07.09.2005 - SKODA - Octavia RS und Octavia Combi RS


  • Weltpremiere auf der IAA
    [size=12px]Škoda Octavia RS und Škoda Octavia Combi RS [/size]



    Seit der Weltpremiere des neuen Škoda Octavia wird die sportliche Version des beliebten Škoda Mittelklassemodells von vielen bereits mit Spannung erwartet. Auf der IAA 2005 in Frankfurt feiert der Octavia RS seine Weltpremiere.


    Ausgezeichneter Motor, gut abgestimmtes Sportfahrwerk, sportliches Charisma und gleichzeitig familien- und alltagstaugliche Eigenschaften vereinen die Škoda RS Modelle in sich. Darauf setzt auch der neue Octavia RS: Er ist schnell, sicher, komfortabel und praktisch zugleich. Der kraftvolle 2.0 l Turbo FSI mit 147 kW / 200 PS sorgt zusammen mit dem präzise abgestimmten Sechsgang-Getriebe und dem sportlich abgestimmten Fahrwerk für den nötigen Fahrspaß. Der geräumige Innenraum bietet viel Komfort für Passagiere. Der überdurch¬schnittlich großzügige Gepäckraum macht den Octavia RS alltagstauglich.


    Sportfahrzeuge mit Tradition


    Der neue Škoda Octavia RS führt die sportliche Tradition von Škoda fort. Seit mehr als hundert Jahren ist der Autohersteller aus Mladá Boleslav im Motorsport erfolgreich. Schon die Gründerväter des Unternehmens, Laurin und Klement, ließen Motorräder und Autos bei zahlreichen Rennen an den Start gehen, bei denen sie zum Ruhm der Marke zahlreiche Siege errangen. Die Produktion von Serien-Sportfahrzeugen reicht bis in die Mitte der dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurück und war eine Gelegenheit, die Entwicklungen unter Extrembedingungen zu testen. Damals hießen die Modelle, die sportliche Autofahrer begeisterten, Škoda Popular Sport Monte Carlo und Škoda Rapid Six.


    Die Bezeichnung RS wurde in Verbindung mit der Marke Škoda erstmals Mitte der siebziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts verwendet, als der legendäre Škoda 130 RS auf den Markt kam – eines der erfolgreichsten Sportfahrzeuge seiner Zeit in der Klasse bis 1300 cm3. Auch heute noch ruft der 130 RS Erinnerungen an große Siege hervor – zum Beispiel an die Marken-Europameisterschaft der Ring-Reisewagen im Jahr 1981 oder die Erfolge in der berühmten Rallye Monte Carlo.


    Im Jahr 2000 präsentierte Škoda den Octavia mit einem 1.8 l 20 V 132 kW / 180 PS starken Turbomotor, der die Sporttradition unter der Bezeichnung RS wieder aufleben ließ. Seit 2002 wird der Octavia RS auch als Combi angeboten. Der Octavia RS zeichnet sich durch ein besonders günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Hier wird sportliches Fahrvergnügen mit hohem Kundennutzen kombiniert. Überzeugende praktische Eigenschaften verbinden sich bei diesem Fahrzeug mit packendem Fahrvergnügen. Im Jahr 2003 gesellte sich zum großen Octavia RS ein kleiner Bruder: der Fabia RS. Er beeindruckt mit einem 1.9 l TDI PD 96 kW / 131 PS drehmomentstarken Dieselmotor, der dem Fahrzeug die notwendige Dynamik verleiht und gleichzeitig durch seinen niedrigen Kraftstoffverbrauch überzeugt.


    Faszinierende Eindrücke von Außen


    "Von der Rennstrecke direkt auf die Straße" – genau diesen Eindruck vermittelt der neue Octavia RS. Mit seiner exklusiven Lackierung "Race Blau" wird er auf der Straße zum echten Highlight.


    Das Design spricht eine klare Sprache: Dynamik und Geschwindigkeit sind angesagt. Tiefergelegtes Sportfahrwerk, vorderer und hinterer Stoßfänger mit integriertem Spoiler, Stoßfänger hinten mit Rückstrahlern "Cat's eyes", Leichtmetallräder "Zenith" und ein Heckklappenspoiler (bei Limousine) sind unverwechselbare Erkennungsmerkmale des Außendesigns im RS-Stil.


