Schule und Corona

  • Hallo!

    Was denkt ihr über das Lernen unter den Coronamaßnahmen?

    Habe zwei Neffen, der eine kommt super klar, der andere meckert nur...

    Kommt mit dem Stoff teils gar nicht mit, beschwert sich, dass er in der Kälte und mit einer Jacke (in den Klassenzimmern ist es etwas kälter wegen lüften) sich nicht konzentrieren kann...sind das alles nur ausreden? Die anderen in seiner Klasse scheinen nicht solche Probleme zu haben. Ist jetzt in der 8. Klasse, mit Mathe, bzw. den binomischen Formeln hat er ganz große Probleme. Die hat er zwar auswendig gelernt, versteht aber nicht die Herleitung...

  • also auswendig lernen oder mangelndes Verständnis hat mal nichts mit Corona zu tun. Die Probleme hätte er ohne Corona genau so...


    Die kalten Klassenzimmer sind schei**e, das geht meiner Meinung gar nicht, dann doch lieber Homeschooling!!!


    Wir haben aktuell nur 1 von 4 Kindern in der Schule, der ist in der Oberstufe und nun schon wieder seit mehreren Wochen daheim. Das funktioniert ausgezeichnet, bis auf die sozialen Kontakte die ihm mit seinen Freunden fehlen. Dafür hängen sie aber gruppenweise teils die ganze Nacht online und machen halt alternativen Unsinn.


    Kinder im Volksschulalter oder auch Unterstufe, sofern die noch nicht so selbstständig sind, sind sicherlich eine riesen Herausforderung und ein Problem, aber auch das ist machbar. Außer die Eltern selbst haben schon ein Problem... so wie Nachbarn von uns. Da sind beide im Dauer-Homeoffice und trotzdem schicken sie die Kinder trotz Lockdown ganztags in die Betreuung, weil sie selbst mit den Kindern einfach nicht klar kommen. Solche Menschen sollten einfach keine Kinder haben!! Wohl bemerkt die sitzen in einem Haus mit Garten.... das finde ich dann echt armselig!

  • Hallo!


    Bin auch der Meinung, dass lieber ganz auf Homeschooling gewechselt werden sollte. In kalten Klassenzimmern mit offenen Fenstern bei diesen Temperaturen zu sitzen ist nicht besonders gesundheitsfördernd.

    Verstehe aber auch Leute, die mit der Situation überfordert sind. Bei einer Bekannten von mir geht es daheim drunter und drüber, sie ist auch mit ihrem Mann (beide in der IT-Branche tätig) voll im HO. Drei Kinder (1., 3. und 5. Klasse), wollen ständig was haben, sie meint Arbeiten unter diesen Zuständen ist furchtbar. Ich denke es kommt auch auf die Kinder selbst drauf an, die einen können sich gut selbst beschäftigen, die anderen stellen das ganze Haus auf den Kopf, wollen ständig was essen, benötigen Hilfe bei dem lernen etc.


    Meine kleine Nachbarin hat mir erzählt, dass sie mit Homeschooling total gut zurecht kommt. Das was sie nicht versteht, ergoogelt sie sich direkt.


    Bezüglich den binomischen Formeln. Inzwischen gibt es im Netz eine Menge Erklärungen samt Videos, Beispielen etc. Auf der Seite von Gut Erklärt gibt es einen Menge Stoff zu den Binomischen Formeln. Soll dein Neffe mal rein schauen. Übung macht den Meister, irgendwann werden diese schon sitzen.

    Bis dahin, bleibt alle gesund! Ich bin jedoch weniger zuversichtlich...Ich denke nach den Feiertagen werden die zahlen in die Höhe schießen. Hoffe mein Gefühl wird mich täuschen...

  • ich fürchte du bist nicht der Einzige mit diesen Gedanken!!! Meiner Meinung nach wird das nicht der letzte Lockdown sein... spätestens Ende Jänner fahren wir nochmals runter!


    Weil die Masse sich einfach nicht unter Kontrolle hat oder zu blöd ist es wirklich zu kapieren. Das man Weihnachten das Fest der Liebe im Kreise der (engen) Familie verbringen will ist verständlich und auch Ok! Aber auch da muss man nicht jeden Erbonkel und die Urstrumpftante besuchen....


    Nur leider werden die Dummen spätestens zu Silvester wieder komplett eskalieren.... bin mir ziemlich sicher, dass wir dieses Jahr kaum weniger Feuerwerk und Feiern sehen werden als früher.... als gäbe es den blöden Jahreswechsel nur einmal im Leben.


    Aber dem nicht genug, man braucht ja nur schauen was mit dem Wintertourismus abgeht! Als wäre Skifahren das Einzige was zählt im Leben... zum Kotzen!!! Ja in Österreich gibt es sehr viele die nur davon leben, aber sorry es gibt ohenhin schon viel zu viele Pisten, Lifte und Hotels und leistbar ist das für eine normale Großfamilie ohnehin nicht mehr.... gut ich persönlich fange gar nichts damit an, ich liebe den Sommer und das Meer und habe heuer aber darauf verzichtet.

    Da habe ich null Verständnis dafür, dass jene die den Winter und das Skifahren lieben nicht auch einfach mal ein wenig Verzicht zeigen und ihren Egoismus hinten anstellen können!!!

    audi4ever 4.0 rulez!!!

  • Ich denke, dass das sehr schwierig ist.

    Die Schüler haben keinen Bock mehr und fühlen sich benachteiligt.

    Andererseits ist es schwierig die Bildung richtig aufrechtzuerhalten...

    Das ganze ist ein Chaos

  • Chaos ist es nur dann, wenn man selbst zu unfähig ist alles zu koordinieren!!!


    Was manche Leute sich aufregen und über Problemchen beschweren, da frage ich mich manchmal ob die überhaupt lebensfähig sind? oder ob sie nicht eigentlich sogar noch jemanden brauchen der ihnen das gehortete Klopapier daheim anwendet?

    audi4ever 4.0 rulez!!!

  • ich weiss auch nicht, was genau ich über die Maßnahmen in der Schule denken soll ...


    Zum Glück sind aktuell Ferien :D


    Naja ab dem 10.01 soll es wieder losgehen, aber ich glaube noch nicht ganz dran ....


    Glaubt ihr, dass der Lockdown verlängert wird?


    VG

    Audidriver 95 :A4e3:

  • schreibst du jetzt aus Österreich oder aus Deutschland?

    Die Kids werden schon wieder in die Schule gehen, die Frage ist nur wie lange.... aber dann sind ja eh bald Semesterferien und somit ein natürlicher Lockdown in dem Bereich.

    audi4ever 4.0 rulez!!!