Blog von WINMAN

    Hallo liebe a4e-Gemeinde,


    wie im Forum schon angekündigt und mitgeteilt haben wir nun unseren VW Polo eingetauscht und stattdessen einen neuen Seat Ibiza geholt. Der Polo war nun genau 6 Jahre alt und hatte knapp 31000km runter. das heißt außerhalb jeglicher Garantie und genau in jenem Alter und Zustand wo man ihn mit Gewinn verkaufen kann und bevor womöglich dann doch irgendwann die Probleme beginnen. Er hat 2 Wochen vor dem Verkauf noch ein neues Pickerl bekommen (OHNE Mängel) und das 30000km Service war auch schon erledigt.

    Da wir nur Winterreifen hatten und das Auto, als es 6 Monate alt war, einen Blechschaden hatte, war der Verkauf gar nicht mal so einfach und hat doch 4 Wochen gedauert. Da allerdings nur die Fahrertür und der Kotflügel von einer VW Vertragswerkstätte repariert wurden und man auch nach 5 1/2 Jahren keinen Farbunterschied sah oder es irgendwelche Probleme gar, war das mit gutem Gewissen auch inseriert und kein Problem.

    Abgesehen von den üblichen Anrufen mit

    Weiterlesen

    Da nun endlich das Wetter schön wurde und zumindest auch ein paar Tage am Stück durchhält, war es an der Zeit ein wenig unseren Fuhrpark mal wieder auf Hochglanz zu bringen. Eigentlich wollte ich nur mit dem S3 mal wieder eine kleine Runde drehen. Doch zu Hause wieder angekommen, waren die Felgen ganz schön dreckig. Dies kam allerdings nicht nur vom Bremsstaub, sondern es lag auch daran, dass ich letzte Woche neue Gummis aufgezogen bekommen habe. Es war noch einiges an Montagefett auf den Felgen zu sehen.

    Wenn ich aber schon die Felgen putze, kann ich den Fliegendreck auch gleich weg machen... hmmm das sah dann etwas bescheiden aus, so sauber war der Rest vom Auto auch nicht mehr, trotz Garage, also einmal alles und danach gleich auch wieder eine Schicht Wachs aufgetragen.


    Der S3 hat letzte Woche nicht nur neue Gummis bekommen, sondern auch die Embleme auf den vorderen Bremszangen kamen neu, die linke Unterbodenabdeckung habe ich getauscht und die rechte vordere

    Weiterlesen

    Eigentlich wollten wir gestern nur den neuen Seat Ateca mal live sehen und vielleicht eine Probefahrt machen um zu schauen, ob er als Nachfolger für unseren alten Renault Scenic taugen würde. Also sind wir gestern am Samstag zur Herbstmesse beim Birngruber in Tulln gefahren. Dort stand auch ein Ateca in Orange mit 190PS, DSG und Allrad für Probefahrten zur Verfügung. Im Schauraum war ein Modell in Schwarz mit 115PS ausgestellt. Die 190 PS sind zwar toll, aber nicht im Unterhalt. Da wir mit dem Audi bereits ein starkes Auto für den Spaß haben, wollten wir nicht noch ein weiteres starkes Auto auf ein eigenes Kennzeichen anmelden. Mit dem Audi auf Wechselkennzeichen ist nicht praktikabel. Auch braucht Frauchen zum Einkaufen keine 190 PS und ihre Arbeitswege führen meist über Landstraßen wo die Leistung zwar nett ist, aber ein Luxus wäre, welchen wir uns nicht leisten wollen. Da unser Ältester ein Fahranfänger ist braucht er ebenfalls kein so starkes Auto und mit dem