    Nichts stört die Harmonie und die klaren Formen – Außentürgriffe, Rückspiegel und Seitenschutzleisten sind in Wagenfarbe lackiert, die neuen Stoßfänger sind sportlich großflächig ohne schwarze Schutzleisten ausgeführt. Vorne dominiert ein massiver Stoßfänger mit integriertem Spoiler, runden Nebelscheinwerfern und einer großen Ansaugöffnung in der Mitte.


    Der Heckbereich zeichnet sich durch einen neuen Stoßfänger mit integrierter Spoilerlippe aus, der zusätzlich über Rückstrahler "Cat's eyes" verfügt. Diese Rückstrahler unterstreichen das dynamische Design des Fahrzeuges und verbessern die Erkennbarkeit des Fahrzeuges bei Nacht. Auch eine doppelte Auspuffblende aus Edelstahl ist selbstverständlich vorhanden. Die Limousine wird zusätzlich durch einen effektvollen Spoiler an der Heckklappe ergänzt (beim Combi gehört der elegante Spoiler bereits zur Standardversion). Insgesamt vermittelt das Heck wieder eine perfekte Kombination aus sportlicher Emotion und stattlichem Auftritt.


    Das Angebot an attraktiven Rädern rundet die sportliche Optik ab. Der Octavia RS wurde mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern "Zenith" ausgestattet, die die Dynamik des Fahrzeugs wirkungsvoll unterstreichen. Wem das noch nicht genügt, dem stehen im Rahmen der Mehrausstattungen 18-Zoll-Leichtmetallräder "Zenith" zur Verfügung. Für welche Felgen sich der Kunde auch entscheidet – zwischen den Felgenspeichen sind stets die typischen grün lackierten Bremssättel sichtbar.


    Die Modelle Octavia RS und Octavia Combi RS werden neben den neuen exklusiven Farben Race Blau und Sprint Yellow (ab 2006) auch in drei weiteren Farben angeboten – in Diamant-Silber Metallic, Corrida-Rot und Black-Magic Perleffekt.


    Die neu gestalteten RS-Logos an der Heckklappe und der Frontmaske sind ein weiteres effektvolles Detail. Alle Designelemente sind perfekt aufeinander abgestimmt und unterstreichen die Besonderheit des Octavia RS.


    Leidenschaftliche Emotionen im Innern


    Auch das Interieur macht unmissverständlich klar, in welche Fahrzeugkategorie der Octavia RS gehört – die sportliche Anmutung ist in jedem Detail spürbar. Die Kombination von Schwarz und Silber, Leder und Stoff und einem "Alu-Look" Dekor vermittelt Exklusivität.


    Die neuen vorderen Sportsitze in einer edlen Schwarz-Silber-Kombination mit RS-Logo sorgen dafür, dass der Körper in jeder Situation Halt findet. Das Drei¬speichenlenkrad mit perforiertem Leder und RS-Plakette liegt perfekt in der Hand. Der mit Leder bezogene Schalthebel ist mit einer speziell für das Modell RS entworfenen Plakette in matt silberner Ausführung versehen. Das sportliche Interieur wird durch zahlreiche Elemente unterstrichen: durch alufarbene Armaturentafelverkleidung und ebensolche Leisten an der Türverkleidung, eine im "Alu-Look" Dekor unterlegte Armaturentafel, einen schwarzen Fahrzeug¬himmel, Einlegematten mit silberner Umrandung und an den Schwellen sind Einstiegsleisten in Metalloptik mit aufgeprägtem RS-Schriftzug. Die Pedale sind aus chromatiertem Stahl mit sportlichen Gummieinlagen.


