Geld sparen mit der richtigen Autofinanzierung

Qualität kostet – gerade beim Autokauf. Für hochwertige Verarbeitung und erstklassiges Material müssen Autokäufer oft tief in die Tasche greifen. Das gilt auch für Fahrzeuge aus Wolfsburg oder Ingolstadt. Wer sich einen neuen oder gebrauchten VW oder Audi aus den eigenen Ersparnissen leisten kann, der gehört hierzulande zu einer Minderheit. Laut deutscher Automobil Treuhand (DAT) wurden 2017 64 Prozent aller Neuwagen ganz oder teilweise finanziert, 17 Prozent wurden geleast. Bei den Gebrauchtwagen wurden 44 Prozent finanziert, Tendenz steigend. Doch Autofinanzierung ist nicht gleich Autofinanzierung. Mit der richtigen Finanzierung können Autokäufer Geld sparen und so den Autokauf günstiger machen. Aber welche Finanzierung ist die richtige? Wie so häufig, gibt es auch hier keine pauschale Antwort auf diese Frage. Es kommt immer auf die persönliche und finanzielle Situation des Käufers an.


Grundsätzlich können Autokäufer aus vielen verschiedenen Varianten der Autofinanzierung wählen, dem Autokredit über eine unabhängige Bank, dem Autokredit über dem Händler und der angeschlossenen Bank, beispielsweise der Audi- oder der VW Bank, der Ballonfinanzierung, der Drei-Wege-Finanzierung oder dem Leasing.


Autokredit über eine unabhängige Bank bietet Sparpotentiale


Verbraucher, die ihren Traumwagen über eine unabhängige Bank finanzieren, nehmen in der Regel einen Autokredit auf. Dabei handelt es sich um einen Ratenkredit, bei dem sie den geliehenen Betrag in monatlich gleichbleibenden Raten zu einem festen Zinssatz zurückzahlen. Wie hoch die monatlichen Raten sind, ergibt sich aus der vom Kreditnehmer gewählten Laufzeit. Ein Autokredit ist zweckgebunden, das heißt, das geliehene Geld darf ausschließlich zum Kauf eines Autos oder Motorrads verwendet werden. Häufig verlangen die Banken, dass der Kreditnehmer eine Kopie der Zulassungsbescheinigung II hinterlegt und eine Sicherheitsübereignung unterschreibt. Dies dient der Bank als Sicherheit. Denn bis zur vollständigen Tilgung des Kredits gehört das Auto somit der Bank. Kann der Kreditnehmer nicht mehr für die Raten aufkommen, kann die Bank im Extremfall das Auto verkaufen und dadurch den Zahlungsausfall kompensieren. Doch dadurch ergeben sich auch Vorteile für den Kreditnehmer. Denn für die Bank besteht so ein geringeres Risiko eines Zahlungsausfalls, was sich meist auch in den Zinsen wiederspiegelt. Denn in der Regel vergeben Banken Autokredite zu günstigeren Zinsen als herkömmliche Ratenkredite, bei denen die Bank außer dem Einkommen des Kreditnehmers keine weiteren Sicherheiten hat.


Ein weiterer Vorteil eines Autokredits über eine unabhängige Bank ist, dass der Kreditnehmer den vollen Kreditbetrag binnen weniger Tage auf seinem Konto hat und damit seinen Traumwagen bar bezahlen kann. Durch den sogenannten Barzahlerrabatt, der von vielen Autohändlern gewehrt wird, können Autokäufer je nach Händler oft fünf oder gar zehn Prozent des Listenpreises sparen, was das Auto erheblich günstiger macht. Außerdem kann der Kreditnehmer die Höhe der monatlichen Raten durch die Wahl der entsprechenden Laufzeit selbst beeinflussen und so entscheiden, wie viel Geld jeden Monat für Alltagsausgaben übrig bleibt.


Autokredit über den Händler und eine angeschlossene Bank


Viele Autohändler bieten für ihre Fahrzeuge eine passende Finanzierung mit an, oft zu günstigen Zinsen. Manchmal können Autokäufer bei bestimmten Fahrzeugen auch eine Nullprozent-Finanzierung wählen. Was auf den ersten Blick günstig erscheint, muss aber nicht unbedingt günstig sein. Denn die angeschlossene Bank möchte durch den Kredit gerne verdienen. Aus diesem Grund holen viele Händler die Zinskosten über einen höheren Verkaufspreis wieder rein. Hinzu kommt, dass Autokäufer bei einem Händler meist nicht die Laufzeit wählen und somit auch nicht die Höhe der monatlichen Rate beeinflussen können. Häufig sind spezielle Finanzierungsangebote auch auf ein bestimmtes Model beschränkt. Hinzu kommt, dass viele Händler auch bei Finanzierungen eine Anzahlung verlangen.


