Golf4 R32 Biturbo Umbau - Motoraufbau

Nachdem Motor und Getriebe ausgebaut waren, wurde zuerst mal der Motor komplett zerlegt und alle Teile gereinigt.

Der Block ging dann inkl. der JE-Pistons Schmiedekolben zum Motorenbauer, und wurde aufs 1. Übermaß gebohrt.

Gleichzeitig wurde der Zylinderkopf von einer befreundeten Fa. komplett überholt, die Kanäle geweitet, und die Ventilsitzringe auf eine spezielle Geometrie gefräßt.

So sah dann das Ergebnis aus.

In der Zwischenzeit war dann auch der Motorblock vom bohren zurück, und wir begannen mit der Montage.

Zuerst mal div. Anbauteile drann, und dann gleich die Hauptlager inkl. der hochfesten Stehbolzen von der Fa. ARP.

Dann gleich mal die Stahlpleuel inkl. geänderter Pleuellager und den JE Kolben vorbereitet.....

.....zusammengebaut, und Kolben samt Pleuel in den Block eingefädelt.

Danach wurden die Pleuel mit der bereits eingebauten Kurbelwelle verschraubt .

Die Unterseite war dann erstmal soweit fertig.

Also Motor umgedreht, und oben die Zylinderkopfdichtung aufgelegt, und die ARP Stehbolzen montiert.....

Dann Zylinderkopf drauf, und alles schön fest verschraubt....

Als nächstes gings an die Nockenwellen......

....da haben wir uns für ein "sanftes" strassentaugliches Profil der Fa. Schrick entschieden, da das Fahrzeug ja nur auf der Strasse gefahren wird.

Also Nocken eingebaut, Kettenräder mit der variablen Ventilsteuerung richtig eingestellt, und alle Ketten inkl. Spanner usw. montiert....

Dann waren die Turbolader an der Reihe......

Es handelt sich um 2Stk GT28RS von Garett.

Die 2 Auspuffkrümmer und die Abgasgehäuse der Turbos haben wir, um die Hitze im Motorraum besser im Griff zu haben, Keramikbeschichten lassen.

Die max. verstärkte Sachs Performance Kupplung mit dem Eigenbau Schwungrad war da auchschon verbaut.

Dann noch Ölwanne und di restlichen Anbauteile drauf, und der Motor war für die erste Probemontage im Motorraum bereit.

Da das Saugrohr damals noch auf sich warten ließ, mussten wir erstmal ohne auskommen.....

Fortsetzung folgt.....:)

Kommentare 14

  • rodaZ Kurbelgehäuseentlüftung geht in die Ansaugung, ist wartungsfrei, und wirkt sich nicht wirklich negativ aus.... Hab ich bei meinem Motor ja auch so.... WINMAN Keine Angst, da kommt schon noch bissl was....8)

  • 4motion das dachte ich mir schon, deshalb wollte ich es ja auch nicht gleich fragen! :zwinker1: ich wollte ja nur mal wissen, ob da eben noch was kommt in die Richtung... *cool*

  • Wird die Kurbelwellengehäuseentlüftung und die Zylinderkopfgase in die Athmosphäre geleitet oder in den Ansaugtrakt - Sprichwort verminderte Klopffestigkeit ? :)

  • WINMAN Hab ich nicht überlesen, aber hab das nicht als Frage verstanden (war ja kein ? am Ende ;) ). Es werden nach der Reihe alle Punkte abgehandelt, steht ja unten "Fortsetzung folgt". 8)

  • ja meine Frage hast du überlesen, und zwar kommst du noch zu dem Punkt wo es um den Antriebsstrang und die Bremsen geht?

  • Danke! Freut mich, daß es euch gefällt....:) Ich versuche euch einen Überblick über den Umbau zu geben, aber dabei auch nicht ins "Fachchinesisch" abzutriften, so daß das lesen für jeden Spaß macht.... rodaZ Motoröl ist das Castrol 10W60 TWS Motorsport drinn, das sollte für die Ansprüche recht gut sein.... Wenns noch irgendwelche Fragen gibt, nur her damit....8)

  • super geiler Blogeintrag! :daumen: und :respect: vor der Arbeit!!! und ja ich kann mich da nur anschließen, da wäre ich auch gerne mal mit dabei! ich bin gespannt wie es weiter geht, vor allem was den Antriebsstrang und die Bremsen betrifft.

  • Super Bildbeschreibung!!!

  • saubere arbeit

  • tolle Fotos, da kann sich ein nicht so versierter Autoschrauber auch mal was vorstellen :applause:

  • Saubere Arbeit und Toll zusammengefassst :daumen: Was mcih interessieren würde - welches Motoröl habt ihr dann verwendet? lg :)

  • Kann mich Drale in jedem Wort anschließen. Hochinteressant, würde ich gerne mal irgendwo machen, und sein es nur ein kleiner Motor wos nicht so schlimm ist, wenn was eingeht *gg* Wirklich saubere arbeit ;-)

  • richtig geil wie das teil aussieht!! wäre gern beim zusammenbau dabei gewesen ist sehr interessant!

  • Wow, saubere Arbeit. So was gefällt mir. Motor habe ich bisher nur aus- und eingebaut, aber noch nie zerlegt.