    Weiterlesen

    Böse Zungen könnten nun behaupten, dass die Welt nicht mehr lange stehen würde, denn Heute ist es tatsächlich passiert und ich habe einen Diesel gekauft und dann noch dazu einen SDI. *cool* Diese Tat war weder geplant noch vorherzusehen und eigentlich ja noch nicht mal gewollt, sondern ist gestern Abend einfach so unverhofft innerhalb von 10min passiert. Bei einer Veranstaltung wurde mir jemand vorgestellt, der einen alten Polo zu verkaufen hätte... einen Tag davor hatte ich die Idee mir für meine aktuelle berufliche Tätigkeit eine alte Altagsrodel zu kaufen, womit man nichts mehr zu verlieren hätte und wie es das Schicksal so will, lief mir am Tag darauf plötzlich ein Polo Baujahr 1998 über den Weg. Nun ja an sich jetzt nicht gerade ein Traumauto von mir und auf die Idee nach einem Polo zu suchen wäre ich auch nie gekommen, doch so manche Gelegenheit muss man beim Schopf packen, wenn sie einem über den Weg läuft. So wurde gestern Abend der Polo noch schnell besichtigt und nach

    Weiterlesen

    Eigentlich ist die Zicke nun für Morgen fertig, sprich fertig für den See 2014. Sieht auch gar nicht mal so übel aus, gemacht wurde eigentlich alles, sprich waschen, polieren, wachsen, Innenreinigung mit saugen, Lederpflege, Kunsstoffpflege, Türeinstiege gereinigt, Motorraum gereinigt, die Sommereifen montiert, Gummis eingelassen und doch bin ich nicht zufrieden. Habe gestern endlich mal mein eigenes Auto poliert, aber hatte dafür nicht all zu viel Zeit und somit habe ich es im Schnelldurchlauf gemacht und nur 5,5h in die Politur investiert. Fazit: mach es ordentlich oder lass es... der Lack ist zwar schön sauber geworden, die Metallic Partikel sieht man nun auch wieder, Hologramme sind keine drin, aber die Kratzer welche sich über die Jahre angesammelt haben sind leider nicht restlos weg... und jetzt ärgere ich mich, dass ich mir nicht mehr Zeit für mein eigenes Auto genommen habe... :headnut:

    nun je hier der aktuelle Stand:

    so schlimm, dass sie auf den Fotos zu sehen

    Weiterlesen

    Auf der Hinfahrt nach Ingolstadt haben wir endlich die nötigen KM gesammelt um die magischen 100.000km auf dem Tacho zu überschreiten. Dazu musste die Zicke 6 Jahre und 6 Monate alt werden. Und weil schon so viel 6 im Spiel waren passte es perfekt, dass es genau im Rahmen eines sexy a4e Events gelungen ist diese Grenze zu überschreiten. Natürlich wurde der Weg dorthin auch dieses mal wieder ausführlich dokumentiert um ein Stück Automobiler S3 Zickengeschichte festzuhalten.

    Nachfolgend nun der Verlauf:

    Auf dem Weg nach Ingolstadt, 530km Distanz in 4h08min, mit einer Durschnittsgeschwindigkeit von 133km/h und einem Verbrauch von 13,8L zurück gelegt. Höchstgeschwindigkeit mit 3 Personen und vollem Gepäck war 267km/h auf einer langen geraden der A6 zwischen München und Ingolstadt. Dazu muss man wieder sagen, dass es mit dem kleinen Auto über 240 anstrengend ist. Da ist jede einzelne Faser des Körpers angespannt und die Hände fest ins Lenkrad gekrallt. Ebenso wie der Popometer

    Weiterlesen

    So Leute, hier kommt mal ein Blogeintrag der etwas anderen Art.

    Heute muss ich mal etwas feiern, denn in genau 10 Beiträgen bricht ein neues Jahrzehnt an könnte man sagen und ich werde im Forum die 70000 Beiträge durch brechen! Das ist schon eine recht große Zahl und ich habe dafür 4213 Tage mit, bei und auf audi4ever verbracht. Das sind durchschnittlich eigentlich ohnehin nur 16,62 Beiträge pro Tag. Da gab es wohl mal eine Zeit wo ich etwas weniger geschrieben haben muss, denn aktuell sind es zumindest gefühlt etwas mehr... *cool*

