S3 8L '99 APY motorumbau

  • da der motor bereits über 200000km laufleistung hat und auch seit einiger zeit öl verliert, hab ich mich entschlossen den motor zu überholen und bei der gelegenheit etwas umzubauen. ziel wären 350-400ps. sollte es mehr werden würd ich mich freuen ...


    der motor muss auch nicht ewig halten! wenn er nochmal 50000km durchhält wär das ok!



      [li]motor ausbauen, zerlegen, alle verschleissteile (soweit erforderlich) tauschen[/li]


      [li]neue pleuel - vermutlich integrated, aber zumindest h-schaft[/li]


      [li]neue kolbenringe[/li]


      [li]nockenwellen[/li]


      [li]zylinderkopf oder nur ventile?[/li]


      [li]dickere zylinderkopfdichtung[/li]


      [li]wagner llk[/li]


      [li]rs4 lmm (hab gelesen der originale lmm kann die menge nicht mehr messen)[/li]


      [li]einspritzdüsen[/li]


      [li]benzinpumpe[/li]


      [li]krümmer[/li]


      [li]efr6258 ev. efr6758 - da bin ich noch unentschlossen[/li]


      [li]76mm downpipe mit 100 oder 200zeller sowie aga - aber welche[/li]


      [li]eine sachs sportkupplung mit ems ist bereits verbaut[/li]



    soweit der plan! dabei stellen sich mir aber folgende fragen:



      [li]soweit ich gelesen habe wird empfohlen den zylinderkopf auszutauschen, da die saugerköpfe grössere kanäle als die turboköpfe haben. welchen zylinderkopf könnte ich problemlos auf meinem APY block verwenden? welche nockenwellen dazu? hat da vielleicht jemand die passenden motor kennbuchstaben oder teilenummern?
      ist das mit der original ansaugbrücke überhaupt machbar?[/li]


      [li]falls der zylinderkopf original bleibt: welche nockenwellen (aus welchem motor oder teilenummer oder nachbau könnt ihr mir empfehlen? und ist da empfehlenswert beide nockenwellen zu tauschen oder nur eine?[/li]


      [li]welche ventile? ein und auslass, oder nur die auslassventile?[/li]


      [li]welche einspritzdüsen sollen verbaut werden? hab dazu keinen plan! wichtig wär mir, dass ich sie ohne irgendwelche umbauten einfach anstatt der original düsen einbauen kann. welche düsen würde ich bei der gewünschen leistung überhaupt benötigen? vielleicht reichen da ja sogar die original düsen - befürchte allerdings nicht ...[/li]


      [li]benzinpumpe ist auch so ein thema! würde am liebsten original pumpe belassen. da die - soweit ich gelesen hab - 3bar benzindruck liefert und die düsen die ich an diversen stellen gefunden hab ebenfalls für 3bar spezifiziert sind, ist mir nicht verständlich weshalb alle die benzinpumpe austauschen? ist das tatsächlich notwendig? von den daten her (zb. 440ccm bei 3bar oder 650ccm bei 3bar kann ich das nicht nachvollziehen! wenn die original pumpe diesen druck aufbaut, sollte sie doch für diese düsen ausreichen?
      da lese ich immer wieder von lauten benzinpumpen bzw. schwierigkeiten beim einbau! um das alles zu vermeiden wär mir die original pumpe am liebsten. aber falls es da eine pumpe gibt die ich anstatt der original oder auch anderswie einfach einbauen kann wär das auch ok[/li]


      [li]beim krümmer wollte ich ursprünglich den rothe bestellen, aber da ich in der zwischenzeit einen sehr günstigen baugleichen gefunden hab, bin ich unsicher? vielleicht könnt ihr mir da ja noch was empfehlen? turbo soll zumindest hinter dem krümmer montiert sein! ob sich das mit dem vorhandenen platz ausgeht, muss sich noch zeigen!
      hier die krümmer:
      rothe http://www.turbozentrum.de/abg…ruemmer-vag-1-8t/a-32020/ zumindest der flansch für den turbo müsste hier wohl noch angepasst werden. der erscheint mir etwas gross?
      noname http://www.turbomarkt.de/epage…Nickelguss%20ohne%20WG%22 da stellt sich halt die frage was unter "hochwertiger nickelguss" wohl zu verstehen ist? naja ist zumindest geschlitzt ...
      wobei, da kommts mir jetzt nicht auf 300eur mehr oder weniger an: hab nur keinen bock das alles wieder zu zerlegen, nur weil der billige krümmer gerissen ist![/li]


