Beiträge von Audi100Fan

    Hier mal ein für mich recht überraschendes Fahrzeug zum Thema "Besonderer Lack ab Werk". Zwar kein Audi, aber eine VW-Tochter



    Das ist zwar immer noch kein Vergleich zu solch einem Effektlack wie der RS7 oben, aber immerhin schonmal "mehr" als die anderen Lackfarben von Bugatti. Aber bei 5 Mio US$ darf man sowas ja auch erwarten.


    Gruß aus Hamburg

    Wenn man sich zu so einem Schritt entscheidet sollte man sich das natürlich vorher überlegen. Wer sich dann zu einem Lacktuning entscheidet fährt das Auto hoffentlich lange oder weiß genau, dass man in einer vorhanden Fanbase oder in einem exklusiven Käuferkreis das Auto auch mit solch einer besonderen Lackierung wieder loswird.


    Gruß aus Hamburg

    Mein Youtube-Algorhythmus hat mir gerade ein Dragrace über 1000m vom E-Tron gegen seine Stromer-Konkurrenz vorgeschlagen. Warum mir Youtube etwas auf Türkisch vorschlägt verstehe ich genausowenig wie naja... Türkisch halt.



    Fazit: Das Fahrzeug ist zu schwer. War aber irgendwie auch abzusehen. Würde aber gern mal dasselbe Rennen mit der S-Version vom E-Tron sehen.


    Gruß aus Hamburg

    Nun gibt es erste Erlkönigsbilder zum A8 Facelift


    2022-audi-a8-spy-photo.jpg


    2022-audi-a8-spy-photo.jpg

    Quelle: https://www.motor1.com/news/464054/2022-audi-a8-spy-photos/


    Viel zu sehen ist nicht. In der Front kommen die D-förmigen Designelemente bei den seitlichen Lufteinlässen und die Frontscheinwerfer bekommen auch diese "Zacken" an der Unterkante.

    Ich verstehe Audis Designabteilung für die Frontscheinwerfer nicht mehr. Der aktuelle A3 bekommt diese Zacken. Beim A4 werden sie mit dem Facelift wieder rausgebügelt. Der Q8 hat die Zacke ebenfalls, der Q7 hat sie zum Facelift jedoch nicht bekommen (nur so einen ganz leichten "Tränensack"). Mir gefällt es jedenfalls nicht. Hoffentlich löst Audi das wie beim Q8, wo diese Zacke nur für das Fernlicht zuständig ist und daher die meiste Zeit durch eine abgedunkelte Scheibe und ein bisschen durch optische Täuschung kaum auffällt, insbesondere wenn das Fahrzeug dann noch einen dunklen Lack trägt.


    Gruß aus Hamburg

    Ich glaube nicht, dass man bei Audi, Mercedes oder BMW einen Lack mit solchen Farbeffekten bekommt. Da sind Matt- und Frozen-Lacke ja schon das gewagteste. Bei der Oberklasse von denen vielleicht auch noch einen 2-Farben-Lack wie beim Maybach. Auch bei den Luxusmarken von Bentley, Bugatti, Rolls-Royce mag es zwar eine riesige Palette an Lackfarben geben, aber ich glaube nicht, dass die solche Effektelacke ab Werk anbieten.


    BTW: Kann mal jemand meinen Beitrag in den RS7-Thread der neue Audi RS7 Sportback schieben? Habe mich im Thread geirrt. Im Video wird natürlich ein RS7 gezeigt.


    Gruß aus Hamburg

    Diesmal kein Motor-Tuning, sondern Lack


    Sieht mega aus.

    Ich frage mich immer noch, warum die Autohersteller dieses Feld weiterhin Drittanbietern überlassen. Obwohl gerade die Premiumhersteller ja eigene Individual-Programme haben.


    Gruß aus Hamburg

    Wem der Standard-Motor vom RS6 noch nicht genug Bumms hat kann ihn bei MTM auf 1001PS aufblasen lassen.

    Die 1001PS sind eine Referenz zum Bugatti Veyron.


