Pirate Man's Seat Leon ST FR

  • Hello,


    ich habs euch ja schon im Exeo-Thread verraten, hier jetzt aber spät aber doch die Vorstellung meines Neuen :)


    Ich war mit dem Exeo aufgrund der Geräuschkulisse schon lange nicht mehr zufrieden und wenn man täglich 80 km Autobahn fährt und immer genervt ist, sollte man sich etwas überlegen :roll:


    Immer wieder habe ich interessenhalber mal geschaut, wie es preismäßig mit einem Octavia 5E RS aussieht und dann den Gedanken an einen Autotausch recht schnell wieder verworfen. An einen Leon ST habe ich zwar gedacht, aber nicht in Erwägung gezogen, weil ich mir gesagt habe "wenn schon ein anderes Auto, dann eines mit mehr Platz", nachdem der Exeo trotz Mittelklasse ja alles andere als ein Raumwunder ist :???:


    Letzte Woche wars dann wieder soweit und die Autobörsen wurden durchgeklickt. Zuerst wurde wieder nach einem RS gesucht, dann habe ich trotz obigem "Gegenargument" die Suche auf einen Leon ST eingegrenzt. Von den Daten her ist bei dem der Kofferraum etwas größer als beim Exeo und einen RS will ich mir versicherungstechnisch nicht leisten. Es gibt zwar beim normalen Octavia das Sportpaket, aber die äußere Optik des RS bekommt man dadurch trotzdem nicht :nixweiss:


    Und dann habe ich meinen FR gefunden, bei einem Seat-Händler im Waldviertel. Acht Monate alt, im ersten Moment etwas viel Kilometer für das Alter, aber es ist ja ein Diesel. Nach etwas Überlegen habe ich dort angerufen und einen Termin zum Anschauen ausgemacht.


    Das erste Mal raufgefahren drei Tage später und war nach der Probefahrt gleich angetan vom FR, ich wusste: das ist mein Auto. Ich habe vom Händler quasi nebenbei erfahren, dass er das Auto aus Deutschland importiert hat, was ja aber kein Nachteil ist (seiner Aussage nach macht dieses Autohaus das meiste Geschäft mit Importen). Der Kaufvertrag wurde vorbehaltlich einem positiven ÖAMTC-Test unterschrieben. Besagter Test wurde zwei Tage später gemacht. Das Auto wurde in Waidhofen gründlichst unter die Lupe genommen. Da der Techniker sonst nichts zu tun hatte, dauerte der Test über zwei Stunden und es wurde nicht wirklich was gefunden ... nur Kleinigkeiten, die der Händler dann behoben hat.


    Dann vergingen lange drei Tage bis es endlich Freitag war und Zeit, den Leon abzuholen. Aufstehen um fünf Uhr, mitfahren nach Wien-Heiligenstadt. Um halb neun war ich dann in Vitis (oberhalb von Zwettl) und eine Stunde später bin ich voller Stolz und Freude mit dem Leon vom Hof gefahren :engel:
    Ein kurzer Abstecher auf die nächste Tankstelle für Sprit und Vignette und schon gings ab auf die Heimreise über Horn und Stockerau, was mir einen Dauergrinser ins Gesicht gezaubert hat O0


    Nach knapp 120 km über B2, B4, A22, S1 und A5 stand ein Verbrauch von 4,7 Liter am BC, was mich aufgrund der nicht immer korrekten Geschwindigkeit mit dem einen oder anderen Überholmanöver doch sehr überrascht hat. Mal schaun um wieviel der BC zu wenig anzeigt.


    Jetzt habe ich aber genug geschrieben. Das Wichtigste kommt jetzt ... die Daten und Fotos vom Auto :)


    Modell: Leon ST FR
    Farbe: Nevada Weiß-Metallic
    Motor: 150 PS 2.0 TDI Handschalter
    EZ: 05/2015
    KM: 26.000
    Austattung: Voll-LED Scheinwerfer, Licht- und Sichtpaket, Winterpaket, Innenraum LED-Paket, "kleines" Navi, PDC vorne und hinten, getönte Scheiben


    Hier mal ein paar vorweggenommene Fragen mit Antworten ;)


    - Warum kein DSG? Benötige ich nicht wirklich, da ich kaum im Stadtverkehr unterwegs bin.
    - Warum nicht der 184 PSige? Noch mehr Geld für Vater Staat, was es mir nicht wert ist.
    - Warum kein Panoramadach? Nicht notwendig.


