Beiträge von Audi100Fan

    Wirkt wie der normale Q5 einfach schwerfällig, wuchtig und träge. Da ist der kleinere Bruder Q3 Sportbach deutlich eleganter und schnittiger gezeichnet. Oder auch der e-Tron Sportback. Der Q5 als Sportback sieht irgendwie aus wie ein als Notfallkonzept umgesetztes Fahrzeug. Weil die Konkurrenz auch sowas im Angebot hat wurde schnell der Sportback schnell zusammengeschustert. Dabei gibt es für Deutschland kaum einen Markt für dieses Fahrzeug, den Mercedes GLC Coupe oder den BMW X4 sieht man auch nur sehr selten. Wie sieht es in China aus? Oder in den USA?

    Ich frage mich sowieso, warum so ein Fahrzeug erst zu einem Facelift des Basisfahrzeugs vorgestellt wird. Es wird doch wahrscheinlich zusammen mit dem normalen Q5 in etwa 4 Jahren in die nächste Generation gehen. Warum entwickelt man so ein Fahrzeug für nur 4 Jahre Produktionszeitraum? Oder man hat das Fahrzeug schon zusammen mit dem normalen Q5 entwickelt, aber vorher keine Marktchancen dafür gesehen.


    Gruß aus Hamburg

    Noch ein Sondermodell vom R8: die Panther Edition

    Limitiert auf 30 Fahrzeuge, nur in den USA erhältlich.


    Man nehme den R8 RWS (keine andere Motoroption möglich), bemale ihn in der Individualfarbe "Panther Black crystal effect. Dazu noch rote Akzente an den Felgen und das Carbon-Exterieurpaket. Innen dann rotes Leder und rote Ziernähte.


    EDIT: Kostet 183.000 US$


    2021-audi-r8-rwd-panther-edition.jpg


    2021-audi-r8-rwd-panther-edition.jpg


    2021-audi-r8-rwd-panther-edition.jpg

    Quelle: https://www.motor1.com/news/457925/audi-r8-rwd-panther-edition/


    Für meinen Geschmack viel zu viel Rot für eine Panther Edition.


    Gruß aus Hamburg

    Mercedes hält mit dem AMG GT Black Series nun den Rekord für straßenzugelassene Sportwagen (mit Verbrennungsmotoren) bei strammen 6:43.616 Minuten (kurze Variante) oder 6:48:000 Minuten (lange Variante). Respekt an den Fahrer, da die Strecke teilweise feucht ist und die Rekordrunde in Dämmerungslicht stattfand


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß aus Hamburg


    EDIT: Zeiten auf kurze und lange Variante angepasst

    jetzt sogar schon als RS Prototyp!


    also optisch auf jeden Fall ein echte extrem geiles Teil!!!


    Die seriennahe Studie war schon immer ein Prototyp im RS-Trim, die schon ca. 600PS hat. Wurde von Audi auch stets so kommuniziert.

    Die Frage wird dann eher sein, wieviel "langweiliger" das A- und das S-Modell in der Optik werden.


    mfg fox

    Navi ist ein echt blödes Beispiel für diese on-Demand-Funktionen. Wenn man sich vor dem Autokauf festlegt, oft kein Navi braucht, dann bestellt man es gleich nicht mit, schon garnicht für 1500€. Dann holt man sich lieber für 200€ ein Tomtom, welches man ggf. auch noch in anderen Autos nutzen kann. Oder man nimmt gleich das Smartphone als Navi. Es würde mich sehr ärgern, wenn das Auto erstmal die Hand aufhält um eine Funktion zu nutzen.


    Gruß aus Hamburg

    Was ich vor kurzem an dem A6 von meinem Vater gemacht habe?

    Ich habe den Start-Stop-Knopf versehentlich kaputt gedrückt! Zumindest die Plastikkappe mit dem Schriftzug "Start Engine" drauf war eingedrückt und gerissen. Leider konstruiert Audi unter der drückbaren Plastikkappe einen Hohlraum von ca. 3mm und das Plastik war jetzt auch nicht sonderlich stabil und bildete eine scharfe Risskante. Man konnte zwar weiterhin den Motor ein- und ausschalten, aber auch optisch sah das natürlich blöd aus.