      [li]bei downpipe, kat und aga hab ich keinen plan! immer wenn ich irgendwo gute erfahrungen mit einer aga lese, kommt auf der nächsten seite das gegenteil! da ist es für mich echt schwierig was brauchbares rauszufiltern. mir wär nur wichtig, dass ich für die aga eine abe dazu bekomm!
      da bin ich neugierig was mir empfohlen wird. darf auch etwas lauter sein, aber halt nicht zu extrem! und vor allem würd ich mir gern das dröhnen, das vielen aga's nachgesagt wird, ersparen! ob es da überhaupt was passendes für mich gibt?[/li]


      [li]beim kat, würd mich interessieren, was für oder gegen einen 100 oder 200 zellen kat spricht! klar, der 100er hat weniger widerstand. solange ich damit durch die abgas untersuchung komm solls mir recht sein ...[/li]


    so, das sind jetzt mal einige fragen. ich hoffe es melden sich einige leute mit entsprechenden erfahrungen! und bitte erspart euch mich auf probleme beim tüv hinzuweisen. das ist hier nicht das thema ...

    Einmal editiert, zuletzt von fgw ()

  • ähm ja das ist aber nun vielleicht etwas viel auf einmal. Wenn man unten fertig ist mit dem Lesen, hat man deine ersten Fragen auch schon wieder vergessen. Bist du dir sicher, dass du das selbst machen willst, bzw. kannst?


    welches Budget hast du überhaupt für einen derart aufwendigen Umbau? Da musst du schon mit ein paar Tausender rechnen, das ist dir bewusst, oder?


    Den Zylinderkopf würde ich von einem Profi überholen lassen oder gleich austauschen. Auch würde ich beide Nockenwellen und beide Ventile tauschen.
    Auch die Benzinpumpe würde ich natürlich tauschen und eine stärke einbauen. Du wirst nicht weit kommen, selbst wenn die Originale bis zu 3bar schafft.


    vielleicht wäre es ratsam, wenn du dich einfach mal einen bekannten Tuner wendest, so wie diese hier: http://www.turbotuning.at/
    dich dort mal beraten lässt und dir einen KV dafür holst?! Das würde ich sicherlich am schnellsten voran bringen.

  • Da würde ich an Deiner Stelle auch zu einem Tuner deines Vertrauens gehen.


    So wie du das schreibst, hast Dur Dir, wie ich annehme, das meiste Wissen zu Deinem Vorhaben aus dem Netz zusammengefischt. Darin stehen viele Unwahrheiten. :doc:


    Ich habe so einen Umbau selbst gemacht, ich rate Dir gute 300 Pferde anzupeilen, mit dazu guten 400 NM, das geht saugut und reicht aus.


    Das kostet Dir ca. 8-10.000 Euro standhaft.


    Alles andere ist meiner Meinung nach über das Ziel hinaus geschossen.


    Du musst natürlich selbst wissen was Du mit Deinem Geld machst, aber sei bedacht, du redest von anderen Zylinderköpfen, die Köpfe für die 1.8T werden mittlerweile seltener. (origianl gibts da gar nichts mehr !!)

    Audi S3 1.8T


  • Wir wollen Dich ja keinesfalls entmutigen oder so, aber zB wenn du von den Nockenwellen redest, dass muss schon alles aufeinander abgestimmt sein, nicht gar zu steil wegen Leerlaufdrehzahl etc. (§57a Überprüfung)


    Willst du damit auf die Strasse oder soll's ein Ringfahrzeug werden?


    Lg

    Audi S3 1.8T

  • keine angst, ihr entmutigt mich nicht!


    ja, ich hab mein wissen zu diesem motorumbau grossteils durch lesen in diversen foren. klar ist mir bewusst, dass da viel schwachsinn geschrieben wird. ich versuch die infos halt darauf zu reduzieren wo leute ihre eigenen erfahrungen berichten.


    mir ist klar dass das etwas mehr kosten wird als chip tuning! ich plane ca. 15.000 dafür ein! den motor wird ein freund von mir machen. er baut seit jahrzehnten motorrad motoren für die rundstrecke auf und vereinzelt auch automotoren von freunden. klar haben wir keine erfahrung mit diesem motor, aber da mach ich mir keine sorgen.


    wichtig ist zu erfahren welche kombinationen funktionieren und was zusammenpasst. z.b. welchen kopf, welche nockenwellen kann ich auf meinem motor verwenden. diese info/erfahrung haben wir einfach nicht. der reine zusammenbau wird dann kein problem sein.


    meine hauptsorge ist im moment ob der von mir geplante turbo mit dem krümmer so wie ich mir das vorstelle im motorraum platz findet. möchte einen topmount krümmer vermeiden. das muss ich mir in den nächsten tagen ansehen. fahrzeug steht ja bereits in der werkstätte um den motor auszubauen.


    wie gesagt, mich interessieren vor allem erfahrungswerte, was zusammenpasst bzw funktioniert oder eben nicht!


    offen ist auch noch ob ich die serien motronic umprogrammieren lasse oder die testweise verbaute freiprogrammierbare steuerung verwende. vermute aber es wird die motronic werden ...


    wie gesagt, bin für jeglichen erfahrungsbericht bzgl. zusammenspiel diverser komponenten dankbar!


    ja, möchte damit ganz normal auf der strasse spazierenfahren ...

