Beiträge von djskapz

    die Zahlungsbestätigung war für den Betrag, was die österreichischen Papiere kosten.


    findet man auf der Website vom Land OÖ bzw. in der Verkehrsspate


    Ja, kannst du auf beiden Arten machen.. wie gesagt, mir wars wichtig, dass ich hier kosten einspare,

    bzw. dass mir die ganze Import-Abwicklung so günstig als möglich kommt ;)


    im Anhang das Infoblatt, das ich damals zugeschickt bekommen hab

    Jop genau.

    Und ich hatte denen auch gleich die Zahlungsbestätigung für die Kosten mitgesendet, somit wurde das recht flott bearbeitet :)


    müsste mal schauen, an wen ich das damals geschickt habe, bzw. ob ich noch die Mailadresse vorliegen habe.


    Ja, ich wollte hier auch die Kosten einsparen und Audi macht ja auch nix anderes (also stellt nix anderes aus) :D verlangt aber weitaus mehr ^^

    also mein Wagen ist zwar original gewesen, aber die österreichische Zulassung kannst du einfach per Mail mit

    den nötigen Daten anfordern (da musst du weder vorfahren noch sonst was)


    mit dem österreichischen Typenschein und dem Kaufvertrag kannst du dann die Nova entrichten am Finanzamt und dann normal über deine Versicherung anmelden mit gültigen Pickerl-Prüfbericht und fertig :)


    Meiner ist halt BJ 2011, weiß nicht, wenns was "älteres" ist, ob das dann ev. schon auch vorgeladen wird?


    Aber grundsätzlich gehts ja nur mal um die Papiere für Österreich..

    hat mir 60€ gekostet glaub ich.. das braucht man nur vorab überweisen und die Zahlungsbestätigung mitsenden.


    Bei Audi hätte das ganze über 100€ gekostet soweit ich mich ungefähr erinnern kann...

    Wenn du das ganze übers Land machst, ist es günstiger, als übern Audi-Händler :)


    Hatte mir meinen B8 2017 geholt und mit COC Papiere ging das ganz problemlos

    60€ für den österreichischen Typenschein und dann kann man damit die Nova/Co2 nachzahlen beim Finanzamt und danach anmelden - bzw. Pickerl machen vor Anmeldung


    Lg

    ah ok? Das wusste ich nicht.... dachte, je freier die AGA, desto besser? :) zumindest beim Benziner ist es mir bewusst, dass es so ist (sobald dieser eine Zwangsbeatmung hat)


    Dadurch, dass der DPF ja auch noch drin ist, denke ich, wirds nicht so viel Unterschied machen..


    Hab mir nur gedacht, könnte ev. den einen oder anderen interessieren, wie die Schalldämpfer so aufgebaut sind :)

    Hey Leute,


    vielleicht ist das ja für den einen oder anderen ganz interessant.
    Da ich mich schon lange mit Auspuff-Arbeiten beschäftige, wollte ich auch wissen, wie das so beim A4 ist.



    2.0 TDI


    Hatte bereits den 2.0 TDI Endschalldämpfer (Doppelendrohr links) auseinandergenommen und angeschaut, und hier ist der normale Schalldämpfer-Aufbau ersichtlich gewesen. (Reflexionsschalldämpfer)


    Sprich dieser Dämpfer ist mit dem "Kammernsystem" gebaut... der Druck vom Eingangsrohr des Dämpfers wird durch ein Lochgitter von einer Kammer zur nächsten gedrückt, bis er schlussendlich bei den Endrohren rausgeht.


    Somit hat man hier einen sehr starken Staudruck, was auch beim TDI nicht von Vorteil ist.
    (natürlich ist der Abgasfluss ausreichend ab Werk, aber wenn man optimieren möchte, nicht perfekt ausgelegt)




    1.8 TFSI


    Als zweites zum Vergleich habe ich nun den ESD vom 1.8 TFSI aufgemacht und mir das Innenleben angesehen.
    Was hier verblüffend war für mich persönlich, dass dieser Dämpfer bereits als Absorber aufgebaut ist...


    Also das Rohr vom Auspuff-Eingang geht mit einem Y-Stück direkt bis zu den Endrohren, sodass bei starkem Arbeiten des Turboladers die Abgase ganz gut durch den Dämpfer rausströmen können.
    Hier wurde noch mit einem "Bypass" gearbeitet, der die Schalldämpfung übernehmen soll (Lochrohr auch durch 2 Kammern).