    0-100 in 2,79 Sekunden

    100-200 in knapp über 5 Sekunden

    200-300 in knapp 12 Sekunden

    Im Video wird kurzzeitig Tacho 333km/h erreicht. Echt ein Wahnsinn, wie schnell die Geschwindigkeit auch oberhalb der 250km/h noch zunimmt



    Gruß aus Hamburg

    Für den chinesischen Markt will Audi eine Langversion vom A7 anbieten. Die Chinesen scheinen ja auf "L"-Versionen zu stehen.

    Interessant dabei ist, dass man dafür die Coupe-Silouette aufgibt und dem Fahrzeug ein typisches Limosinenheck verpasst. Was dann aber eigentlich den "Sinn" dieses Fahrzeugs komplett verfehlen würde. Das Fahrzeug soll wohl eine Lücke zwischen dem (eigentlich gleichgroßen) A6L und dem größeren A8L füllen.


    audi-a7l-spy-photos.jpg


    audi-a7l-spy-photos.jpg


    audi-a7l-spy-photos.jpg

    Quelle: https://www.motor1.com/news/46…udi-a7l-china-spy-photos/


    Gruß aus Hamburg

    Wirkt wie der normale Q5 einfach schwerfällig, wuchtig und träge. Da ist der kleinere Bruder Q3 Sportbach deutlich eleganter und schnittiger gezeichnet. Oder auch der e-Tron Sportback. Der Q5 als Sportback sieht irgendwie aus wie ein als Notfallkonzept umgesetztes Fahrzeug. Weil die Konkurrenz auch sowas im Angebot hat wurde schnell der Sportback schnell zusammengeschustert. Dabei gibt es für Deutschland kaum einen Markt für dieses Fahrzeug, den Mercedes GLC Coupe oder den BMW X4 sieht man auch nur sehr selten. Wie sieht es in China aus? Oder in den USA?

    Ich frage mich sowieso, warum so ein Fahrzeug erst zu einem Facelift des Basisfahrzeugs vorgestellt wird. Es wird doch wahrscheinlich zusammen mit dem normalen Q5 in etwa 4 Jahren in die nächste Generation gehen. Warum entwickelt man so ein Fahrzeug für nur 4 Jahre Produktionszeitraum? Oder man hat das Fahrzeug schon zusammen mit dem normalen Q5 entwickelt, aber vorher keine Marktchancen dafür gesehen.


    Gruß aus Hamburg

    Noch ein Sondermodell vom R8: die Panther Edition

    Limitiert auf 30 Fahrzeuge, nur in den USA erhältlich.


    Man nehme den R8 RWS (keine andere Motoroption möglich), bemale ihn in der Individualfarbe "Panther Black crystal effect. Dazu noch rote Akzente an den Felgen und das Carbon-Exterieurpaket. Innen dann rotes Leder und rote Ziernähte.


    EDIT: Kostet 183.000 US$


    2021-audi-r8-rwd-panther-edition.jpg


    2021-audi-r8-rwd-panther-edition.jpg


    2021-audi-r8-rwd-panther-edition.jpg

    Quelle: https://www.motor1.com/news/457925/audi-r8-rwd-panther-edition/


    Für meinen Geschmack viel zu viel Rot für eine Panther Edition.


    Gruß aus Hamburg

    Mercedes hält mit dem AMG GT Black Series nun den Rekord für straßenzugelassene Sportwagen (mit Verbrennungsmotoren) bei strammen 6:43.616 Minuten. Respekt an den Fahrer, da die Strecke teilweise feucht ist und die Rekordrunde in Dämmerungslicht stattfand



    Gruß aus Hamburg

    jetzt sogar schon als RS Prototyp!


    also optisch auf jeden Fall ein echte extrem geiles Teil!!!


    Die seriennahe Studie war schon immer ein Prototyp im RS-Trim, die schon ca. 600PS hat. Wurde von Audi auch stets so kommuniziert.

    Die Frage wird dann eher sein, wieviel "langweiliger" das A- und das S-Modell in der Optik werden.


    mfg fox

    Navi ist ein echt blödes Beispiel für diese on-Demand-Funktionen. Wenn man sich vor dem Autokauf festlegt, oft kein Navi braucht, dann bestellt man es gleich nicht mit, schon garnicht für 1500€. Dann holt man sich lieber für 200€ ein Tomtom, welches man ggf. auch noch in anderen Autos nutzen kann. Oder man nimmt gleich das Smartphone als Navi. Es würde mich sehr ärgern, wenn das Auto erstmal die Hand aufhält um eine Funktion zu nutzen.


