Beiträge von Max01

    Also jedes Navi verrät dir wo du bist, da braucht es kein Netz, GPS-Empfang gibt es fast immer, außer im Tunnel.

    Ich fahre übrigen seit 2 Jahren mit dem App von Sygic, das ist identisch mit Google Maps.

    Geht fast überall auf der Welt

    Ich nehme nur noch das Smartphone.

    Ich schrieb ja schon mal, ich bin ein alter Knochen.

    Ich habe mit 14 angefangen Sandbahn zu fahren, mit 16 gewechselt zum Motogross......das fast 20 Jahre betrieben.

    Die Spielzeuge dienten eigentlich dazu die Winter abzufangen nach dem Beginn der Rente.

    Da ich Platz habe stehen sie alle noch und die Enkel freuen sich und.........haben inzwischen auch Lust am schrauben.

    Bei den alten Modellen hat man eben noch die Möglichkeit dazu, alles geht noch.....analog.

    Mit dem Moped fahre ich nicht mehr schnell sondern nur noch cruisend und zu gemeinsamen Ausfahrten.


    Schnell bin ich aber gern noch unterwegs, mein A6 hat ein Tuning von ABT. Es gibt auch noch Strecken in Deutschland wo man das Auto mal ausfahren kann, z.B. die A71 zwischen Schweinfurt und Erfurt.

    Am Sonntag Vormittag bist du da fast allein auf der Strecke........danach sind die Endrohre richtig weiß innen.

    Raus müssen wir nicht.......aber es ist schöne Zeit zum SCHRAUBEN.

    Die Heizung in unserer kleinen Halle läuft seit 5 Tagen, war gut mit dem Ölkauf

    zu warten. Jetzt kann man da gemütlich an den Spielzeugen hantieren.

    Ich habe da noch einiges in der halle stehen.

    Alle Fahrzeuge sind fahrbereit und zugelassen, die Yamaha ist fahrbereit aber nicht zugelassen.


    Außer der BMW sind es alles Motorräder/Roller die ich mal Restauriert habe. Sie waren vorher in

    erbärmlichen Zustand, meist Scheunenfunde.

    Der Grund war........als ich in Rente ging brauchte ich über den Winter eine sinnvolle Beschäftigung.

    Mit der Yamaha fing es an. Die Vespa und die Virago werden von den Enkeln gefahren.

    Die Suzuki hatte ich immer dabei wenn ich mit dem WoMo unterwegs war, jetzt fährt sie meine Frau.

    Die Yamaha läuft absolut sauber, aber mit dem zunehmenden Alter ist es anstrengend in der

    Sitzposition zu fahren...die Handgelenke fangen dann an zu schmerzen.

    Mit der kleinen BMW bin ich oft mit Freunden unterwegs, sie ist ideal zum reisen auch für Leute

    wie ich, die nichts mehr beweisen müssen.






    Als ich oben meinen A6 vorstellte, schrieb ich das ich hinten die Luftbälge gewechselt habe.

    Hier paar Bilder dazu.


    Der linke, so muss er aussehen.....


    Der rechte, der Ring unten gerissen (Rost)


    Einzelteil kaputt


    Der dazugehörende Rest



    Die Reparatur war kein Hexenwerk, aber der Bordcomputer wollte nicht begreifen das nur die

    hinteren Bälge gewechselt wurden........es braucht 6 Versuche bis er sich gnädig zeigte.

    Es war wohl ein Problem bei diesem Jahrgang, kam bei mir nur spät weil der A6 wenig Kilometer hatte.

    Die Bälge sehen heute auch etwas anders aus.

    Motorrad war lange mein Leben. Mit 14 begann ich Sandbahn zu fahren, habe dann mit 16 zum Motogross gewechselt. Für Sandbahn war ich zu groß geworden, hatte dann auf Grund der Hebelwirkung Probleme beim

    driften. Mit Motogross habe ich aufgehört als ich 34 war. Das Leben besteht ja nicht nur aus Motorsport, man

    musste dann auch mal an die Zukunft denken.


