Beiträge von BP-Hatzer3


    BP-Hatzer3


    Hallo J****, da hättest du mich aber ruhig einfach mal anschreiben oder anrufen können! Hättest nicht mit sehr geehrter kommen müssen...
    was hast du dir erwartet, wenn du Bilder auf eine öffentliche Seite lädst? Natürlich werden diese indexiert und in Suchmaschinen angezeigt. Genau deshalb ja auch ein Wasserzeichen.


    Leider warst du etwas zu früh dran, da wir in wenigen Tagen mit der neuen Seite online gehen und dort kann man dann jeden Bereich voll verwalten und auch Inhalte wieder löschen.


    Hallo M******,
    hatten eigentlich sein 10/10 so gut wie keinen Kontakt mehr gehabt und da fand ich es passender, einfach einen Thread hier zu erstellen.
    Ich glaube, du kennst mich gut genug, um mit meinem Schreibstil zurechtzukommen, ich bin da eher der förmliche Typ. :zwinker1:
    War der Meinung, dass hier gepostete Lichtbilder nicht so einfach von Mr Google gefunden werden können, bzw hatte ich mit anderen Seiten die Erfahrung, dass bestimmte Inhalte garnicht indiziert werden oder mittels Rechtsklick garnicht heruntergeladen werden können.


    Wenn die neue Version online geht, kann ich die Inhalte gerne wieder auf die Seite stellen.

    S.g. Admin


    Da Lichtbilder, welche ich in meiner Fahrer-DB gestellt hatte, immer wieder über google aufgefunden und von mir unbekannten Personen widerrechtlich in Beiträgen verwendet wurden, musste ich mich mangels Löschbarkeit der ho vorhandenen Lichtbilder entschließen, mein Fahrer-DB-Profil zur Gänze zu löschen.
    Die verwendeten Lichtbilder wiesen das Wasserzeichen von A4E auf.


    MfG


    PS: Evtl kann in Hinkunft eine Auffindbarkeit der Lichtbilder über Suchmaschinen verhindert und eine Löschbarkeit einzelner Fahrer-DB-Fotos implementiert werden.

    Musst du einen anderen Audi-Händler finden, der dir das macht, weil dazu ist glaublich eine Laser-Vermessungsplatte erforderlich, die hier niemand so einfach zuhause rumliegen haben wird.
    Außerdem kann es dem Händler ja egal sein, ob die RFK original ab Werk oder nachgerüstet wurde. Sie ist nun eben drin, mit Originalteilen und funktioniert auch soweit.


    Habe mir die Vermessung selbst ersparen können, da ich ein bereits kalibriertes RFK-Stg aus einem A8 verbaut habe, wo die Sensoren an derselben Stelle sitzen wie am A6 4F.

    Welches Schlagloch drückt eine Felge nach innen und das fast ohne oberflächliche Beschädigung (ausg. die Spannungsrisse) ?
    mW wird die Felge bei Überfahren eines Schlaglochs, wobei die Felge nicht berührt wird, nach aussen gedrückt bzw bei Felgenberührung hättest dort mehr Oberflächenspuren durch das Aufsetzen der Felge am Boden.


    Würde hier noch einige Kommentare abwarten bzw bei Vorhandensein einer RS-Versicherung den Händler nochmal drauf ansprechen, wie er sich den Schaden ohne oberflächliche Beschädigung erklären kann und ihn bei Uneinsichtigkeit auf eine ggf Einschaltung eines Gutachters hinweisen.

    Zur Info:
    Mineralölsteuer Österreich


    Die Mineralölsteuer beträgt derzeit (Stand 2016) pro Liter Diesel (schwefelfrei und Bio-Anteil) 0,397 Euro (Andere: 0,425 Euro).


    Pro Liter Benzin (schwefelfrei und Bio-Anteil) beträgt die Steuer 0,482 Euro (Andere: 0,515 Euro).


    Heizöl mit einem Schwefelgehalt von höchstens 10 mg pro kg wird mit 0,098 Euro pro Liter versteuert.


    Per 1.1.2011 wurden zuletzt Erhöhungen von 6 Cent (Diesel) bzw. 4,8 Cent (Benzin) durchgeführt (Werte hier inklusive MWSt.).

    Der Treibstoffpreis errechnet sich daher wie folgt: (Grundpreis+MöSt)*MwSt=Endpreis)


    Der Steueranteil (insgesamt) pro Liter Benzin beträgt demnach etwa 52% bis 57% (Diesel oder Benzin), der Rest entfällt auf das Produkt und ca. nur 2% verbleiben dem Tankstellenbesitzer bzw. -pächter. Diesen sollten Sie demnach nicht die Schuld an der nächsten Treibstoffpreiserhöhung geben...

    Er könnte ja auch Geld per Telebanking überweisen, das ist auch 24/7 möglich und noch sicherer, zumindest für den Geldempfänger, weil da kann er nicht so einfach das Geld zurückfordern.
    Bei PayPal hast im schlimmsten Fall dann Auto und Geld weg.


    Schonmal den Mailheader angesehen, ob die Mail nicht aus Afrika kommt?
    Hört sich nach ner neuen Masche der Nigeria-Connection an.

    Wenn die Rad-/Reifenkombination in Verbindung mit dem Fahrwerk geändert wird, ist ohnehin ein gesondertes TÜV-Gutachten notwendig.
    Falls Radlaufleisten zur Herstellung der ordnungsgemäßen Radabdeckung erforderlich sind, gibt es 2. Möglichkeiten:
    1. sie sind im Zulassungsschein eingetragen
    2. sie sind nicht im Zulassungsschein eingetragen.


    Bei 1. ist es relativ einfach:
    Bei "Radlaufleisten nicht vorhanden" folgt zumeist eine Anzeige wegen techn. Änderung


    Bei 2. muss ein Überstand der Rad-/Reifenkombination im Bereich, der durch die Radialebene 30° vor und 50° hinter der Radmitte gebildet wird, vor-Ort feststellbar sein, dann folgt zumeist eine Anzeige wegen techn. Änderung. Wenn nicht vor-Ort feststellbar, kommst nichts.


    wie ist es aktuell mit Original Felgen? Braucht man noch immer TÜV?


    Unser Golf 6 soll original 18" VW Felgen bekommen... Zulassungsschein hat nur max 16"!
    Die Felgen gibts sogar Serie für Golf 6... trotzdem zum TÜV?


    Wenn die original-VW-Felgen (erkennbar dadurch, daß keine KBA-Nummer eingegossen ist) lt Fahrzeughersteller für den Golf6 vorgesehen sind, aber nicht im EU-Datenblatt eingetragen sind, würde ich meinen, dass Porsche Salzburg dafür eine eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellt, dann entfällt der Weg zum TÜV und man kann direkt bei der LReg bzw beim Zivilgutachter vorstellig werden, um diese Dimension nachtragen zu lassen. Nachfolgend zur Zulassungsstelle, um die neue Dimension auch im Zulassungsschein nacherfassen zu lassen.


    Aber wozu brauchst du diese überhaupt, wenn die Dimensionen ohnehin übereinstimmen?


    ...weil diese Felge für diesen Typ nicht freigegeben ist. Alleinig das Übereinstimmen der Felgendaten berechtigt noch nicht zum straflosen Anbau. Erst durch eine kraftfahrrechtliche Prüfung kann bestimmt werden, ob bei dieser Felge die Radabdeckung, Freigängigkeit und auch Traglast für das Kfz, wo sie angebaut werden sollen, gegeben ist.