  • da stellt sich dann aber auch noch die Frage ob du damit legal herum fahren willst, oder eher auf sch.... egal unterwegs sein möchtest? Denn das fängt schon mal bei der AGA und dem Kat an. Da haben nicht alle Anlagen eine ABE und somit musst du da schon aufpassen.

    audi4ever 4.0 rulez!!!


  • da stellt sich dann aber auch noch die Frage ob du damit legal herum fahren willst, oder eher auf sch.... egal unterwegs sein möchtest? Denn das fängt schon mal bei der AGA und dem Kat an. Da haben nicht alle Anlagen eine ABE und somit musst du da schon aufpassen.


    Das sollte ihm glaub ich bewusst sein dass er da nicht legal fahren kann, und wahrscheinlich momentan auch ziemlich egal :keine-ahnung:

    Audi S3 1.8T

  • Also den Kopf sollst du vom AGU nehmen, der hat einen größeren Durchsatz.
    Düsen empfehle ich die 630er.
    Für den Lader kommt es darauf an, ob du frühes Drehmoment oder oben raus mehr PS willst.
    Kleiner Lader für mehr Dremoment, großer lader für mehr PS.



    Gerhard


  • Mit'n Gerhard hast sich ja eh schon der 1. Fachmann zu Wort gemeldet :zwinker2:
    Der kann Dir sicher weiter helfen bei Deinem Vorhaben.

    Audi S3 1.8T


  • gerhard, erst mal die frage: macht das überhaupt sinn? was ist mit einem AGU kopf zu erwarten? oder anders gefragt wo würdest du die grenzer mit dem standard APY kopf sehen? sollten auch mit dem apy kopf die 400ps erreichbar sein dann würd ich mir den agu kopf ersparen? ziel is ja irgendwo bei 350ps. wenn der APY kopf sowieso auch für 400ps gut is (falls ich da überhaupt mal hinkomme) dann erspar ich mir den austausch des zylinderkopfs.


    wie sieht es aus, wenn ich NUR andere nockenwellen in meinen apy kopf reinschraube? was wär davon zu erwarten? welche wellen wären da zu empfehlen?


    unabhängig davon: hast du selbst einen agu kopf schon mal auf einem apy block verbaut? kann der 1:1 draufgeschraubt werden, oder sind da noch anpassungen notwendig?


    beim turbo hab ich mich jetzt mal für den efr6758 http://www.turbozentrum.de/ turbos-und-komponenten/ borgwarner-efr/efr-6758/borg- warner-efr-6758-t25-wg-0-64ar- 179388/a-28004/ entschieden


    krümmer für diesen http://www.turbozentrum.de/ abgassystem/turbokr-mmer/vag/ turbo-kruemmer-vag-1-8t-20v- turbo/a-717/


    wollte keinen topmount damit das ganze nicht zu hoch baut und ich noch bequem die original motorabdeckung anbringen kann. auch mit der luft verrohrung sollte das dann sehr nah an der serie sein ...

    Einmal editiert, zuletzt von fgw ()

  • 350PS geht natürlich der APY Kopf auch. Ich selber fahre in meinen 1.8T den Saugerkopf und bin anfangs mit den Saugerwellen gefahren.
    Du solltest auf jeden fall alle Teile bei einen kaufen,da der Preis dann viel besser ist.


    Wennst nicht gerade den ebay schrott verbauen willst kann ich dir eine sehr gute Adresse geben wo du kaufen kannst. Mein Bruder ist Selbstständig und handelt mit Tuning Teilen,aber keinen ebay billig schrott.


    Ich selber fahre in meinen 1.8t 1er Golf 635PS,also gehen tut da einiges.


    Mit Serien Motronic kannst die 350-400PS auf jeden fall fahren.
    Bin mit der Serien Motronic 550PS gefahren mit 750ccm Düsen.

  • Ich würd jetzt schon mal anfangen für die Bremsen zu sparen, und da wird es nicht reichen einfach mal Neue Beläge und bessere Scheiben zu kaufen :sagnix:


    Und mit so ein Umbau ganz normal auf der Straße fahren :headnut:

    A4 B6, Limo, Bj 2003, 1,9TDI AVF mit Software,LLK,AGA
    A4 B6, Avant, Bj 2001, 1,9TDI AWX mit Software.

    Einmal editiert, zuletzt von Scarface0664 ()