Spyder

    Für dieses Auto inkl. McLaren P1 und alle kommenden Modelle bauen wir das Monocoque

    Gyrocopter

    VW XL1

    Carbon Felgen

    In der Entwicklung für Erstausrüstung

    Carbon Flügel für Felix Baumgartner für die Ärmelkanal Überquerung

    Quelle: krone.at

    Weiterlesen

    So, hier mal wieder ein kleines Update zum Biturbo.....

    Also der Wagen lief bis jetzt sehr gut, deshalb hatte sich der Besitzer auch dazu hinreißen lassen, anstatt der angepeilten 1,5Bar Ladedruck, (dank MFA-XP) gleich mit 1,9Bar zu fahren. Natürlich ging das nur knapp 1000km gut....
    Das Getriebe war dem gewaltigen Drehmoment nicht gewachsen (müssten so ca. 800NM gewesen sein), und gab beim rausbeschleunigen aus einem Ortsgebiet mit einem lauten Knall auf....
    Also ab mit dem Hänger, Auto geholt, und auf die Bühne damit....
    In der Zwischenzeit hatte ich auch mit Markus (dem Besitzer) gesprochen, was wir machen, um sowas in Zukunft zu vermeiden. Da haben wir den Entschluß gefasst, daß im Winter ein anderes Getriebe her muss. Aber bis dahin sollte das Auto wieder fahren.

    Also Instandsetzen...
    Wenn das Getriebe raus soll, muss durch den Biturbo Umbau leider die komplette Technik vorne raus....

    Danach Getriebe ausgebaut, und gleich mal eine Gehäusehälfte abgebaut (man ist ja

    Weiterlesen

    Hi :)

    mein Name ist Kevin und ich bin 88iger Baujahr ;), wohne in Deinste und arbeite im Familienunternehmen als Betriebswirt :). Zu meinen Hobbies zählen die Musik (am liebsten Hardcore Punk), schöne Autos sowie unser Hund Toni.

    Derzeit fahre ich einen Golf VI R in united grey. Im Juli habe ich ihn 3 Jahre und die Leasingzeit geht langsam dem Ende zu (Leasingzeit 4 Jahre). Daher muss ich mich dieses Jahr für einen neuen Wagen entscheiden. Da mir die derzeitigen Versionen des Golf VII nicht gefallen, werde ich wohl zur neuen S3 Limo (oder vielleicht doch das Cabrio ?( ) greifen. Mein Golf hat nur ein paar Änderungen: Stufe 1+ von FTS, sowie eine BullX Downpipe. Zusätzlich gab es eine Drehmomentstütze und ein paar Aufkleber auf der Heckscheibe. Durch einen Wildunfall vor 2 Wochen, habe ich leider wieder ein Serien-VW-Zeichen im Kühlergrill, weil die Frontschürze sowie der Grill erneuert werden musste.


    Anbei ein paar Bilder vom R:

    Videos kann ich auch noch bieten:

    Weiterlesen

    Ich habe am Mittwoch für meine Frau einen gebrauchten Touran Facelift ( 2007 ) gekauft ... ohne ihr Wissen, als Überraschung :bang:

    Unser alter Touran Highline aus 2003 ist zwar gut in Schuß aber das Angebot für den FL-Touran war zu gut :wink:

    Also Wagen gekauft und Stunden mit der Innenraumaufbereitung verbracht - puh der war ziemlich verschmutzt :(

    Außen folgt noch eine Politur um die Flugrostpünktchen zu entfernen

    Mit Umwegen den Touran auf uns beide angemeldet weil ihre Unterrschriften gefehlt haben, aber mein Versicherer hat das doch hinbekommen :daumen:

    Donnerstag den Wagen einfach in die Garage gestellt und auf die Reaktion meiner Frau gewartet :)

    ...... na die hat sich vielleicht gefreut als sie am Freitag früh den Wagen gesehen hatte :moon:

    Daten:

    VW Touran Trendline in silber

    *) 1,9 TDI mit Partikelfilter

    *) 105 PS

    *) 88.000 km

    Die wichtigsten Dinge sind an Bord:

    *) Klimatronic

    *) großes FIS ( monochrom )

    *) 4x Fensterheber

    *) Winterpacket ( Sitzheizung, Spiegel und Fächerdüsen beheizt,

    Weiterlesen

    Hallo A4E-Gemeinde!

