Autopannen: Das hilft wirklich!

Jährlich kommt es auf deutschen Straßen zu unzähligen Autopannen. Meist sind es Kleinigkeiten, welche das Auto zum Stillstand zwingen. Dennoch kann eine Panne nervenaufreibend und teuer sein.


In diesem Artikel verraten wir, wie sich typische Fehler bei der Panne vermeiden lassen.

Was ist die beste Vorsorge gegen eine Panne?

Die beste Vorsorge gegen eine Panne ist eigentlich ganz einfach: regelmäßige Wartung und Pflege des Autos. Damit können viele Probleme schon im Vorfeld vermieden oder zumindest frühzeitig erkannt werden. Wer sein Auto also regelmäßig warten lässt und auf die Pflege achtet, der kann viel Ärger und unangenehme Überraschungen vermeiden.


Des Weiteren kann es hilfreich sein, eine Mitgliedschaft bei einem Pannenservice in Anspruch zunehmen. Hier kommen beispielsweise die Gelben Engel des ADAC ins Spiel! Auch wenn seit Jahren keine Autopanne zu beklagen ist, sollte man dennoch nicht die Mitgliedschaft im ADAC kündigen. Wer keine komplette Mitgliedschaft abschließen möchte kann, z. B. über seine Versicherung oder einen Anbieter, einen ADAC Schutzbrief abschließen.


So lassen sich typische Fehler bei der Panne vermeiden


Typische Fehler, die Menschen bei einer Autopanne machen, sind zum Beispiel, dass sie den Motor nicht abschalten und das Warnblinklicht nicht einschalten. Stattdessen fahren sie weiter und versuchen, die Panne einfach zu ignorieren. Dies kann jedoch zu ernsthaften Folgen führen, nicht selten kommt es so zu einem vermeidbaren Unfall.


Also, was sollte man tun, wenn bereits eine Panne eingetreten ist oder sich etwas dergleichen andeutet? Zunächst heißt es, Ruhe bewahren! Je nachdem, wo man sich gerade befindet, sollte das Fahrzeug am Fahrbahnrand oder Parkplatz sicher abgestellt werden.


Als Nächstes Motor ausschalten und die Warnblinkanlage aktivieren. Nach Erledigung der Schritte erfolgt der Griff zum Handy. Als erster Kontaktpunkt dient der Pannenservice, hier können weitere Details und die Vorgehensweise besprochen werden.


Das Fahrzeug steht unmittelbar auf der Fahrbahn? In diesem Fall kann es ratsam sein, die Polizei um Hilfe zu bitten, damit das Fahrzeug, ohne dass andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht werden, von der Fahrbahn gelangt.

Fazit – Ruhe bewahren!

Autopannen sind lästig und können einen großen Stressfaktor darstellen. Aber wenn man einige einfache Regeln befolgt, kann man die Situation meist schnell und unkompliziert lösen. Zunächst gilt es, Ruhe zu bewahren und das Fahrzeug sicher abzustellen. Dann sollte die Warnblinkanlage aktiviert werden, damit andere Verkehrsteilnehmer gewarnt werden. Danach kann, lässt sich Hilfe anfordern. In jedem Fall ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren und sich nicht von Panik leiten zu lassen.