Die Ballonfinanzierung: Das dicke Ende kommt am Schluss


Eine Ballonfinanzierung wird in der Regel sowohl von einer unabhängigen Bank als auch von vielen Autohändlern angeboten. Ähnlich wie bei einem Autokredit, zahlen Kreditnehmer den geliehenen Betrag in monatlichen Raten zurück. Doch bei einer Ballonfinanzierung sind die Raten meist viel niedriger – bis auf die hohe Schlussrate, dem sogenannten Ballon, mit der ein Großteil des Kreditbetrags zurückgezahlt wird. Diese Finanzierungs-Variante ist vor allem für Autokäufer geeignet, die während der Laufzeit mit einer hohen Zahlung rechnen können, beispielsweise die Auszahlung einer Lebensversicherung oder ähnliches. Kann der Kreditnehmer die hohe Schlussrate nicht aufbringen, muss er unter Umständen eine Anschlussfinanzierung aufnehmen, wodurch die Zinsbelastung insgesamt steigt.


Eine spezielle Form der Ballonfinanzierung ist die Drei-Wege-Finanzierung. Hier beläuft sich die Schlussrate in der Regel auf den Restwert des Fahrzeugs am Ende der Kreditlaufzeit. Zusätzlich hat der Kreditnehmer bei der Drei-Wege-Finanzierung die Möglichkeit, das Fahrzeug an den Händler zurückzugeben, daher auch der Name. Autokäufern stehen mit der Begleichung der Schlussrate, der Aufnahme einer Anschlussfinanzierung und der Rückgabe des Wagens drei Wege offen. Diese spezielle Art der Finanzierung wird deshalb auch nur von Autohändlern angeboten.


Das Leasing: Mehr mieten als kaufen


Wer ein Auto least, muss dieses nicht unbedingt käuflich erwerben. Vielmehr erhalten Leasingnehmer ein Nutzungsrecht für eine vertraglich festgehaltene Laufzeit. Im Gegenzug zahlt der Leasingnehmer ein monatliches Nutzungsentgelt. Am Ende der Laufzeit geht das Fahrzeug häufig an den Händler zurück. Je nach Leasingvariante, kann der Leasingnehmer das Auto aber auch ablösen, etwa bei einem Leasing mit Andienungsrecht. Dann entscheidet der Händler, ob er das Auto zurücknimmt oder vom Leasingnehmer eine Ablöse dafür verlangt.


Wer sparen will, muss vergleichen


Die passende Autofinanzierung richtet sich nach der finanziellen Situation und den individuellen Bedürfnissen des Autokäufers. Während beim Leasing das Auto oft nur für einen bestimmten Zeitraum genutzt wird und dies eher für Unternehmer geeignet ist, ist eine Ballonfinanzierung vor allem etwas für Verbraucher, die während der Kreditlaufzeit eine hohe Zahlung erwarten.


Wem es darum geht, das Traumauto möglichst günstig zu finanzieren, der ist mit einem Autokredit über eine unabhängige Bank am besten beraten. Zum einen aufgrund der niedrigen Zinsen, die Autokredite mit sich bringen, zum anderen aufgrund des Barzahlerrabatts, mit dem Autokäufer häufig fünf bis zehn Prozent des Listenpreises sparen können. Autokäufer, die vorab Autokredite vergleichen, können sich die günstigsten Angebote sichern. In einigen Fällen finden Autokäufer auch günstige Autofinanzierungen über den Händler. Vor allem, wenn die Finanzierung des gewünschten Fahrzeugs in Verbindung mit Sonderkonditionen steht. Denn oft bewerben Händler bestimmte Modelle oder Ausstattungsvarianten mit entsprechend günstigen Finanzierungen.

Wer also in naher Zukunft plant, den Kauf eines Autos zu finanzieren, der sollte zunächst die verschiedenen Autofinanzierungen für das gewünschte Auto vergleichen.