    Der Octavia RS taugt aber auch für den Alltag. Der Innenraum bietet genügend Komfort und Platz für die Passagiere, reichlich Stauraum durch zahlreiche Ablagemöglichkeiten und viele pfiffige Details. Auch der Blick in den riesigen Gepäckraum mit einem Volumen von 560 l (580 l beim Combi) überzeugt von der Vielseitigkeit des Škoda Octavia RS. Damit ist der Octavia RS ein Fahrzeug für alle diejenigen, die ein sportliches Fahrzeug haben wollen, aber nicht auf die Alltags- und Familientauglichkeit verzichten möchten.


    Neue Maßstäbe bei Standard- und Sonderausstattung


    Der Octavia RS ist die Antwort für alle, die etwas Außergewöhnliches suchen. Etwas, das über die gewohnten Maßstäbe hinausgeht. Der Škoda Octavia RS überzeugt in jeder Hinsicht: Durch ein höchst eigenständiges Design, durch seine Fahrleistungen und nicht zuletzt durch seine reichhaltige Komfort- und Sicherheitsausstattung. Diese umfasst u. a. neben Climatronic, Radio mit CD-Player, Multifunktionsanzeige, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, ABS, ASR, EDS, ESP, MSR, DSR (Driver Steering Recommendation), HBA (Hydraulischer Bremsassistent), sechs Airbags und elektromechanische Servolenkung. Zusätzlich verfügt der neue Octavia RS über eine spezielle RS-Serienausstattung, die Alu-Dekoreinlagen, RS-Emblem in den Einstiegsleisten und an der Heckklappe sowie im Kühlergrill, Fußmatten im RS-Design, 3-Speichen-Lederlenkrad, 17-Zoll-LM-Felgen „Zenith“, Alu-Pedalkappen, Schalthebel im RS-Design, Sportauspuff mit Doppelendrohr, Sportfahrwerk, Sportsitze vorne im exklusiven RS-Design (Sitze in Leder-Stoff-Kombination), im RS-Design lackierte Stoßfänger und Xenon-Scheinwerfer beinhaltet. Darüber hinaus wurde für den Octavia RS ein ganz neuer Auspuff mit einem speziellen, unverwechselbaren Sound entwickelt, der den dynamischen RS-Auftritt unterstreicht.


    Das breite Angebot an Sonderausstattungen beweist außerdem, dass man beim Škoda Octavia RS keine Kompromisse eingehen muss. So lässt sich das Fahrzeug zum Beispiel um Sitzheizung vorne, Geschwindigkeitsregelanlage, elektrochromatische Außenspiegel, Freisprechanlage mit Bluetooth, Autoradios, Navigationssysteme und Soundsystem mit 12 Lautsprechern erweitern.


    200 PS und ein sattes Drehmoment


    Unter der Haube des Octavia RS ist ein Kraftpaket versteckt: der TFSI 2.0 l mit Turbolader und einer Leistung von 147 kW / 200 PS. Das moderne Triebwerk mit Direkteinspritzung bietet ein kraftvolles Drehmoment von 280 Nm, das in einem weiten Drehzahlbereich von 1800 bis 5000 min-1 zur Verfügung steht. Diese Basiswerte ermöglichen eine Beschleunigung von Null auf 100 km/h in nur
    7,3 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h (Combi: 7,5 s und 238 km/h). Der Motor erfüllt selbstverständlich die Abgasnorm EU 4 und verbraucht durchschnittlich nur 7,8 l auf 100 Kilometer. Das präzise schaltbare Sechsgang-Schaltgetriebe ist optimal auf den Motor abgestimmt.


    Der Otto-Vierzylinder 2.0 l TFSI ist überhaupt der erste Turbomotor mit Direkteinspritzung. Die im Zylinderkopf eingebauten Einspritzdüsen arbeiten mit einem Druck von bis zu 11 MPa (110 bar). Im Vergleich dazu nutzt die Saugrohr¬einspritzung nur einen Druck von 0,4 MPa (4 bar). Der 2.0 l TFSI verfügt über einen ruhigen und ausgeglichenen Lauf dank der zwei gegenläufigen Ausgleichswellen.