    Da ich Statistiken liebe, habe ich im Laufe der Zeit ein paar Zahlen gesammelt, vorrangig mittels Screenshots. Der aktuelle Stand sieht wie folgt aus:

    • Gesamte Beiträge:69990 Beiträge
    • Gestartete Beiträge:2305 Themen
    • Erstellte Umfragen:36 Umfragen
    • Abgegebene Stimmen: 214 Stimmen

    Sehr interessant finde ich die Verteilung der Boards wo meine meisten Aktivitäten stattfinden. Gefühlt hätte ich das etwas anders geschätzt. Da ich früher hier ja

    Weiterlesen

    Kurz bevor nun der Winter endgültig Einzug gehalten hat, haben wir es noch rechtzeitig geschafft, den Unterboden meines S3 8P mal ordentlich zu konservieren. Dieser war zwar noch nicht wirklich von Rost befallen, aber aufgrund der mangelhaften originalen Konservierung vom Hersteller, gab es den einen oder anderen Schweißpunkt und auch eine kleine Nacht die bereits etwas Rost angesetzt hatte. Diese Stellen wurden selbstverständlich vorher ordentlichen behandelt. Das heißt der Rost wurde entfernt und die Stellen entsprechend mit Rostumwandler behandelt. Dies geschah bereits ein paar Wochen zuvor, damit nicht über den noch feuchten Rostumwandler bereits der Schutz aufgetragen wird. Wichtig ist natürlich auch, dass das Auto nicht am Unterboden nass ist bevor man die Konservierung startet! Dafür ist meine Zicke eine Woche lang in der trockenen Garage gestanden und es wurde ein Tag ausgewählt, an dem auch die Straßen trocken waren, damit auf dem Weg zur Werkstatt nicht erst

    Weiterlesen

    So Leute nun habe ich auch mal wieder etwas über mein Auto zu berichten und zwar habe ich soeben die Zicke vom Birngruber in Tulln/NÖ geholt wo diese eine kleine aber äußerst feine Frischzellenkur bekommen hat. Auslöser war ein Zwischenfall bei der a4e Hüttengaudi 2012 auf der Postalm. Eigentlich dachten wir damals die Hin- und Rückfahrt wäre das Schlimmste gewesen, aber dafür würden unsere Autos dort wenigstens sicher abgestellt sein. Tja nun da hatten wir allerdings die Rechnung ohne Wirt gemacht und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Während unseres Aufenthaltes dürfte dieser mal dringend weggefahren sein mit seinem VW Amarok und dabei mein kleines Auto übersehen haben. Fazit war, dass ich am linken hinteren Radlauf eine ordentliche Schramme bis auf die Grundierung hatte. Das war natürlich ein riesen Ärger, aber Gott sei Dank hatte ich damals den Schaden unmittelbar am nächsten Morgen bemerkt und der Übeltäter konnte eindeutig identifiziert werden, da auf seinem

    Weiterlesen

    Letzte Woche Freitag waren wieder ein paar a4e User am Wachauring in Melk/Niederösterreich beim ÖAMTC Drifttraining. Bereits im April haben wir schon ein solches Training begleitet und das Ergebnis könnt ihr in diesem Blog nachlesen. Erneute Teilnehmer waren Marcus und Der Schweißer mit ihrer gemeinsamen Driftrodl. Diese erfuhr seit der letzten Begegnung Gott sei Dank ein paar Updates und somit musste sich der alte Herr nicht mehr Affenschaukel schimpfen lassen. Was im Klartext so viel bedeutet, dass die Karosserie ein kleines Stück in Richtung Süden gebracht wurde. Da dieses Fahrzeug ohnehin keine Straßenzulassung hat, sind die Veränderungen und den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

    Was die teilnehmenden Fahrzeuge betrifft, so war dieses Mal wieder kein Audi dabei. Die Begründung dafür ist natürlich gleich wie beim letzten Mal. Bestätigt wurde die Theorie, dass es mit Allradfahrzeugen keinen Sinn macht ein solches Training zu absolvieren. Den Beweis dafür trat ein Mercedes

    Weiterlesen