    Möchte mich mal kurz vorstellen als jüngste A4E Userin...

    Zur Zeit bin ich noch in meinem Maxi Cosi und dem Familienmobil, unserem VW Bus T4, unterwegs - zum Führerschein und eigenem Audi dauert es noch etwas ;)

    Aber Mama (Canyonland) und Papa (DJ IceCube) chauffieren mich fleißig herum - zur Zeit auf meinem ersten GTI Treffen am Wörthersee.

    Mehr zu meinem Mobil findet ihr in der FDB.

    LG Ylvie @ KO-Racer.at

    Weiterlesen

    ENDLICH FERTIG

    2 1

    dann motor besorgen 1600 cc block so hab ich ihn um 500 euro gekauft den g40

    zylinderkopf g40 bearbeiten, schmiedekolben, h-schaft pleuel, titan ventile ohne motor ohne vorderachse aber auch ohne rost

    schrick nockenwelle. nz ansaugbrücke- berbeitet. kurbelwelle abgedreht und

    feingewuchtet alle lager verstärkt und neu + alle dichtungen neu.

    freiprog. steuergerät abgastemperaturanzeige ladedruck. öltemp.anzeige usw

    breitbansonde lc 1 von inovate. benzindruckregler g60 einspritzventile.

    käffig komplett. 2 vollschalen sitze h gurte.

    fahrwerk h&r gewinde, sportlenkrad

    bremsen g60 vorne und hinten, salzman dreieckslenker alles neu

    gekauft

    Weiterlesen

    So, also weiter gehts.....

    Nachdem es leider einige Zeit gedauert hat......

    .....sind dann endlich auch mal die Ladeluftkühler und das Saugrohr angekommen.....

    Um den Wasserkühler nicht zu verbauen, und die Originaloptik zu erhalten, haben wir Ladeluftkühler für die Radhäuser anfertigen lassen. Fa. Schweizer hat uns da 2 Schöne Kühler in der max. möglichen Größe gebaut.

    Halterungen haben wir gleich vom Audi S38L übernommen, da der ja Serienmäßig die LLK´s in den Radhäusern hat.

    Beim Saugrohr sind wir bei einem Deutschen Tuner fündig geworden.

    Was uns daran sehr gut gefallen hat, sind die eingearbeiteten Trichter in den 6 Ansaugrohren (man kann sie Ansatzweise auf dem Bild erkennen).

    Leider war die Passgenauigkeit zum Zylinderkopf hin nicht optimal, also wurde da auf der CNC Fräße nachgearbeitet.

    Außerdem haben wir auch gleich O-Ring Nuten eingefräßt, da es für dieses Saugrohr keine 100% passende Dichtung gibt, und wir so absolut keine unnötigen Kanten im Ansaugkanal haben.

    Weiterlesen

    So, hatte leider in letzter Zeit etwas Stress, deshalb hats etwas länger gedauert, aber jetzt gehts wieder weiter.....:)

    Um das Getriebe zu einem vernünftigen Preis, einigermaßen haltbar zu kriegen, haben wir uns dazu entschieden, das Teil komplett zu zerlegen, und eine Wellenabstützung einzubauen.

    Die Abstützung dient dazu, das durchbiegen der Getriebewellen zu verhindern, wodurch die Zahn-Auflagefläche speziell beim 4.Gang verringert wird, und dann, bei hohen Drehmomenten, die Zähne wegbrechen.

    Durch die Abstützung wird die Welle gegen das Gehäuse gelagert, und kann deshalb nicht ausweichen.

    Außerdem wurde noch beim 3. bis 6. Gang die Übersetzung geändert.

