Audi A4 2.0 TFSI hoher Ölverlust

  • Die Zylinder Endoskospie haben sie schon gemacht und angeblich nichts gefunden und auch noch ein paar kleinere Untersuchungen. Der nächste große Schritt wäre den Turbo ausbauen und kontrollieren da würden wir ca. Knapp 700 Euro zahlen ohne Garantie, dass sie was finden.


    Ja die Garantie ist leider abgelaufen, da es ja nur 2 Jahre gibt und wir leider keine Verlängerung gemacht hatten.

  • Wenn ein Turbolader 1L Öl frisst auf 800km bin ich der Meinung kann der doch gar nicht mehr richtig funktionieren und keine richtige Leistung haben. Und bei 40.000km ein Turbo kaputt gut soll vorkommen aber das wäre ja mehr als traurig.


    Und bei den heutigen Autos wenn der nicht mehr den Ladedruck macht was er machen sollte würde da längst die Motorlampe oder Notlauf kommen.


    Generell bei so viel Öl Verbrauch der muss das doch hinten irgendwie verbrennen das muss man doch schon an Rauch oder schwarzen Auspuff merken.


    Wie gesagt ich würde mir eine Freie Werkstatt suchen oder zumindest mal eine andere Audi Werkstatt. Das wird ja sonst ein Fass ohne Boden bei denen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Scarface0664 ()

  • Das ist ja das komische. Weder sind irgendwo Ölflecken auf den Boden noch ist der Unterboden nass und Rauch oder ähnliches kommt nicht aus dem Auspuff.


    Ja wir werden das einmal versuchen mit der freien Werkstatt.

    Wie gesagt es ist halt ärgerlich, weil das Auto gerade mal 3 Jahre alt ist und nagelneu war. Man denkt wenn man so viel Geld für ein Auto hinlegt bekommt man auch Qualität, aber da haben wir bei unserem anscheinend was falsch gemacht :(

  • wann habt ihr das Problem erstmals bei Audi reklamiert? War das noch innerhalb der 2 Jahre? Falls ja, dann fällt das sehr wohl noch unter Garantie. Ausschlaggebend dafür ist, wann das Problem zum ersten Mal eingemeldet wurde.

    audi4ever 4.0 rulez!!!

  • schade... das wäre noch eine Möglichkeit gewesen! Dann brauchts wirklich einen guten Mechaniker der sich das mal genauer anschaut ohne ein Vermögen zu verlangen. Im schlimmsten Fall einmal Kopf runter, neu abdichten und neue Ölabstreifringe....

    audi4ever 4.0 rulez!!!

  • Keiner

    naja wobei 1L auf 800km entspricht dann nicht mehr dem Stand der Technik!!! Da muss sich Audi dann schon mal etwas überlegen!!

    Ein Freund (desperado) hat seinen A5 damals verkauft (BJ2012 glaube ich), mit einigen Kilometern am Buckel (glaube 160.000) und da hat der nachfolgende Besitzer dann sogar neue Kolberinge bekommen da das Problem bei Audi bekannt war... Ölmessung bei Audi war damals auch bei 1 Liter auf unter 1000km

    :A4e3: Audi A6 4G 3,0Tdi Quattro S-Tronic