Beiträge von Ali_tefeili

    hallo ,

    als ich mein audi a5 3.0Tdi sportback gekauft habe kam nach paar tage das problem mit dem DPF (überladen … ) als Fazit und nach 3 Monate arbeit habe ich bis jz : AGR neu gewechselt , Düsen repariert , dpf gereinigt , ladedrucksensor neu , lambdasunde neu , differenzdrucksensor neu usw….


    trotzdem kam die meldung mit dpf überladen nach ca. 900km , hab damit autobahn gefahren dann ist weg .


    weiß nicht ob es noch auftritt die meldung aber allerdings die frage hier ist , könnte es daran liegen dass die auto nach dem reparieren nicht so großartige lange strecken gefahren ist ? oder es ist doch noch ne technische bzw. elektrisches problem ?

    also zum thema Aschegehalt da ist uns jz was aufgefallen , die Firma wo die das dpf gereinigt hat , haben die asche nicht rausgeholt . Also normal muss man den dpf durchschneiden , Asche raushollen dann wieder schweißen . oder ?? meine frage ist jz ob es daran hängt das der dpf so schnell wieder ne höhe Rußgehalt hat ?

    Hallo , ich habe mit meinem Audi (Audi A5 sportback 3.0 tdi bj 2008;195tkm )das problem mit dem Partikelfilter. Der wurde zwei mal gewechselt mit alle benötigte Sensoren auch und öl filter...jedoch meldet er immer das der DPF nach 50 km fahren voll ist. Anschließend wurde das orginale DPF gereinigt .Das Auto hat danach problemlos 1000 km gefahren bis dann nach ne woche der Meldung wieder Kam und entsprechend das Auto im Notlauf ging (geringe Leistung usw.. ).Eine regeneration über das Gerät ist nicht mehr möglich da der DPF voll ist und entsprechend Brandgefahr besteht.

    Hatte jemand das problem schon ? was könnte man da noch kontrollieren bzw. woran kann es liegen ? am Turbolader? Einspritzdüsen ?