Reifen Felgen von anderen Modellen

  • Ich habe mich schon lange nicht mehr mit solchen Themen auseinander gesetzt und weiß auch nicht wie es zurzeit handgehabt wird.

    Als BSP: Audi A5


    Im Zulassungsschein ist der größte Satz 19 Zoll mit 255er Reifen.

    Jedoch gibt es gleiche Modelle mit gleichem Motor, die die Doppelspeichenfelgen im Zulassungsschein stehen haben mit 20Zoll und 265er Reifen.

    Muss ich die Eintragen fahren oder gibt es wo ein Schreiben (Zettel oder was auch immer), dass ich die Kombi auch auf meinem Auto fahren darf ?


    Weiters, was ist wenn ich Felgen von einem Q5 drauf geben möchte ET und J passt und lasse einfach andere 265er oder 255er aufziehen, damit der Querschnitt zum A5 passt, was müsste man da beachten ?


    Ich weiß bei Nachbau Felgen ist es einfach, nur schauen ob das Auto im TÜV Gutachten gelistet ist :D

  • Das selbe wollten wir beim 6er Golf machen... größere Serien Felgen... leider steigst teuer aus! Haben uns für Felgen mit Teilegutachten entschieden!


    Ich hab mir dann für Meinen orginale BBS Felgen eingebildet....

    Du brauchst eine Freigabe von Audi und darfst dann zum TÜV, abnehmen lassen (Stand vor 2/3Jahren).

    Kosten irgendwas bei 300-400€ glaub ich... müsste schaun ob die RG noch vorhanden ist.... Felgen hatten ich nur ein Jahr :lol:


    Finde ich totale Abzocke... normal müsste das Audi einfach easy Nacheintragen lassen.

    in DE gehts natürlich einfacher!!

  • In OÖ gibt es eine Felgen/Reifen Datenbank, falls diese Dim. schon bei einem anderen Audi eingetragen wurde, einfach den Zettel ausdrücken und beim nächsten Pickerl einfach von der Werkstatt unterschreiben lassen.

    Ist auch für die Rennleitung immer OK gewesen...

  • In OÖ gibt es eine Felgen/Reifen Datenbank, falls diese Dim. schon bei einem anderen Audi eingetragen wurde, einfach den Zettel ausdrücken und beim nächsten Pickerl einfach von der Werkstatt unterschreiben lassen.

    Ist auch für die Rennleitung immer OK gewesen...

    Das wäre super toll und einfach gibts aber hier nicht.



    Ich habe soeben gehört man kann sich an das Audi Zentrum in Österreich wenden, die schicken einem Ein gutachten mit der eigenen Fahrgestellnummer, dass die 20Zoll Felgen mit der 265er Bereifung gefahren werden darf, ob das so stimmt weiß ich nicht.

  • OÖ Felgen/Reifen Datenbank wird nicht mehr gewartet und nur der totale Chaos bei den bestehenden Daten... und dieser Ausdruck muss das Land unterzeichnen.

    Werkstatt ist nicht Berechtigt das zu gläubigen!


    Das wäre super toll und einfach gibts aber hier nicht.



    Ich habe soeben gehört man kann sich an das Audi Zentrum in Österreich wenden, die schicken einem Ein gutachten mit der eigenen Fahrgestellnummer, dass die 20Zoll Felgen mit der 265er Bereifung gefahren werden darf, ob das so stimmt weiß ich nicht.

    das wäre dann Neu... mich hat Porsche Salzburg und Audi Ö. abgewiesen!

  • Bei mir ist das sicher 8 Jahre her, als ich bei meinem A3 die originalen 18" Felgen habe eintragen lassen. Habe damals von Porsche Salzburg eine Bestätigung bekommen, dass es sich um für das Fahrzeug zugelassene Felgen handelt. Mit dieser bin ich dann direkt auf die NÖ LaReg zum eintragen gefahren. War kein Problem und hat knapp 27 € gekostet.


    Aber gut möglich, dass es in anderen Bundesländern anders gehandhabt wird.

  • Bei mir ist das sicher 8 Jahre her, als ich bei meinem A3 die originalen 18" Felgen habe eintragen lassen. Habe damals von Porsche Salzburg eine Bestätigung bekommen, dass es sich um für das Fahrzeug zugelassene Felgen handelt. Mit dieser bin ich dann direkt auf die NÖ LaReg zum eintragen gefahren. War kein Problem und hat knapp 27 € gekostet.


    Aber gut möglich, dass es in anderen Bundesländern anders gehandhabt wird.

    Normal angerufen und verlangt oder was gibt es da für Bedingungen?

