Eintragung Deutsches KFZ in österreichische Datenbank

  • Grüß euch Leute,


    Ich habe mir 2016 einen Audi S4 B5 Bj. 98 aus Deutschland gekauft. Leider hab ich das Auto nicht sofort in Österreich zugelassen, da mir sehr viel dazwischen kam.(Zivildienst, Wohnungsumzug, usw.)


    Außerdem war an dem KFZ einiges zu tun, aber schön langsam aber doch würd ich gerne das Auto zulassen wollen.

    Ich habe schon einige Themen hierzu durchgelesen und im großen und ganzen ist mir der Ablauf auch klar, bis auf den Teil mit der "Eintragung in die österreichische Genehmigungsdatenbank"


    Reicht es den nun mit Kaufvertrag, D Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 und den COC-Papieren zum nächstgelegenen Audi Händler zu gehen ?

    Oder wollen die mein Auto sehen wegen einer Konformitätsüberprüfung ?


    Oder kann ich auch ein Pickerl-Gutachten mitbringen zum Händler und vorzeigen ?


    Danke schon mal,

    Lg :thanks:

  • Wenn du das ganze übers Land machst, ist es günstiger, als übern Audi-Händler :)


    Hatte mir meinen B8 2017 geholt und mit COC Papiere ging das ganz problemlos

    60€ für den österreichischen Typenschein und dann kann man damit die Nova/Co2 nachzahlen beim Finanzamt und danach anmelden - bzw. Pickerl machen vor Anmeldung


    Lg

  • Will auf keinen Fall aufs Land mit dem Auto müssen 😬😂.


    Wie klappt das beim Audi Händler ? Wollen die den mein Auto sehen bzw. kontrollieren die auf Original Zustand ?

    (Konformitätsüberprüfung)


    lg

  • Auspuffanlage und Turbolader wurden im Zuge der Restaurierung gemacht.
    Und Felgen + Fahrwerk.


    Also ist jetzt nicht alles komplett umgebaut.. sieht eigentlich aus wie Serie.

    Ein Pickerl bzw. Anmeldegutachten wäre kein Problem, aber wie siehts den dann beim Händler mit der Konformitätsüberprüfung aus ? Was ist das genau ? Wollen die beim Händler überhaupt mein Auto sehen ?

  • also ja die werden sicherlich das Auto auch sehen bzw. beguitachten wollen! Das ist dann relativ egal ob du es bei einem Autohaus oder direkt bei einer Landesprüfstelle machen lässt. Über eine Begutachtung wirst du da und dort nicht drum rum kommen.


    Der Turbolader wird wahrscheinlich noch das geringste Problem sein, außer es ist ein 3mal so großer Föhn, den du drauf gehängt hast? Auspuff, Felgen und Fahrwerk sind wahrscheinlich Dinge welche schon sehr offensichtlich sein werden, oder?

    audi4ever 4.0 rulez!!!

  • Hat dein S4 eine EU Typzulassung? E-Nr. auf der Plakette rechts im Motorraum wo auch die VIN ist?


    Frage deswegen, weil ein Kollege hat einen 2000er S4 aus der Schweiz und der hat keine EU-Genehmigung und müsste somit in Österreich einzelgenehmigt werden.


    Da muss das Land schon den Motor ausbauen, um die Lader zu überprüfen. Wenn man sich auskennt, erkennt man einen K04 Umbau allerdings an der größer dimensionierten Ladeluftstrecke.


    Der Rest ist im allerschlimmsten Fall an einem halben Tag auf Serie umgebaut ;)

  • Da hast du allerdings recht, an der Ladeluftstrecke sieht mans 👀


    Bei dem Auto bzw. Motor wurde alles Neu gemacht.

    Und ja mein S4 hat eine EU Genehmigung, steht eine e* Nummer drauf auf der Plakette rechts im Motorraum. Also einzelgenehmigt gehört er nicht in Österreich. Ist ein deutsches KFZ.

  • also mein Wagen ist zwar original gewesen, aber die österreichische Zulassung kannst du einfach per Mail mit

    den nötigen Daten anfordern (da musst du weder vorfahren noch sonst was)


    mit dem österreichischen Typenschein und dem Kaufvertrag kannst du dann die Nova entrichten am Finanzamt und dann normal über deine Versicherung anmelden mit gültigen Pickerl-Prüfbericht und fertig :)


    Meiner ist halt BJ 2011, weiß nicht, wenns was "älteres" ist, ob das dann ev. schon auch vorgeladen wird?


