A4 B7 3.0 TDI Öl in Turboansaugseite & LLK

  • Hallo Leute!


    Ich habe ein großes Problem bei meinem Motor. Angefangen hat alles, ich hab mir einen A4 B7 Avant gekauft der etwas misshandelt und ausgeweidet ein paar Jahre bei einem Bekannten im Garten stand. Als der Audi bei mir in der Halle stand, machten wir uns an die Fehlersuche da er sehr stark rauchte. Da serienmäßig kein DPF verbaut ist, konnte der als Rauchquelle ausgeschlossen werden. Ein befreundeter Mechaniker bemerkte dann eben Öl in der Ansaugseite und in den Ladeluftkühler und meinte eben ich müssen den Turbo tauschen. Gesagt getan, generalüberholten Turbo besorgt und eingebaut. Und ich habe das selbe Problem. Wenn man fährt dreht nach einer Zeit der Turbo komplett hoch und es haut eine tief schwarze Wolke hinten raus. Motor muss dann abgedreht werden.


    Nur höre ich zu dem Fehlerbild unterschiedlichste Lösungsansätze. Der eine sagt ich solle die komplette Ölversorgung reinigen. Er vermutet, da sehr viel Schlatz im Ölfilter war bevor ich das Öl gewechselt habe, das irgendeine Ölleitung verstopft ist und das Öl über den Turbo austritt.
    Der andere meint es seien die Kolbenringe die schlussendlich das Öl über die Kurbelgehäuseentlüftung in den Turbo drücken.


    Das eine Problem ist zwar zeitintensiv aber nicht wirklich mit Kosten verbunden, das andere sehr zeit- und kostenintensiv.


    Ich habe den BKN mit 204PS und Baujahr 2005.


    PS: Ja mir ist bewusst das ich mich mit dem Audi definitiv übernommen habe, aber ich möchte das jetzt durchziehen! :zwinker1: Mir war vorher das Ausmaß nicht ersichtlich.

  • es wird dir wohl nicht anderes übrig bleiben, also die billige und zeitintensive Variante auszuprobieren. Es könnten vielleicht auch noch die Injektoren defekt sein. Wie sieht das Auto eigentlich hinsichtlich Rost aus? Also ich meine ein B7 der lange im Garten umher stand schreit für mich geradezu nach Rost.

    audi4ever 4.0 rulez!!!