Hinterachsdifferential beim A3 SB Quattro defekt

  • Heute war mein A3 Sportback quattro (Bj7/2013) zum Wechsel auf Sommerreifen und Überprüfung eines sehr störenden, mahlenden Fahrgeräusches, das mehr oder weniger ständig im Bereich des Hinterwagens zu hören ist.

    Ein Radlager wars nicht, sondern es ist viel schlimmer: Das Hinterachsdifferential ist kaputt.

    Das bildet zusammen mit der Haldexkupplung (Quattro) einen gekapselten Teil, der dann getauscht werden muß, aber das muß ich euch ja nicht sagen, das wißt ihr eh.

    Voraussichtliche Kosten um die € 4500.- wurde mir gesagt.

    Jedenfalls hat meine VW/Audi-Werkstätte mal eine Kulanzanfrage an den Generalimporteur nehme ich an, gestellt. Hoffentlich geht da was.Das darf eigentlich nicht sein, daß bei einem sogenannten Premiumauto schon nach 5,5 Jahren und 114000 km das Hinterachsdifferential hinüber ist.

    Jetzt bin ich ob der besagten Audi-Qualität schon ziemlich ernüchtert.


    Viele Grüße

    Toni

  • ich fürchte da wirst du darauf sitzen bleiben und keine Kulanz bekommen. Wenn dein A3 einfach mal mit angehobener Vorderachse abgeschleppt wurde, reicht das um das Diff zu ruinieren. Oder ein paar KM zu viel mit dem Notrad kann das selbe Ergebnis zur Folge haben.

    audi4ever 4.0 rulez!!!

  • Das Auto wurde aber niemals abgeschleppt oder mit dem Notrad gefahren.

    Schaun wir mal; ich schreibe dann, wie es ausgegangen ist.

  • unterschiedliche Reifenbreiten wirst du ja auch nicht gefahren haben, oder?

    Natürlich nicht.

    Jedenfalls habe ich eine erste Aussage des Autohauses, wonach sie einen Teil der Reparatur auf Kulanz übernehmen.

    Details erfahre ich erst in der Karwoche.

  • Noch eine andere Idee:

    Umbau meines A3 quattro auf Frontantrieb; müßte doch machbar sein oder ?

    Hinterachsdifferential samt Haldex-Kupplung ist sowieso hinüber, also raus mit dem Krempel;

    Weiters Antriebswelle nach hinten ausbauen; macht in Summe über 50 kg Gewichtsersparnis.


    Was meint ihr ?

    Geht das prinzipiell ?

    As we leave the Moon at Taurus-Littrow, we leave as we came and, God willing, as we shall return, with peace and hope for all mankind." - Gene Cernan, Apollo 17, December 13, 1972

  • VW/Audi übernimmt 70% der Materialkosten auf Kulanz.

    Das heißt, ich zahl dann rund die Hälfte der anfallenden Gesamtreparaturkosten.

    Soviel zum Thema der vielbeworbenen Quattrokompentenz von Audi, wonach einem nach 5 Jahren normalen Fahrbetrieb die Allradmechanik um die Ohren fliegt.

    As we leave the Moon at Taurus-Littrow, we leave as we came and, God willing, as we shall return, with peace and hope for all mankind." - Gene Cernan, Apollo 17, December 13, 1972

  • Heute wurde also der geplante Tausch der hinteren Antriebseinheit (Hinterachsdifferential + Haldex-Kupplung) durchgeführt.

    Wurde auch höchste Zeit, denn die störenden Geräusche im Bereich des Hinterwagens, wo eben die Antriebseinheit sitzt, wurden immer lauter und grauslicher.

    Wie besprochen zahle ich dann etwas weniger als die Hälfte der Gesamt-Reparaturkosten; das heißt rund 50 % übernimmt VW/Audi (anteilig Autohaus, Importeur, etc. hat mir der Serviceberater erklärt).

    As we leave the Moon at Taurus-Littrow, we leave as we came and, God willing, as we shall return, with peace and hope for all mankind." - Gene Cernan, Apollo 17, December 13, 1972

  • Mein Anteil war € 2170.-

    VW/Audi übernahm € 2300.-

    Jetzt paßt wieder alles.

    As we leave the Moon at Taurus-Littrow, we leave as we came and, God willing, as we shall return, with peace and hope for all mankind." - Gene Cernan, Apollo 17, December 13, 1972