    Aber grundsätzlich gehts ja nur mal um die Papiere für Österreich..

    hat mir 60€ gekostet glaub ich.. das braucht man nur vorab überweisen und die Zahlungsbestätigung mitsenden.


    Bei Audi hätte das ganze über 100€ gekostet soweit ich mich ungefähr erinnern kann...

  • Meiner ist halt BJ 2011, weiß nicht, wenns was "älteres" ist, ob das dann ev. schon auch vorgeladen wird?


    Du meinst eine Überprüfung nach §56, 1a KFG?


    Die Behörde kann Fahrzeuge, deren erstmalige Zulassung länger als zwölf Jahre zurückliegt, überprüfen, ob sie den Vorschriften dieses Bundesgesetzes und den auf Grund dieses Bundesgesetzes erlassenen Verordnungen entsprechen. (...)


    Wäre interessant zu wissen, ob die Behörde bei einem entsprechendem Importfahrzeug vermehrt tätig wird.

  • Du meinst die österreichischen Papiere kann ich per Mail von der Landesregierung anfordern ? Dazu bräuchte es ja dann eigentlich nur den
    - Kaufvertrag

    - Deutsche Zulassungsbescheininigung Teil 1+2

    - COC Papiere (EU-Betriebserlaubnis)


    Verstehe ich das richtig ? 😆

    Das selbe könnte ich auch über den Audihändler machen, wird aber einfach teurer sein.



    Soweit ich weiß und nachgelesen habe, sollte erst eine Vorladung zum Vorfahren kommen wenn das Auto länger als 10 Jahre abgemeldet war.

    (Meiner wurde 2016 mit gültiger deutscher HU importiert. Also seit 2018 nicht mehr angemeldet)


    Ich werde einfach mal eine Email zur Landesregierung senden, oder was meinst du ?

    Danke schon mal, Lg

  • Wäre interessant zu wissen, ob die Behörde bei einem entsprechendem Importfahrzeug vermehrt tätig wird.

    Genau das würde ich gerne wissen 🙈 die Frage der Fragen 😅


    Ich denke mir halt des vielleicht einfacher wird die Papiere über den Händler zu ordern als über's Land. 🤷‍♂️

    Lg

  • Jop genau.

    Und ich hatte denen auch gleich die Zahlungsbestätigung für die Kosten mitgesendet, somit wurde das recht flott bearbeitet :)


    müsste mal schauen, an wen ich das damals geschickt habe, bzw. ob ich noch die Mailadresse vorliegen habe.


    Ja, ich wollte hier auch die Kosten einsparen und Audi macht ja auch nix anderes (also stellt nix anderes aus) :D verlangt aber weitaus mehr ^^

  • vielen Dank dir schon mal 😀

    Aber was ich nicht so ganz verstehe, was hast du den im Vorhinein schon eingezahlt, damit du gleich eine Bestätigung mitsenden konntest ? 🤔


    Ich denke mir halt ich probier die österreichischen Papiere erstmals über Audi anzufordern, da da mehr Chance besteht das ich nicht vorfahren muss 🙈
    Da stören mich die 40€ mehr, nicht.


    Könnte ja auch einfach mal eine Email zum Händler senden 🤷‍♂️

  • die Zahlungsbestätigung war für den Betrag, was die österreichischen Papiere kosten.


    findet man auf der Website vom Land OÖ bzw. in der Verkehrsspate


    Ja, kannst du auf beiden Arten machen.. wie gesagt, mir wars wichtig, dass ich hier kosten einspare,

    bzw. dass mir die ganze Import-Abwicklung so günstig als möglich kommt ;)


    im Anhang das Infoblatt, das ich damals zugeschickt bekommen hab

  • okay vielen Dank dir 👍

    Bin leider aus NÖ, dass es in OÖ einfacher ist, weiß ich 😆 alleine weil man es dort per Email abwickeln kann, glaube das ist in NÖ anders 🤷‍♂️


    Werde mich einfach mal beim Händler erkundigen. Danke trotzdem

  • geht die Anforderung der Papiere nicht erst für Autos die ab 2008 erstmals zugelassen wurden? Denn erst seit dann gibt es die zentrale Datenbank. Alles andere davor ist noch richtig mühsam mit den Papieren. da gabs ja auch noch den guten alten Typenschein in Österreich.

    audi4ever 4.0 rulez!!!