  • Bei mir ist das sicher 8 Jahre her, als ich bei meinem A3 die originalen 18" Felgen habe eintragen lassen. Habe damals von Porsche Salzburg eine Bestätigung bekommen, dass es sich um für das Fahrzeug zugelassene Felgen handelt. Mit dieser bin ich dann direkt auf die NÖ LaReg zum eintragen gefahren. War kein Problem und hat knapp 27 € gekostet.


    Aber gut möglich, dass es in anderen Bundesländern anders gehandhabt wird.

    de NÖer voin ima ungurd auf, mit ernare Eintragungspreise... was kostet nochmal Felgen & FW eintragen? :P

  • OÖ Felgen/Reifen Datenbank wird nicht mehr gewartet und nur der totale Chaos bei den bestehenden Daten... und dieser Ausdruck muss das Land unterzeichnen.

    Werkstatt ist nicht Berechtigt das zu gläubigen!


    2015 wars kein Problem :)
    Der Touran darf jetzt sogar 225-40-18 fahren :D

    Aber die Michelin 15ner haben soviel Gummi drauf das einfach geiler ist als 18ner zu fahren :D

  • 2015 wars kein Problem :)
    Der Touran darf jetzt sogar 225-40-18 fahren :D

    Aber die Michelin 15ner haben soviel Gummi drauf das einfach geiler ist als 18ner zu fahren :D

    ja voll geil... wenn sich beim Lenkeinschlag.. gefühlte 50Meter nichts tut... bis die 70er Seitenwand einmal die maximale Niegung erreicht hat um seitenkräfte aufzubauen! :lol:

  • Hallo!


    Dazu kann ich folgendes berichten (Jahr 2019 (April) aus Österreich, Steiermark):

    Habe mir für meinen A6 4G FL (Zulassungsschein sieht nur 255/40/19 vor) einen Satz originaler genau für das Modell passende 4G Felgen (Teilnummer der Felge beginnt mit 4G) in 20 Zoll geholt und bin damit zum :).

    Dieser hat bei Audi Ingolstadt für die Kombination meiner FIN und der Felgenteilnummer eine Unbedenklichkeitsbescheinigung angefordert und diese ist nach rund 4 Wochen in positiver Form eingetrudelt.

    Laut meinem Freundlichen ist es ausreichend diese mitzuführen, jedoch kann ich das ganze jetzt auch noch von der Landesregierung, der BH oder eine Zulassungsstelle (sofern man eine findet, die das macht) in den Fahrzeugpapieren um kleines Geld (ca. 50€) eintragen lassen.


    Derzeit führe ich aber nur die Unbedenklichkeitsbescheinigung mit und bis dato hatte ich noch keine Kontrolle.


    Ciao

    Markus

    Ciao
    Markus

  • Kannst du mal ein Foto von der Unbedenklichkeitsbescheinigung hochladen.

    Kannst ruhig alles persönliche weg machen.


    Steht da die Felgen J ET Teilenummer und Fahrgestellnummer mit allen Daten vom Auto oder nur , Am A6 darf 20 Zoll mit folgender Bereifung gefahren werden. Geht auch per PN


    sowas müsste ja dann eigentlich jeder anfordern können. ?

  • so nen Wisch hab ich auch bekommen... war aber zu meiner Zeit nicht ausreichend für Ö sondern nur für DE gültig!

    Da ja DE lockere Auflagen hatte und Audi DE diese kennt!

  • In Ö ist mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung bei der LReg vorzufahren und es ist die Dimension eintragen zu lassen, sonst ist der Zettel nichts wert.

    Ich habe nie ein wildes Tier gesehn das Selbstmitleid empfand. Ein Vogel, der erfroren ist, wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals Selbstmitleid empfunden zu haben.

  • Auch nicht wenn da meine Fahrgestellnummer drauf steht ?

    Alleinig in einem Verfahren gem § 33 KFG, welches von der LReg bzw dazu ermächtigten Ziviltechnikern bzw TÜV geführt wird, ist ein solches Dokument als Grundlage zur Genehmigung heranzuziehen.

    Die entsprechenden Daten müssen dann in der Genehmigungsdatenbank des entsprechenden Fahrzeuges erfasst werden, bis dahin ist es nur ein "Zettel".

    Ich habe nie ein wildes Tier gesehn das Selbstmitleid empfand. Ein Vogel, der erfroren ist, wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals Selbstmitleid empfunden zu haben.

  • Wie schaut das ganze eigentlich aus wenn man von einem A5 die oben genannten 20Zoll auf einen A4 dann fahren möchte.

    Hierzu werden die ja einem dann keine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen oder doch ?