Volkswagen AG spendet 10 Mio. Euro für europäische Umweltprojekte

Die Volkswagen AG spendet als Teil einer Vereinbarung mit der Europäischen Investitionsbank zehn Millionen Euro für europäische Nachhaltigkeitsprojekte. Maßgebliches Kriterium bei der Auswahl war die erwiesene Erfahrung der Projektträger bei der Umsetzung großer Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen. Zudem wurde ein Schwerpunkt auf die Zukunft nachhaltiger Mobilität gelegt.


Hintergrund der Spenden ist eine Vereinbarung zwischen der Europäischen Investitionsbank (EIB) und der Volkswagen AG im Zuge der Aufarbeitung der Dieselkrise. Die EIB hatte dem Volkswagen Konzern 2009 ein Förderdarlehen gewährt, das im Februar 2014 vollständig zurückgezahlt wurde. Es umfasste unter anderem auch Mittel für die Entwicklung von Dieselmotoren. Mit der Vereinbarung vom Dezember 2018 erklärte sich die Volkswagen AG gegenüber der EIB freiwillig bereit, im Rahmen ihres Engagements für die Nachhaltigkeit insgesamt 10 Millionen Euro für Umweltprojekte aufzuwenden. Die Auswahl der konkreten Projekte erfolgte unter Einbeziehung der EIB.


Ralf Pfitzner, Leiter Nachhaltigkeit der Volkswagen AG: „Wir setzen gezielt auf Projekte, die sowohl ökologische Verantwortung als auch Unternehmer- und Forschergeist für den Klimaschutz mobilisieren. Uns geht es darum, praktische Wirkung zu erzielen. Wir wollen konkret Biodiversität und natürliche CO2-Senken fördern und unsere natürlichen Ressourcen schützen. Außerdem möchten wir Ideen unterstützen, die großes Potenzial haben, um die Industrie auf ihrem Weg zu einer CO2-freien Wirtschaftsweise voranzubringen.“