    Gruß aus Hamburg

    Was ich vor kurzem an dem A6 von meinem Vater gemacht habe?

    Ich habe den Start-Stop-Knopf versehentlich kaputt gedrückt! Zumindest die Plastikkappe mit dem Schriftzug "Start Engine" drauf war eingedrückt und gerissen. Leider konstruiert Audi unter der drückbaren Plastikkappe einen Hohlraum von ca. 3mm und das Plastik war jetzt auch nicht sonderlich stabil und bildete eine scharfe Risskante. Man konnte zwar weiterhin den Motor ein- und ausschalten, aber auch optisch sah das natürlich blöd aus.

    Immerhin: Reparaturkosten bei einer VW-Werkstatt (wo mein Vater sein Auto immer hinbringt) lagen bei humanen 80€, davon ca. 50€ für das Bauteil. Natürlich gibt es diese Kappe einzeln nicht zu kaufen, was natürlich viel günstiger wäre. Und auf Youtube-Videos sieht der Tausch des ganzen Bauteils auch nicht sonderlich schwer aus, hätte ich wohl selbst hinbekommen. Daher wurmen mich diese 80€ natürlich sehr.


    Gruß aus Hamburg

    Solch ein Model eignet sich sicherlich für Kunden, die wissen, dass das Fahrzeug nur kurz gefahren wird, bspw. wegen Leasing. Wenn ich aber ein Fahrzeug für einen längeren Zeitraum fahre, durchaus bis zum Lebensende des Fahrzeugs, will ich meine gewünschten Features dauerhaft freigeschaltet haben und nicht monatlich dafür Abo-Gebühren zahlen. Und ich sehe mich auch nicht als Kunde, der Monat für Monat abwägt, ob ich ein Feature per Abo zu- oder abbuche. Was in der Karre verbaut ist muss jederzeit funktionieren.

    Ungeklärt für mich ist auch ob das Auto irgendwie zu "nerven" beginnt, wenn ein Abo abgelaufen ist. Ich habe keinen Bock drauf bei jedem Fahrzeugstart auf abgeschaltete Features hingewiesen zu werden und gleich damit geworben wird, dass man diese doch wieder aktivieren kann.

    Zudem frage ich mich, was dann bei einem Hardwareschaden passiert, der nicht Teil meines Abos ist. Beispielsweise kaufe ich mir ein Auto mit verbauten abopflichtigen Matrix-LED-Scheinwerfern, schließe aber kein Abo ab und nutze nut die normale LED-Licht-Funktion. Nun geht die Matrix-Funktion des Scheinwerfers kaputt. Und nu?


    Gruß aus Hamburg

    Hier mal der Vergleich des RS6 zu seinen direkten deutschen Konkurrenten Mercedes E63S AMG, BMW M8 Competition und Porsche Panamera Turbo S e-hybrid


    Ab Minute 4:54 falls der Timecode nicht funktioniert.


    Schon ziemlich ernüchternd, wie die RS6 seine Kraft nicht auf die Straße bekommt und die anderen schlichtweg davonfahren.

    Überrascht bin ich auch vom Porsche, der mit seinen 680 Hybrid-PS eigentlich einen ordentlichen Punch beim Beschleunigen auspacken müsste.


    Gruß aus Hamburg

    Audi hat ein neues Sondermodell für den R8 aufgelegt: Den R8 "Green Hell"


    Lack in der Individualfarbe "Tiomangrün" (wobei es auch andere Lackfarben gibt) gepaart mit mattschwarzen Akzenten auf dem Fahrzeug und roten Akzenten in den Felgen. Innen dann viel Alcantara und Ziernähte in der gewählten Wagenfarbe sowie diverse "Green Hell"-Logos innen und außen.

    Die Leistungsdaten bleiben unangetastet bei 611PS.

    Das ganze ist auf 50 Fahrzeuge limitiert und kostet € 233,949,59.


    audi-r8-green-hell-edition-front.jpg


    audi-r8-green-hell-edition.jpg


    audi-r8-green-hell-edition.jpg


    audi-r8-green-hell-edition-interior.jpg

    Quelle: https://www.motor1.com/news/44…di-r8-green-hell-edition/


    Gruß aus Hamburg