    Der 2.0 l TFSI arbeitet im homogenen Betrieb, damit ein schnelles Ansprech¬verhalten und eine optimale Leistungsentfaltung erreicht werden. Die Geometrie der Ansaugkanäle wurde im Vergleich zum 2.0 l FSI ohne Turbolader modifiziert. Dadurch konnte ein noch intensiverer Wirbel der angesaugten Luft, der so genannte "tumble", erreicht werden, der zu einer verbesserten Gemisch¬verbrennung beiträgt. So wurde bei diesem Motor mit Vierventil-Technik Turbolader ein Verdichtungsverhältnis von 10,5:1 erreicht – ein Wert, den sonst nur moderne Aggregate ohne Turbolader erzielen. Fazit: Die Kombination aus Turbolader und ausgeklügeltem Direkteinspritzungssystem ermöglicht einen überragenden thermodynamischen Wirkungsgrad, der besser ist als bei Motoren mit Saugkanaleinspritzung oder bei konventionellen Turbomotoren.


    Fahrwerk und Karosserie optimal aufeinander abgestimmt
    Für den Octavia RS sind Kurven keine Herausforderung, sondern ein pures Vergnügen – jeder Teil des Antriebsstrangs und des Fahrwerks wurde dazu entwickelt, die Motorleistung optimal auf die Straße zu übertragen.


    Durch die speziellen Versteifungen wurde eine höhere Torsionssteifigkeit erreicht. Auch das Fahrwerk wurde angepasst: Es wurde um 12 mm tiefer gelegt und verfügt über modifizierte Feder- und Stoßdämpfercharakteristiken, so dass der RS mit präzisen Fahreigenschaften und hervorragender Wendigkeit überzeugt – in jeder Situation. Das Fahrzeug ist eine Synthese aus extremer Sportlichkeit und Reisekomfort.


    Der Octavia RS verfügt serienmäßig über ESP, EDS sowie EBV, HBA, MSR, ASR, DSR und ESBS (Erweiterte Stabilisierung beim Fahren). Diese Systeme stellen sicher, dass die vergrößerten innen belüfteten Bremsen das Motortemperament jederzeit beherrschen. Zum hohen Standard der aktiven Sicherheit trägt auch das serienmäßig eingebaute Reifendruck-Überwachungssystem TPM bei.


    Fahrzeuge mit ESP sind ausgestattet mit:
    ABS – Antiblockiersystem
    EBV – Elektronische Bremskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse
    HBA – Hydraulischer Bremsassistent
    MSR – Motor-Schleppmoment-Regelung
    EDS – Elektronische Differentialsperre
    ASR – Antriebsschlupf-Regelung
    ESBS – Erweiterte Stabilisierung beim Fahren
    DSR – (Driver Steering Recommendation) Aktive Lenkunterstützung


    Sportliche Tradition neu belebt
    Vom Start weg hat der Škoda Octavia RS sportliche Fahrer fasziniert. Der neue
    Octavia RS 2.0 l Turbo FSI setzt rasante Akzente – 147 kW / 200 PS Motorleistung, 280 Nm Drehmoment über einen breiten Drehzahlbereich und eine Höchst¬geschwindigkeit von 240 km/h sind die Eckdaten des stärksten und schnellsten Škoda, der jemals aus der Serienproduktion hervorging.