    Habe mal paar Bilder rausgesucht vom SL......


    Hier steht er bei uns am Deutschen Weintor



    Hier mit Hardtop vorm Haus




    Hier in der Garage im Haus




    Hier mit dem *stolzen*Besitzer.



    Es war mal ein Reimport aus Japan als ich den 2012 kaufte mit nur 37.000 km,

    das für 12.550 € vom Importeur.....aber ohne TüV.


    Nur die Felgen sind nicht Original, aber die originalen habe ich noch wegen dem H-Kenzeichen

    wenn es mal soweit ist.

    Alles andere ist Top, das einzige der Fahrersitz......da ist das Leder etwas abgeschabt an der Einstiegseite.

    War mal so geplant, aber es steht sehr viel in der Halle.

    Es ist auch mehr eine Werkstatt........aber nur für den Schwiegersohn und mich.

    Mein Schwiegersohn hat da einen Alfa 2000 GTV von 1973

    Ich habe noch einen R129 MB SL 500 von 1996

    Sind alle fahrbereit und zugelassen, nur der Austin noch nicht. Er muss noch zum kritischen Auge wegen der H-Nummer.

    Ich sagte ja.......wir sind etwas verrückt wenn es um Motoren geht.

    Motorrad fahren wir auch noch.........meine Frau eine Suzuki GN 250 von 1983

    Ich fahren eine BMW R850R von 1998......alle in Top-Zustand.

    Wenn dann die beiden Wohnwagen noch drin stehen......ist die Halle fast voll..........zu klein wie man merkt

    Ich hatte 2004 mal eine Gelegenheit eine kleine Halle in runtergekommenen Zustand zu erwerben.

    War eine Zwangsversteigerung in meinem Wohnort, diese wollte keiner haben.

    Neues Dach/Dachstuhl war notwendig und neue Fenster auch, das große Tor war noch zu retten.

    Bin froh diese zu haben, geht alles hinein was so Männerspielzeuge sind und von denen man sich

    nicht trennen möchte.

    Ich habe den vor 3 Jahren in Luxemburg gekauft mit 97.000 km. Service lückenlos.

    Jetzt habe ich 143.000 km auf der Uhr.

    Die einzige Reparatur waren hinten beide Luftbälge, das war Problemlos, aber es brauchte 6 Versuche bis er begriffen hatte das nur die hinteren ersetzt wurden.

    Ich bin sehr zufrieden mit diesem Auto



    Innen sieht er ganz gut aus, aber die Außenoptik hat für mich zu viel Kurven. Mir gefiel bei unseren Premiumautos

    immer die klare Linienführung. Ich frage mich warum man es dem X oder den Asiaten nachmachen muss.

    Nach dem wir unser WoMo verkauft hatten suchte ich nach einen geeigneten Zugfahrzeug für unseren Wohnwagen.

    Unsere MB C Klasse schien mir zu klein. Haben noch einen Landrover/Discovery, aber der ist nur von Dez-März angemeldet.

    Also bin ich auf die Suche gegangen.........es sollte Automatik, Allrad, 3,0 lt. Diesel sein.

    Da wir seit Jahren unsere Autos in einer kleinen Werkstatt machen lassen sprach ich mit dem Chef darüber.

    Er meinte raten will er nicht, aber da unsere C Klasse über das WE in der Werkstatt war sagte er.....nehme diesmal

    meinen, es war ein A6 3,0 Ltr. DTI. Er sagte noch .........möglicherweise hast du dich am Montag schon entschieden.

    So war es, ich habe nach eben diesen Modell gesucht und in Luxemburg fündig geworden.

    Mit ihm den Chef der kleinen Werkstatt nach Luxemburg gefahren, den A6 Avant C F4 angesehen, den Laptop daran gehangen .....und sofort mitgenommen.

    Hatte bis dahin kein Auto von der VW.Group mehr, nach dem mir1982 mein 78er Golf unter dem Hintern weggefault war.

    Jetzt muss ich sagen es war eine gute Entscheidung, der A6 ist das beste was ich bisher hatte......und das waren einige, meist MB.