    Fazit: wenn jemand seinem TDI etwas Gutes tun möchte, kann er ohne Probleme den TFSI Endschalldämpfer verbauen und hat somit ein etwas besseres Abgasverhalten smile_mini2.gif


    Paar Fotos, damit ihr auch wisst, wovon ich schreibe - der "Leere Dämpfer" ist vom TDI und das ganze Material war dort drin verbaut (siehe auch google "Reflexionsdämpfer" / "Schalldämpfer Kammern")
    Der Dämpfer mit dem Y-Stück im Inneren ist der vom TFSI


    LG

    Verkaufe hier einen Satz original Audi Räder von meinem A4 B8 Avant mit Continental Reifen.


    Die Reifen haben noch sehr gutes Profil, da nur einen halben Winter gefahren (Auto stand die meiste Zeit trocken in der Garage).

    Auch die felgen sind in einem sehr guten Zustand.


    Ideal, wenn jemand noch schnell Winterräder braucht - bei diesen Fahrverhältnissen.

    Preis minimal VHB, oder inkl. Radschrauben - 360€ bei Abholung!


    Da Privatverkauf, keine Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme.


    Für die Suche: A1, A2, A3, A4, A5, A6, A7, Quattro, Sline, TDI, TFSI, VW, Golf, Variant, Passat, Seat, Leon, Exeo, toledo, Skoda, Octavia, Superb, Kombi, Avant, Limosine, Winterreifen, Winterräder, Komplettrad, Audi Speichen Design, Felgen, Alufelgen, Conti Sportcontact

    Haben uns heuer im Jänner ein Haus gekauft :)


    Dadurch, dass ich Urlaub abbauen muss, hat sich nun das Übersiedeln gut ergeben ^^

    nun ist auch ein geschickter Garten mit 2000m² da und der Junior hat viel Freude beim spielen draußen :)


    Nach meinem Urlaub bin ich dann Mo-Do im Home-Office und Freitags muss ich von 06-12 Uhr in die Firma... was sich verkraften lässt :D


    Zwischendurch wird ein bisschen bei den Autos geschraubt, wenn im Haus alles fertig ist,

    bzw. die Wohnung übergeben wurde :)

    Ist dieses Magnetventil nicht nur bei den Benzinern verbaut??

    Wenn du ein N75 Ventil meinst, schau mal ob du sowas in der Art findest... und merk dir, wie es angeschlossen werden muss (Foto machen oder so)


    Quelle: ECS-Tuning703075_x800.jpg

    ja, und vor alle mit dem Tempern, wenn man einen eigenen Ofen dafür bauen/kaufen muss...

    bzw. einfach die ganze Zeit, die für die Schleifarbeiten draufgeht... ist schon eine Menge Arbeit


    Material ist jetzt auch nicht unbedingt das günstigste...

    was meinst, wenn man etwas Carbon bräuchte? ^^ :D


    Ich laminiere nicht für andere Leute, da ich es nicht zu 100% perfekt beherrsche und somit das Ergebnis sicher nicht zufriedenstellend ist...


    Ich verkaufe die übrig gebliebenen Teile, die ich laminiere von meinem B8..

    Habe insg. 3 Sätze Türleisten und Schaltrahmen, die ich laminere...


    das schönste Set kommt in meinen A4 und die anderen beiden stehen dann zum Verkauf ;)


    Bezugsquellen für Material zum selber laminieren gerne per PN


    Lg

    gerne, kein Problem ^^


    habe aber grad noch erfahren, dass man für eine perfekte Oberfläche auch TEMPERN muss...

    bin in der Vergangenheit schonmal über diesen Begriff gestolpert und habe mich jetzt noch ein bisschen informieren müssen..


    da die Teile (zB Innenraum) ja im Sommer extrem hohen Temperaturen ausgesetzt sind,

    können diese mit der Zeit wellig werden, bzw. einfach eine nicht mehr so schöne Oberfläche haben.


    Das ganze passiert aber anscheinend nicht, wenn die Teile nach der letzten Harzschicht, VOR DEM SCHLEIFEN, in einen Ofen gegeben werden, wo sich das Harz komplett aushärtet bzw. Temperaturen um die 80°C ausgesetzt wird... muss aber ganz speziell vorgenommen werden, also nicht reinlegen, aufdrehen, fertig... da müssen die Temperaturen immer angepasst werden usw.


    Gibt aber genug Beiträge auf Facebook oder in google, wo man Infos dazu findet :)


    Hatte ich bisher bei keinem einzigen Teil gemacht..

    wie die Teile jetzt ausehen, kann ich leider nicht sagen, da beide Autos bereits verkauft sind.


    Die Audi Teile werden aber getempert, wenn ich Zeit finde, diese zu laminieren



    Lg

    nein, mit gut belüfteten Räumen und eben mit Atemschutzmaske beim Schleifen,

    oder du schleifst immer alles nass... macht aber dann entsprechend viel Dreck..


    geharzt habe ich immer im Keller, wo die Temperaturen im Winter auch passen...

    geschliffen meist Garage oder irgendwo draußen und zuletzt auch immer nass