Beiträge von WINMAN

    dann musst du wohl super Sonderkonditionen oder so haben, denn Fakt ist , dass sich die 6-8 Jahre bei Weitem nicht ausgehen! schon gar nicht, wenn man einen Speicher auch noch dazu kaufen will....


    und somit ist dann quasi auch Fakt, dass Stromer nicht die Zukunft sein können.

    so viel dazu, wenn du von vermeintlichen "Fakten" sprechen willst, die ja scheinbar nur du kennen dürftest. Lege deine vermeintlichen Fakten doch einfach auf den Tisch, bring konkrete Belege und echte Zahlen, dann können wir darüber weiter reden. Aber nur von vermeintlichen Fakten zu sprechen, ist doch etwas schwach.

    ,

    ich würde dich bitten keine Annahmen über meinen vermeintlichen Wissenstand zu machen, sondern ein wenig sachlich zu bleiben!


    es geht mir nicht um etwaige neu errichtete Supercharger Stellen, sondern darum, dass ja alle Tankstellen umgerüstet werden müssten, wenn man davon ausgeht, dass die Mehrheit auf Stromer umsteigen würde. Das ist so mit dem aktuellen Netz nicht möglich, originale Aussage eines Mitarbeiters bei Wien Energie und vom Energieversorger Niederösterreich.


    Und ja ich habe mich sehr intensiv mit dem Thema PV und Speicher auseinandergesetzt, da auch wir überlegt haben unser Haus umzustellen, sowie auch Freunde von uns. Wir werden es nicht machen, manch andere ebenfalls nicht und einzelne machen es schon und daher kenne ich die Preise. Nur die 6-8 Jahre sind illusorisch. Dazu brauchst eine ziemlich große Dachfläche wo du mindestens eine 25KV Anlage drauf nagelst, sprich du mehr erzeugst als ein normaler Familienhaushalt verbraucht und sich die Anlage somit durch den Preis für die Einspeisung rechnet, da es aktuell dafür ja einen recht ordentlichen Tarif gibt.

    Aber eigentlich sollte man dadurch ja das Netz nicht noch mehr belasten... es beißt sich also die Katze in den Schwanz.

    Auch bei uns stehen die Windräder öfters still, aber nicht weil es zu stürmisch wäre, sondern wie Sigi schon angemerkt hat, es das Netz nicht aufnehmen kann. Diesbezüglich wird in unserer Nähe ein Umspannwerk in naher Zukunft um mehr als die Hälfte erweitert (man rodet dafür ein schönes Naherholungsgebiet!). Was aber wieder nicht dafür reichen würde, wenn wir uns in unserem Wohnviertel alle PV's aufs Dach schnallen würden.


    mag schon sein, dass du eine Diskussion mit mir als schwierig erachtest, aber ich bin und bleibe einfach ein Mensch der mit seiner Meinung nicht hinter den Berg hält und ich vertrete auch meinen Standpunkt.


    Vor mehr als 20 Jahren habe ich massiv gegen Diesel gewettert (alles noch hier nachzulesen), weil ich das massentauglich machen des Diesel für einen Fehler gehalten habe und immer behauptet habe, dass der Diesel die größere Drechschleuder wäre. Nun ja es hat lange gedauert, aber schlussendlich sollte ich wohl doch Recht behalten... mittlerweile ist der Diesel ja nicht mehr ganz so sauber und beliebt wie die Mehrheit aufgrund der Propaganda geglaubt hat. Mal schauen ob es beim Stromer nicht vielleicht auch so sein wird und ob es wieder 20 Jahre dauern wird....

    Da empfinde ich so Dinge wie das Kippen des Verbrenner-Aus dann durchaus amüsant und interessant.

    ja genau, deshalb sind ja auch Kohlekraftwerk und Artomkraftwerke im Einsatz und sollen nun noch erweitert werden, weil es ja eh so viel Strom gibt!! Also nein, das ist definitiv NICHT richtig, dass es genug Strom gäbe. Vor allem für jene, die NICHT den Luxus haben und in einem eignen Haus sitzen.


    und Prämien hin oder her, die Kosten einer PV Anlage + Speicher muss man auch erst Mal aufbringen und diese müssen sich dann einspielen! Diese Dauer übersteigt in den meisten Fällen die vorhergesagte Lebensdauer der Anlage, also ebenfalls äußerst fragwürdig.


