Porsche 99X Electric und Porsche Taycan 4S in New York City

Der Big Apple im Zeichen von Elektromobilität und Nachhaltigkeit: Vor der Premiere des TAG Heuer Porsche Formel-E-Teams beim New York City E-Prix sorgten zwei vollelektrische Porsche bei einem spektakulären Foto-Termin am weltberühmten Times Square für Aufsehen – der Rennwagen 99X Electric und der Seriensportwagen Taycan 4S. Die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft gastiert am Wochenende mit seinen Saisonrennen 10 und 11 in den Straßen von Brooklyn.


Als erste Elektro-Rennserie der Welt bringt die Formel E spannenden Motorsport in so faszinierende Metropolen wie New York City. Aus Sicht von Porsche ist sie das wettbewerbsstärkste Umfeld, um die Entwicklung von High-Performance-Fahrzeugen mit Schwerpunkten auf Umweltfreundlichkeit, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit voranzutreiben. Der seit 2019 in der Formel E eingesetzte 99X Electric dient den Porsche-Ingenieuren zugleich als Entwicklungsträger für Elektro-Serienfahrzeuge des Sportwagenherstellers. So findet sich seine 800-Volt-Technologie auch beim Taycan, dem ersten vollelektrischen Seriensportwagen von Porsche, dessen Prototyp 2019 in New York City der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde.


In New York City sind Elektromobilität und Nachhaltigkeit nicht nur an diesem Formel-E-Wochenende ein wichtiges Thema. So unterhält die Stadt schon jetzt die größte Elektroflotte des Landes mit mehr als 1.750 E-Fahrzeugen. Bis Ende 2025 sollen es 2.000 sein. Auf einem guten Weg ist die Metropole auch bei ihrem Ziel, bis Ende 2021 ihr Ziel von 10.000 öffentlich zugänglichen Ladestationen zu erreichen. Die städtische Schulbusflotte soll bis 2035 vollelektrisch unterwegs sein. Und die Menschen ziehen mit: Schon jetzt verbrauchen die New Yorker pro Kopf weniger Energie als die Bewohner aller anderen Bundesstaaten – mit Ausnahme von Rhode Island.


Die Formel E ist am Samstag und Sonntag auf dem Red Hook Circuit rund um das Brooklyn Cruise Terminal zu Gast, mit Blick auf Lower Manhattan und die Freiheitsstatue. Jedes der zwei Rennen dauert 45 Minuten plus eine Runde. Das ist in etwa die Zeit, in der ein Porsche Taycan an einem DC-Lader (350 kW) zweimal von 5 auf 80 Prozent aufgeladen werden kann.