    Die Highlights auf einen Blick


    • Sportliche Tradition: Der Octavia RS setzt die sportliche Tradition von Škoda fort, die Mitte der dreißiger Jahre des vorigen Jahrhunderts begann.
    • Zwei Karosserieversionen: Der Octavia RS ist als Limousine und Kombi erhältlich.
    • Außergewöhnliche Fahrerlebnisse: Eine Höchstgeschwindigkeit von
    240 km/h (Combi 238 km/h) und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,3 Sekunden (Combi 7,5 s) sorgen beim Octavia RS für jede Menge Fahrspaß.
    • Leistungsstarker Motor: Seine außergewöhnliche Dynamik verdankt der Octavia RS dem 2.0 l TFSI Motor mit Direkteinspritzung. Das 147 kW / 200 PS starke Aggregat zeichnet sich durch ein kraftvolles Drehmoment von
    280 Nm aus, das in einem breiten Drehzahlspektrum von 1800 bis
    5000 min-1 zur Verfügung steht.
    ? Unverwechselbarer Sound: Für das Modell RS wurde die Abgasanlage für einen spezifischen Sound modifiziert; sie unterstreicht den dynamischen Auftritt des Fahrzeugs.
    • Sechsganggetriebe: Für eine optimale Nutzung der Motorleistung sorgt ein perfekt übersetztes Sechsgang-Schaltgetriebe.
    • Modifiziertes Fahrwerk: Das angepasste und tiefergelegte Sportfahrwerk macht den Octavia RS zu einem dynamischen, agilen Fahrzeug mit sicheren Fahreigenschaften.
    • Sportliches Design: Individuelle Elemente wie ein vorderer und hinterer Stoßfänger mit integriertem Spoiler, Stoßfänger hinten mit Rückstrahlern "Cat's eyes", Heckklappenspoiler (bei Limousine), 17-Zoll-Leichtmetallräder "Zenith" sowie eine doppelte Chrom-Auspuffblende heben den RS deutlich sichtbar von anderen Octavia Modellen ab.
    • Sportlich abgestimmtes Interieur: Für eine passende Atmosphäre im Fahrzeug sorgen unter anderem Sportsitze vorn in schwarz-silber, das alufarbene RS-Dekor an der Armaturentafel und in den Türverkleidungen, das sportliche Dreispeichenlenkrad in individuellem Design und der schwarze Fahrzeughimmel.
    • Exklusives RS Design: Dass der RS außergewöhnlich ist, unterstreichen zahlreiche Details, die mittlerweile typisch sind für dieses Fahrzeug, wie zum Beispiel grün lackierte Bremssättel, das RS-Logo an der Frontmaske, an der Heckklappe, am Lenkrad sowie auf den Vorder- und Rücksitzen.
    • Exklusives Angebot: Ausschließlich für die Octavia RS Modelle sind die
    18-Zoll-Leichtmetallräder "Zenith" (als Sonderausstattung) und die neuen Metallic-Lackierungen "Race Blau" und "Sprint Yellow" (ab 2006) erhältlich.
    • Hoher Nutzwert: Der Octavia RS ist zwar in erster Linie ein sportliches Fahrzeug, das Emotionen und Leidenschaft weckt, doch aufgrund des dennoch guten Komforts der vier Türen, des großen Gepäckraums und des leistungsstarken Motors bewährt er sich auch im Alltag.

    Forenweisheiten:



    # Der Klügere gibt nach - Eine traurige Wahrheit: sie begründet die Weltherrschaft der Dummen.

    # Die Menschen werden durch Gesinnungen geeinigt und durch Meinungen getrennt.

    # Wer mit dem Finger auf andere zeigt, sollte nicht vergessen, dass dabei immer drei Finger seiner Hand auf ihn selbst gerichtet sind.

  • Könnte man so bezeichnen :)

    Forenweisheiten:



    # Der Klügere gibt nach - Eine traurige Wahrheit: sie begründet die Weltherrschaft der Dummen.

    # Die Menschen werden durch Gesinnungen geeinigt und durch Meinungen getrennt.

    # Wer mit dem Finger auf andere zeigt, sollte nicht vergessen, dass dabei immer drei Finger seiner Hand auf ihn selbst gerichtet sind.

  • Zitat von "hijacker666"

    immerhin isses ein ganz besonderes edles stück 8)


    War demletzt sehr erstaunt, als ich beim AMS Vergleichstest A6 2.0 TFSI vs 523i und E 200K, die Elastizitätswerte gesehen habe. Das der R6 nur über die Drehzahl kommt war mir klar, aber das der Kompressor in der Elastizität so sehr langsamer ist hat mich überrascht.

    Just my 0,02€.



    Gruß Grizzler

  • Auch wenn der Sound und der Motor sicherlich ein Sahnestück des Konzern sind, finde ich die Optik des neuen sowie des alten Skoda Octavia RS immer noch nicht für gelungen :x:x

    Audi RS4 2.7 Bi-Turbo (B5) Bj: 12/00 MKB: AZR mit 8-Kolben Bremse (Brembo) +365x34mm Scheibe und Topgear Abgasanlage ab KAT :aetsch: :aetsch: 8)