Beiträge von christian

    Wieso gerade der 3.7? Gilt der als besser oder zuverlässiger im Vergleich zum 4.2er? Oder liegt der größte Vorteil lediglich in der geringeren Motorbezogenen?


    Der 3.7er wird sicherlich der seltenere sein und den gab es sogar mit Vorderradantrieb wie ich gerade nachgelesen habe.


    Einen S4 B5 könnte ich mir auch gut für dich vorstellen, nachdem du ja schon vor ewigen Zeiten einen A4 hattest.

    Meiner ist halt BJ 2011, weiß nicht, wenns was "älteres" ist, ob das dann ev. schon auch vorgeladen wird?


    Du meinst eine Überprüfung nach §56, 1a KFG?


    Die Behörde kann Fahrzeuge, deren erstmalige Zulassung länger als zwölf Jahre zurückliegt, überprüfen, ob sie den Vorschriften dieses Bundesgesetzes und den auf Grund dieses Bundesgesetzes erlassenen Verordnungen entsprechen. (...)


    Wäre interessant zu wissen, ob die Behörde bei einem entsprechendem Importfahrzeug vermehrt tätig wird.

    Hat dein S4 eine EU Typzulassung? E-Nr. auf der Plakette rechts im Motorraum wo auch die VIN ist?


    Frage deswegen, weil ein Kollege hat einen 2000er S4 aus der Schweiz und der hat keine EU-Genehmigung und müsste somit in Österreich einzelgenehmigt werden.


    Da muss das Land schon den Motor ausbauen, um die Lader zu überprüfen. Wenn man sich auskennt, erkennt man einen K04 Umbau allerdings an der größer dimensionierten Ladeluftstrecke.


    Der Rest ist im allerschlimmsten Fall an einem halben Tag auf Serie umgebaut ;)

    Die letzte Ziffer einer Teilenummer gibt die Seite an, wenn es eine Unterscheidung gibt wie bei Bremssättel, Querlenkern, Verkleidungen usw.


    Ungerade Zahl = links

    Gerade Zahl = rechts.


    Aber ich meine bei einem Bremssattel ist ein verkehrte Einbau gar nicht möglich bzw. sieht man gleich eindeutig, was wo hingehört.

    Für den US Markt wurde der S4 auch mit der Tiptronic ausgeliefert. Dort gibt es entsprechend ein größeres Angebot, aber mit Kats habe ich auch noch nix gefunden, da das die Leute dort wohl nicht wollen.


    Was man machen könnte, wenn du einen guten Schweißer kennst, wäre sich die catless Downpipes zu holen und dann an entsprechender Stelle die Katalysatoren einsetzen lassen. HJS wäre da die beste Marke, aber auch mit entsprechendem Preis. Aber auch mit günstigen 200er Kats wie sie z.B. Zinram verbaut schaffst du den Abgastest problemlos, solange die Software passt. Mein 2.7er lief viel zu fett und ich hatte einen Lamdawert von etwa 0,8 :lol:


    Nach neuer Abstimmung nun beste Werte.


    Diese hier haben nach den Flexrohren sogar eine V-Band Schelle, da ist es ganz leicht einen Kat einzusetzen.


    http://xs-power.com/audi-downpipes-dumppipes-28.htm


    Kats gibt es hier


    https://www.hild-tuning.de/rennsportkatalysatoren/


    Oder alternativ fragst du den Christoph von Zinram, ob er dir was anfertigen kann für Automatik. Ich weiß nicht wieviel Abweichung da ist. Viel geht das ja ohne viel Aufwand für ihn.


    Was fertiges wirst du wahrscheinlich nicht finden, da es wohl keinen Bedarf gibt, was auch einfach am Getriebe liegt, da sich die Tiptronic (ZF 5HP19) und Tuning nicht wirklich vertragen. Selbst mit den K03 Ladern hast du schnell über 500 Nm und der Automatik ist nicht ohne Grund auf 310 bzw. 350 Nm begrenzt. (Schalter im S4 400)

    Diese Zacke angefangen beim B9 über 8V Facelift usw. ist einfach grauenhaft und gefällt mir überhaupt nicht. Die schönsten Scheinwerfer hatten für mich der B8 A4/A5 und der C7 jeweils als Facelift. Alles was danach von Audi kam, ist zumindest für mich, nichtmal gewöhnungsbedürftig.


    Mein nächstes Alltagsauto wird kein Audi mehr werden. Mit dem B5 werde ich aber der Marke trotzdem treu bleiben.

    Wie Sigi schon sagte, man braucht leider ein Sammelgutachten, wenn man Felgen und Fahrwerk eintragen lassen will. Wichtig ist auch auf etwaige Auflagen im Gutachten zu achten, die meist als Fußnoten angeführt sind.


    Beim Fahrwerk könnte man sich auch S-Line Federn mit entsprechender Gewichtsklasse (Farbcode auf der Feder) holen, damit kommt man auch tiefer und es ist quasi "eintragungsfrei" da es sich um Serienteile handelt.

    Du kannst dir bei Google Maps in der App einen gewählten Kartenausschnitt offline runterladen. Damit kann man sich auch ohne Empfang zurechtfinden, da für GPS kein Netz notwendig ist.

    Schau dir mal diesen Kupplungssatz an, ist allerdings von Sachs, aber natürlich auch eine erstklassige Marke. Würde mit dem aktuellen Gutscheincode nur 420 € kosten. Ausrücklager wäre noch extra zu besorgen. Der Shop an sich ist super, kaufe selbst immer dort und es wird blitzschnell geliefert.


    https://m.motointegrator.at/ar…-xtend-sachs-2289-000-298


    LUK wird übrigens auch ab Werk verbaut.


    http://www.oemepc.com/audi/par…035/part_id/223739/lang/d

    Okay dann reden wir von einem über 60k Fahrzeug bei einem angenommenen Höchststeuersatz von 16 %. Das ist dann natürlich schon ein gewaltiger Unterschied, ob die NoVA zu entrichten ist oder nicht.


    Weißt du denn, wann das Fahrzeug ins Ausland ging? Weil die NoVA-Rückerstattung ist ja erst seit paar Jahren möglich, anfangs nur für Gewerbliche, später auch für private. Meine das war 2015/16 herum.


    Wenn das Auto davor exportiert wurde, gäbe es meiner Meinung nach keinen Grund für eine Sperre, da ja auch nix erstattet wurde.


    Am besten du wendest dich direkt ans Finanzamt.

    Das sicher nicht, aber wenn man dann hört, dass z.B. der nächste C63 AMG, bisher ein V8, einen 4 Zylinder Hybrid bekommen soll, fragt man sich als AMG Kunde doch auch was das soll? Klar, die Fahrleistungen werden sicher sensationell sein, aber ob der Kunde sich damit abfinden?


    Die direkte Konkurrenz aus Deutschland wird wahrscheinlich ähnliche Wege gehen.