    Immerhin: Reparaturkosten bei einer VW-Werkstatt (wo mein Vater sein Auto immer hinbringt) lagen bei humanen 80€, davon ca. 50€ für das Bauteil. Natürlich gibt es diese Kappe einzeln nicht zu kaufen, was natürlich viel günstiger wäre. Und auf Youtube-Videos sieht der Tausch des ganzen Bauteils auch nicht sonderlich schwer aus, hätte ich wohl selbst hinbekommen. Daher wurmen mich diese 80€ natürlich sehr.


    Gruß aus Hamburg

    Solch ein Model eignet sich sicherlich für Kunden, die wissen, dass das Fahrzeug nur kurz gefahren wird, bspw. wegen Leasing. Wenn ich aber ein Fahrzeug für einen längeren Zeitraum fahre, durchaus bis zum Lebensende des Fahrzeugs, will ich meine gewünschten Features dauerhaft freigeschaltet haben und nicht monatlich dafür Abo-Gebühren zahlen. Und ich sehe mich auch nicht als Kunde, der Monat für Monat abwägt, ob ich ein Feature per Abo zu- oder abbuche. Was in der Karre verbaut ist muss jederzeit funktionieren.

    Ungeklärt für mich ist auch ob das Auto irgendwie zu "nerven" beginnt, wenn ein Abo abgelaufen ist. Ich habe keinen Bock drauf bei jedem Fahrzeugstart auf abgeschaltete Features hingewiesen zu werden und gleich damit geworben wird, dass man diese doch wieder aktivieren kann.

    Zudem frage ich mich, was dann bei einem Hardwareschaden passiert, der nicht Teil meines Abos ist. Beispielsweise kaufe ich mir ein Auto mit verbauten abopflichtigen Matrix-LED-Scheinwerfern, schließe aber kein Abo ab und nutze nut die normale LED-Licht-Funktion. Nun geht die Matrix-Funktion des Scheinwerfers kaputt. Und nu?


    Gruß aus Hamburg

    Hier mal der Vergleich des RS6 zu seinen direkten deutschen Konkurrenten Mercedes E63S AMG, BMW M8 Competition und Porsche Panamera Turbo S e-hybrid


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ab Minute 4:54 falls der Timecode nicht funktioniert.


    Schon ziemlich ernüchternd, wie die RS6 seine Kraft nicht auf die Straße bekommt und die anderen schlichtweg davonfahren.

    Überrascht bin ich auch vom Porsche, der mit seinen 680 Hybrid-PS eigentlich einen ordentlichen Punch beim Beschleunigen auspacken müsste.


    Gruß aus Hamburg

    Audi hat ein neues Sondermodell für den R8 aufgelegt: Den R8 "Green Hell"


    Lack in der Individualfarbe "Tiomangrün" (wobei es auch andere Lackfarben gibt) gepaart mit mattschwarzen Akzenten auf dem Fahrzeug und roten Akzenten in den Felgen. Innen dann viel Alcantara und Ziernähte in der gewählten Wagenfarbe sowie diverse "Green Hell"-Logos innen und außen.

    Die Leistungsdaten bleiben unangetastet bei 611PS.

    Das ganze ist auf 50 Fahrzeuge limitiert und kostet € 233,949,59.


    audi-r8-green-hell-edition-front.jpg


    audi-r8-green-hell-edition.jpg


    audi-r8-green-hell-edition.jpg


    audi-r8-green-hell-edition-interior.jpg

    Quelle: https://www.motor1.com/news/44…di-r8-green-hell-edition/


    Gruß aus Hamburg

    Nogaro-Edition gab es ja vom 4G RS6 auch schon glaube ich...

    Genau, vom RS6 C7 halt. Aber da wurde auch der Motor ordentlich auf ca. 700PS aufgeblasen, es gab eine Abgasanlage von Akrapodingens und im Innenraum gab es auf Wunsch auch hellblaues Alcantara an manchen Stellen, nach meiner Erinnerung die Sitzinnenflächen, die "Kniepolster" neben dem Automatikwahlhebel und in den Türen. Dies ist bei dem neuen US-Sondermodell ja nicht der Fall.