    Das Einzige, was ein wenig schade ist, ist dass nur das kleine Navi verbaut ist. Nicht wegen der fehlenden Festplatte sondern wegen der geringeren Auflösung vom Bildschirm. Aber gut, man kann nicht alles haben :)


    Mittlerweile habe ich den Leon heute genau seit zwei Wochen und es wurden schon erste Veränderungen durchgeführt:


    Die komplette Front (Schürze, Haube, beide Kotflügel, beide Spiegel) wurden mit transparenter Steinschlagfolie geschützt. War zwar nicht wirklich günstig, aber wenn ich daran denke wie meine vorigen Autos schon nach dem ersten Winter ausgesehen haben :oje:
    Im Zuge dessen wurde auch gleich die Frontschürze teilweise geschwärzt. Und zwar der Teil hinter dem Kennzeichen und der Steg unten in der Mitte. Ist beim Leon quasi eh eine "Standard-Maßnahme".
    Die Teile an der Schürze mit strukturierter Folie, da diese stärker ist als eine normale matte oder glänzende (eben auch wegen Steinschlägen). Auch der Grillrahmen wurde foliert und zwar in schwarz glänzend.
    Spiegel und Reling bleiben so wie sie sind. Habe zwar anfangs auch darüber nachgedacht, diese schwarz folieren zu lassen, aber mir gefällts nach längerem Überlegen besser so wie sie sind. Die chrome Reling ist beim weißen Lack eh relativ unauffällig ;)
    Die Kennzeichenhalter werden natürlich noch durch Klettbänder ersetzt, so schauts sehr bescheiden aus :D


    Heute wurde fahrwerksmäßig was gemacht und zwar wurden Eibach-Federn verbaut. Die Tieferlegung ist zwar nur dezent aber für meinen Leon ausreichend. Setzen werden sich die Federn ja auch noch etwas schätze ich.


    So, genug geschrieben ... hoffe ihr habt bis hierhin durchgehalten :D
    Zum Abschluss noch ein paar Fotos von der Abholung und zwei von heute ;)

  • Die Farbe bekommt man hin, ist ein Bronze, das je nach Licht- bzw. Sonneneinfall anders aussieht. Bei Sonne hats einen Goldstich wie oben zu sehen.

  • Ups, gerade gesehen, dass ich mich im letzten Post verschrieben habe.
    Meinte ich eigentlich, dass man diese Farbe eben nicht foliert bekommt, da Sie jetzt nach Lichteinfall anders aussieht.


    Habe aber auch gar nicht vor, ein Teil vom Auto an die Felgenfarbe anzupassen, finde es sehr gut so wie es ist :)

  • In den letzten Monaten hat sich bei meinem Leon einiges getan ...


    Das KW V1 wurde aus Komfortgründen durchs V3 ersetzt. Optisch natürlich keine Änderung aber vom Fahrverhalten dank Einstellmöglichkeiten. Scheinbar bin ich wirklich sehr empfindlich.
    Ist so wie auf den Fotos eingetragen (Radmitte zu Kotflügel 320 mm).


    Dann gabs noch am Heck einige Neuerungen ...
    Der Öffner (Logo) wurde in schwarz-weiß lackiert, der Rieger Diffusor wurde verbaut und passend dazu wurde der unlackierte Einsatz in der Schürze schwarz glänzend und die Spitzen über den Reflektoren in weiß lackiert, damits mit dem Diffusor wie eins aussieht. Leider ragen die Relektoren beim Vorfacelift weit rein, beim Facelift sind diese kürzer, gefällt mir aber trotzdem sehr gut.
    Und dann ist noch der Dachkantenspoiler vom Cupra gekommen, den größeren vom Aerodynamikpaket hätte ich zwar lieber gehabt, gibts aber nicht für den Kombi.


    Somit ist mein Leon jetzt fertig und es gibt nix, das ich noch verändern will. OK, blauer Bremssattellack liegt noch daheim, aber dazu werde ich aufgrund Zeitmangels wohl kaum noch kommen (zweites Kind hat in 3 Tagen Termin).