sharetoo elektrisiert Wien

Wien verfügt derzeit über fünf U-Bahn-Linien mit 109 Stationen, 28 Straßenbahn- und 131 Autobuslinien. Und ab sofort auch über 50 neue E-Carsharing Standorte aus der Kooperation der Wiener Linien mit sharetoo. „Ich freue mich sehr, dass sharetoo mit den neuesten E-Fahrzeugen des Volkswagenkonzerns und modernster Carsharing Technik zur Erweiterung des Mobilitätsangebots in Wien beitragen wird“, so Hannes Maurer, CEO der Porsche Bank, die letztes Jahr sharetoo in Wien etabliert hat.


Seit Anfang September stehen bereits die ersten 50 E-Autos (ŠKODA ENYAQ iV und CUPRA Born) rund um die Uhr zur Verfügung, 2023 wird stufenweise ausgebaut. Insgesamt 100 E-Autos kommen auf Wiens Straßen.


„Meine Vision von der Mobilität der Zukunft in einer Stadt ist jene, dass die Menschen, die sich hier fortbewegen wollen, kein eigenes Auto mehr besitzen müssen. Es steht ihnen in unmittelbarer Nähe ein Zugang zu allen Mobilitätsformen zur Verfügung, die sie eben gerade brauchen“, so Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien. „Der größte Benefit aus der Kooperation mit sharetoo ist die Möglichkeit für alle unsere Fahrgäste eine Verbindung zwischen dem Öffentlichen Personennahverkehr und der Individualmobilität herzustellen und das auch noch mit E-Antrieb.“


Damit bekommen die Wienerinnen und Wiener ein umfassendes Mobilitätsangebot für jede Lebenslage: egal ob Wocheneinkauf, ein Besuch der Familie im Wiener Umland oder ein Urlaub im Salzkammergut. Der Mobilitätsmix zwischen Öffis und Carsharing ist leicht und garantiert volle Flexibilität: Von Minuten bis zu einer Woche ist alles möglich und wird gerne flexibel genutzt. „Wir haben be reits mehr Öffi-Stammkundinnen und Stammkunden in Wien als angemeldete PKWs. Mit dem Angebot von WienMobil Auto gibt es nun einen weiteren Grund, erst gar kein eigenes Auto anzuschaffen. Mit dem dichten und günstigen Öffi-Netz kombiniert mit den flächendeckenden und umweltfreundlichen Sharing-Angeboten, ist ganz Wien schnell und sicher erreichbar“ lobt das Angebot auch Peter Hanke, Stadtrat der Stadt Wien.


Die Fahrzeuge sind in mehreren Kategorien buchbar: Kleinwägen und Komfortwägen stehen bereits jetzt zur Verfügung, ab 2023 werden auch Transporter und Vans in die WienMobil Auto Flotte aufgenommen. Damit steht für jedes Bedürfnis das richtige Fahrzeug zur Verfügung – stets emissionsfrei dank E-Antrieb.


Unkomplizierte Ausleihe und Rückgabe ohne Parkplatzsuche

Einfach in der sharetoo-App registrieren sowie Führerschein und Kreditkarte hinterlegen. Nach Registrierung und Prüfung der Dokumente wird das Konto freigeschaltet. Damit kann das passende Fahrzeug direkt in der sharetoo-App gebucht werden. Einfach Start und geplantes Ende der Fahrt angeben, Fahrzeug auswählen und die Buchung abschließen. An der WienMobil Station nur mehr die aktuelle Buchung anklicken, in der App entsperren und losfahren.


Nach der Fahrt wird das Fahrzeug wieder zum ursprünglichen Standort zurückgebracht – das Beste daran ist: mit dem reservierten Parkplatz ersparen sich die Nutzer*innen das Parkplatzsuchen in der Stadt. Zum Schluss muss die Ausleihe nur mehr in der App beendet werden. Das WienMobil Auto kann ohne Registrierungs- oder Abogebühr schon ab 2,30 Euro genutzt werden. Je nach Nutzung stehen verschiedene Tarif- oder Abo-Varianten zur Auswahl. Strom und Autobahn-Vignette sind bereits im Preis inkludiert.


Nachhaltig unterwegs durch Betreiber sharetoo

„Nachhaltigkeit ist für uns ein großes Thema. Die sharetoo Fahrzeugflotte ist rein elektrisch, wir laden mit Öko-Strom und auch unsere Prozesse von Buchung bis Abrechnung sind papierlos“, erklärt Hannes Maurer. Und noch ein großes Plus: Mit nur einem Account können WienMobil Auto Kundinnen und Kunden alle sharetoo Stationen österreichweit nutzen.

Über sharetoo: Seit 2021 in Wien etabliert, setzt sharetoo ausschließlich auf die neuesten e-Modelle des VW Konzerns. Attraktive Tarife und digitale Buchung via App begeistern bereits tausende Kund*innen in Wien. Mehr Informationen: www.sharetoo.at/wien 


Über WienMobil Auto: Die Wiener Linien verknüpfen bei den WienMobil Stationen ihr klassisches Angebot von U-Bahn, Bus und Bim mit flexiblem Sharing. Die WienMobil Stationen werden laufend ausgebaut, bis 2025 wird es 100 Stationen in ganz Wien geben. Je nach Standort mit unterschiedlichem Angebot: Fahrräder, E-Autos, E-Scooter, Fahrradabstellboxen, etc. Die WienMobil App ist die Mobilitäts-App der Wiener Linien. Sie überträgt das umfassende Mobilitätsangebot der Wiener Linien in den digitalen Raum. Mehr Informationen: www.wienmobilauto.at