    Auf der Suche nach dem passenden Zahnrädern, bin ich beim 6Gang Getriebe vom Golf4 150PS TDI fündig geworden.

    Mit den Zahnrädern aus diesem Getriebe sollte eine Topspeed (laut Übersetzung) von ca. 320KM/H drinn sein.

    Außerdem wurde auch gleich alle Zahnräder nochmal wärmebehandelt, und mit einer

    Weiterlesen

    Nachdem Motor und Getriebe ausgebaut waren, wurde zuerst mal der Motor komplett zerlegt und alle Teile gereinigt.

    Der Block ging dann inkl. der JE-Pistons Schmiedekolben zum Motorenbauer, und wurde aufs 1. Übermaß gebohrt.

    Gleichzeitig wurde der Zylinderkopf von einer befreundeten Fa. komplett überholt, die Kanäle geweitet, und die Ventilsitzringe auf eine spezielle Geometrie gefräßt.

    So sah dann das Ergebnis aus.

    In der Zwischenzeit war dann auch der Motorblock vom bohren zurück, und wir begannen mit der Montage.

    Zuerst mal div. Anbauteile drann, und dann gleich die Hauptlager inkl. der hochfesten Stehbolzen von der Fa. ARP.

    Dann gleich mal die Stahlpleuel inkl. geänderter Pleuellager und den JE Kolben vorbereitet.....

    .....zusammengebaut, und Kolben samt Pleuel in den Block eingefädelt.

    Danach wurden die Pleuel mit der bereits eingebauten Kurbelwelle verschraubt .

    Die Unterseite war dann erstmal soweit fertig.

    Also Motor umgedreht, und oben die Zylinderkopfdichtung

    Weiterlesen

    Ich will euch hier einen kleinen Einblick in einen vor kurzem fertiggestellten Biturbo-Umbau eines Golf4 R32 geben.

    Als erstes mal zur Vorgeschichte (wie alles begann, sozusagen)....

    Begonnen hat alles damit, daß ein Bekannter von mir mit seinem R32 zu mir gekommen ist, weil bei sage und schreibe 60.000km die Steuerkette hinüber war (was bei diesen Motoren ja leider öfter vorkommt).

    Als wir die Kette erneuert haben, hat er sich dazu entschlossen auch einen Turbo-6Zylinder zu bauen.

    Da er den R32 original belassen wollte, sollte es ein Golf3 VR6 des letzten Baujahres werden, mit Vollausstattung und möglichst geringer Laufleistung.

    Nach 1Jahr vergeblicher Suche nach einem geeigneten Golf3, hat er seine Pläne geändert, und wir planten einen Umbau des R32.

    Weil die meisten R32 Turboumbauten aber alle fast gleich aussehen, wollten wir das Ganze anders als die meisten Anderen bauen, und dann auch gleich eine Basis schaffen, für eventuelle spätere nochmalige Leistungssteigerungen.

    Und

    Weiterlesen

    wie viele hier im Forum wissen, absolviert meine Tochter gerade die L17 Führerseinausbildung.

    L17 bedeutet 12 Std. In der Fahrschule und danach weitere 3000 km mit mir bzw. meiner Frau als " Ausbilder". Derzeit nutzen wir unseren Touran für diese Fahrten.

    Nach kurzer Überlegung haben wir uns entschieden ein weitweres Fahrzeug in unsere Famile aufzunehmen welches ich für die täglichen Fahrten in die Arbeit nutzen werden um den A5 etwas kilometermäßig zu schonen :wink: und natürlich für die Fahrausbildung meines Mädl´s

    Parallel wird er das erste Wägelchen für meine Tochter, mal schaun wie wir mit der gemeinsamen Nutzung zurechtkommen.

    Fahrzeug:

    • GOLF 5, schwarz
    • BJ 04/2008
    • 1,9 TDI, 66 kW/90 PS
    • 5-türig
    • Extras ( Klima, Fensterheber )
    • 106.915 km

    Ein paar Macken hat der ehemalige Firmenwagen aber der Preis macht das wieder wett :wink:

    Weiterlesen