    und auf einer normalen Tankstelle sieht man schnell mal 8-10 Autos auf einmal tanken und das geht nun mal relativ rasch! Aber 8-10 Stromer auf einmal zu versorgen funktioniert NICHT, dafür fehlt die Infrastruktur und wieder sind wir bei dem was das Netz hergibt! Es ist nämlich nicht möglich auf einer Tankstelle 10 Ladestationen zu a 300KW zu errichten, denn oh Wunder, das gibt das Netz auch nicht her...


    also da reden wir noch nicht von seltenen Erden und der tatsächlichen Umweltbilanz und schon gerät die Sinnhaftigkeit und Machbarkeit der populistisch, propagandistischen Verherrlichung der Stromer ganz schnell zu wackeln.

    Hallo,


    also bei einem Zwitschern bei normaler Fahrt ohne zu bremsen würde ich als Ursache eher mal auf das Radlager tippen und nicht auf die Bremsen. Wurden die Radlager schon mal geprüft oder gar getauscht? Von der Bremse selbst ist vielleicht der Radbremszylinder defekt, oder wie sieht es mit dem Ankerblech aus? Ist das vielleicht verbogen und streift irgendwo?

    lass mal einen Aufbereiter ran! Mit etwas Geschickt sollte das Problem lösbar sein, sprich mit etwas anschleifen des Lackes und neu aufpolieren müsste es weg gehen. Kommt aber halt schon auch darauf an um welche Farbe es sich denn eigentlich handelt.

    nicht dein Ernst diese Frage, oder? Also erstens gibt es definitiv nicht genug Strom, wenn jetzt alle Autos Stromer wären, zweitens haben sehr viele Menschen keine Möglichkeit das Auto daheim zu laden. Bei der aktuellen Instraktur würde man ein paar Stunden bei der Tanke anstehen bis man überhaupt mal zum Tanken dran kommt. Und was noch gravierend dazu kommt ist, dass das Stromnetz die nötige Belastung einfach nicht hergibt! In einem Nachbardorf von uns gibt es bereits Beschränkungen dafür wer wie viele KW PV aufs Dach bauen darf, weil das Netz es nicht aufnehmen könnte wenn alle die volle Kapazitäten drauf schnallen und da wollen nur ein paar Leute PV's aufbauen und noch lange nicht alle Dorfbewohner. Und da fangen wir jetzt noch gar nicht davon zu reden an woher die seltenen Erden zur Erzeugung der ganzen Akkus kommen soll.

    Von der gesamten Umweltbilanz einen Stromers wollen wir jetzt nicht anfangen....

    Ich bin auch kein Elektro-Fan und bin der Meinung, dass das nicht die Zukunft sein kann. Wir haben nur deshalb einen Hybrid, weil die 245PS günstiger in der Steuer sind als der Benziner mit nur 150PS..... und laden tut er an der 230V Steckdose. Allerdings habe ich noch keinen Plan was als nächstes kommen soll, wenn die 5 Jahre Garantie aus sind (also in 2 Jahren). Ohne Garantie erscheint mir das im Moment noch zu riskant. Reinen Verbrenner wird es dann kaum noch geben und reiner Elektro wird es höchstwahrscheinlich nicht werden. Da passen einfach zu viele Faktoren meiner Meinung nach nicht!

    das Ganze ist halt auch ein riesen Zwiespalt, denn auf der einen Seite sind ist elektrisch fahren gefährlicher, weil die Fahrzeuge kaum zu hören sind und auf der anderen Seite will aber genau dadurch den Strassenlärm reduzieren. Also irgendwie beißt sich da die Katze ein wenig in den Schwanz...

    Ist das jetztige Auto vielleicht ein Benziner und du hattest davor Dieselfahrzeuge? Einen Diesel kannst du leicht mal quasi von alleine anrollen lassen, wo halt ein Benziner längst schon abgewürgt ist....


    Generell wird man dir hier nicht helfen können, denn auch wenn du das alles schön beschrieben ist, so kann niemand nachvollziehen wie genau du die Kupplung betätigst und schleifen lässt oder halt eben nicht uns ihn dann abwürgst. Auf einen Fehler bzw. ein Problem würde ich so jetzt auch nicht tippen...