    Gruß aus Hamburg

    Kaum wird der RS6 auch offiziell in den USA angeboten gibt es exklusiv für die Amerikaner schon ein Sondermodell "Tribute Edition", limitiert auf 25 Exemplare.


    2021-audi-rs6-avant-rs-tribute-edition.jpg

    Quelle: https://de.motor1.com/news/442…vant-tribute-edition-usa/


    Besonders ist daran nur der Individuallack "Nogaroblau", welcher an den RS2 von damals erinnern soll. Dazu noch ein paar schwarze Dekoelemente außen, innen blaue Ziernähte, die Sportauspuffanlage und eine bessere Ausstattung als der Serien-RS6 in der US-Version. Am Motor wird nichts verändert.
    Das ganze kostet dann 27.000US$ mehr als der Serien-RS6, insgesamt ca. 139.000US$. Das wären bei uns umgerechnet etwa 116.000€. Und dort beginnt bei uns der "nackte" RS6.


    Tjoa... Weiß nicht ganz was ich mit dem Namen anfangen soll. Welche RS6-Versionen wurden denn schon in den USA verkauft, dass man jetzt einen Tribut zollen will?


    Gruß aus Hamburg

    Muss aber sagen in S-line Exterieur schaut der auch besser aus

    Es gibt doch nahezu keine optische Unterscheidung mehr zwischen normalen A3 und einem A3 mit S-Line-Exterieur. Nur ein Inlay in den seitlichen Lufteinlässen vorn ist anders. Zuwenig Unterscheidung für das Geld, was man für das S-Line-Exterieur ausgeben muss.

    Aber ich muss wirklich sagen, dass der A3 im vergelich zum neuen 8 Golf immer noch um längen besser aussieht !

    Dazu braucht es ja auch nicht viel.


    Gruß aus Hamburg

    Der Folienspezialist "Black Box-Richter" hat sich in Kooperation mit "HGP Turbonachrüstung" sowie "811 design" den RS7 vorgenommen


    _tsp8774.jpg


    _tsp8890.jpg


    _tsp8849.jpg

    Quelle: https://www.miranda-media.de/h…d.php?news_id=684&start=0


    Neben einer sehr geilen Folierung und einer lächerlichen Tieferlegung (ich denke mal dass er nur im Stand so tief liegt) wird der Motor durch diverse Tuningteile auf 962PS und 1.250NM aufgeblasen. Weitere Umbauten zum Tuning sind geplant.


    Gruß aus Hamburg

    Ich tippe auf die Einführung der S-Diesel, weil damals der CO2-Ausstoß gemessen als Durchschnitt der gesamten Audi-Produktpalette zu hoch war und Audi daher irgendwo CO2 einsparen musste. Wo sie dann jetzt aber wieder CO2-Kapazitäten herbekommen für S-Benziner weiß ich gerade nicht. Wird sicherlich ein Rechenspiel sein.


    Gruß aus Hamburg

    S6 und S7 sind in den USA und China soweit ich weiß auch Benziner und hier Diesel.

    Auch den SQ5 gibt es je nach Kontinent als Benziner oder Diesel. Wenn schon beide Varianten produziert werden könnte man doch auch beide Motorisierungen in Europa anbieten.


    Gruß aus Hamburg

    "Damit reagiert die Marke auf den weltweiten Trend zu sportlichen Otto-Motoren im Segment der Hochleistungs-SUV."


    Welcher Trend soll das denn sein? Sämtliche Konkurrenz bieten ihre hochmotorisierten SUVs (vor den Performance-Leistungsstufen) nur als Benziner an, nur Audi hatte vor kurzem mal versucht die Diesel bei den S-Modellen zu etablieren. Porsche Cayenne hatte schon immer nur Benziner. Mercedes bei der M-Klasse/GLE-Klasse unterhalb der AMG-Versionen auch nur Benziner. BMW bietet beim X5 sowohl den M50d und M50i an. Range Roger Sport ebenfalls nur Benziner in den obersten Leistungsstufen. Dasselbe beim Jaguar F-Pace.


    Der oben genannte Satz ist also nur Audi-Pressesprech für "Unsere S-Diesel-Strategie hat leider nicht funktioniert, hier habt ihr eure Benziner wieder"


    Gruß aus Hamburg