Auto Verkauf - Hilfe!

  • Hallo.


    ich habe eben meinen A4 B6 Avant 1.9TDI bei mobile.de inseriert...wie zu erwarten bekomme ich jetzt andauernd Anrufe aus Polen.


    Gibt es dahingehend irgendetwas zu beachten? Ist es normal, dass die es so eilig haben? Der eine spammt mich auf Whatsapp nun dauernd zu und geht sogar mit dem Preis rauf und meint er ist gleich da...ich habe leider keinerlei Erfahrungen mit privatem Verkauf...


    Wenn er zusagt melde ich das Auto mit ihm gemeinsam ab? Für Barzahlung hab ich mir jetzt so einen Falschgeld Stift gekauft...bringt es was mir seinen Ausweis abzufotografieren? Wenn er es überhaupt zulässt neben dem normalen Vertrag?!


    Irgendwie hab ich bei der ganzen Sache ziemliche Angst über den Tisch gezogen zu werden...

  • Also erstmal nicht alleine machen ..... ein Zeuge sollte anwesend sein.


    Wenn er nix zu verbergen hat laesst er es auch zu das man seinen perso von beiden seiten abfotografiert.


    Die abmeldung wird im allgemeinen vom kaeufer durchgefuehrt und das solltest du mit daztum und uhrzeit schriftlich festhalten und umgehend die zulassungsstelle so wie die versicherung darueber informieren.
    Die zulassungsstelle kann mit dieser info (kopie des vertrages mit datum u uhrzeit) nach ablauf einer frist eine zwangsstillegung einleiten.


    Das wichtigste ist das ein zeuge anwesend ist und wenn es ein groesserer betrag ist um erscheinen waehrend der bankzeiten bitten um das geld gegebenenfalls pruefen zu lassen.

  • Danke für deine Antwort. Die Abmeldung führe ich selbst durch. Am liebsten wäre es mir, wenn der Käufer mit mir gemeinsam erst zur Bank und dann zur Abmeldung geht...


  • Danke für deine Antwort. Die Abmeldung führe ich selbst durch. Am liebsten wäre es mir, wenn der Käufer mit mir gemeinsam erst zur Bank und dann zur Abmeldung geht...


    anders würde ich das auch gar nicht machen und wie gesagt, auf gar keinen Fall alleine abwickeln. :doc:
    ein B6 verkauft sich aber normalerweise eigentlich auch im Innland sehr schnell und gut. Hast du da keine Anfragen bekommen?

    audi4ever 4.0 rulez!!!

  • Eine Anfrage aus Deutschland, eine aus Österreich und der Rest aus Polen und Rumänien...Ich werde ihn morgen einfach abmelden. Die Leute aus Polen stört das scheinbar nicht...

  • Das einfachste ist, ihr trefft euch in ner Bank, unterschreibt dort den Kaufvertrag und du zahlst das Geld umgehend auf dein Konto ein.
    Somit brauchst du nicht jeden Schein auf Echtheit prüfen (sieht bisserl komisch aus). Ausserdem sind überall Überwachungskameras. Wenn er Blödsinn machen will, wird er es sich nochmal gründlich überlegen weil sonst ist er eh gefilmt.
    Das alleine reicht schon zur Abschreckung. Im Normalfall passiert eh nichts, du verkaufst ja keknen Porsche sondern nen alten A4.


    Wegen Abmeldung: dem Käufer einen Zettel unterschreiben lassen inkl Vollmacht, dass er das Auto binnen zwei Werktagen abmeldet und jegliche Strafen ab Übergabe des Schlüssels / Typenscheins zulasten des Käufers gehn.



    Ich hatte noch nie Problem und hatte schon teurere Autos verkauft, auch an Ausländer.


    Und wenn dich wer betrügen will, dann wird er das auch tun. Allerdings wirst du dein Auto dann nicht mehr bei dir zuhause finden. Nur bei so nem alten Auto ist die wahrscheinlichkeit eher sehr gering.


    Wie gesagt, einfach ned soviele Sorgen machen :-)

  • Glaube du hast das falsch verstanden. Abmelden nur dann, wenn er das Auto auch gekauft und bezahlt hat. Solange bleibt es daheim am Parkplatz stehen.


    Ich meine wer gibt schon das Auto her obwohl es noch nicht bezahlt / verkauft ist :gruebel::mrgreennew:

  • Selbst wenn alles bezahlt wurde und du ihm nun alles gibst Typenschein Kennzeichen usw zum abmelden ist leider sehr viel Blödsinn möglich, bzw. wenn was ist, bedeutet es für den Verkäufer leider sehr viel scherereien...
    Anzeige, Polizei, Versicherung, Polizze.. wenn er nun wirklich eine Strafe oder Unfall hat.

  • Wir haben schon öfters aus Graz, Villach und Tiroler Raum Autos gekauft und sind mit den Kennzeichen vom Besitzer heim gefahren und haben es erst am nächsten Tag abgemeldet, war nie ein Problem...


    Würde mir da auch nichts denken, wenn ich ein Auto verkaufe und er bezahlt alles, vermerke ich es am Kaufvertrag mit der Uhrzeit wo er mit meinen Taferl unterwegs war, bzgl. Radarstrafen etc.



    EDIT: Andere wollten das wir die Taferl zurück senden und der Besitzer selbst abmeldet, aber dann fahren wir ohne Typenschein und das würde ich nicht machen...


    Polen sind die freundlichsten Autokäufer (Solang sie dafür bezahlen :lol: ) letzter Schrottwagen um 17.200 Bar bezahlt und abgeholt und ne Flasche Wodka hab ich auch noch bekommen :respect: :daumen:

    Einmal editiert, zuletzt von Howdy ()


  • Selbst wenn alles bezahlt wurde und du ihm nun alles gibst Typenschein Kennzeichen usw zum abmelden ist leider sehr viel Blödsinn möglich, bzw. wenn was ist, bedeutet es für den Verkäufer leider sehr viel scherereien...
    Anzeige, Polizei, Versicherung, Polizze.. wenn er nun wirklich eine Strafe oder Unfall hat.


    Bin da nicht so, Anzeige? ist mir egal. Polizei? Ist mir auch egal. Versicherung? Ohne Vollmacht nix Möglich. Polizze detto :aetsch: