Personelle Veränderungen bei der Porsche Inter Auto in Salzburg

  • Christoph Aringer neuer Landesgeschäftsführer PIA Polska
  • Richard Irnesberger neuer Standortverantwortlicher Porsche Alpenstraße
  • Hans-Peter Martin übernimmt Standortleitung von ŠKODA Sterneckstraße
  • Andreas Fuchs zum Verbundgeschäftsführer ernannt

Christoph Aringer, MBA (45), zuletzt Standortleiter von Porsche Alpenstraße, wechselt mit 1. November 2015 nach Polen, wo er die Landesgeschäftsführung für die PIA Polska mit 15 Standorten und rund 670 Mitarbeitern übernimmt. Der gebürtige Salzburger ist seit 11jJahren für die Porsche Holding in unterschiedlichen Funktionen im Handel tätig und sammelte hier jahrelang Auslandserfahrung. Der profunde Einzelhandelsmanager verantwortete unter anderem den Aufbau der Einzelhandel-saktivitäten der Porsche Holding in China. Zudem war er für den Volkswagen Konzern als Managing Director in Malaysia im Einsatz.

Seine Nachfolge als Standortverantwortlicher bei Porsche Alpenstraße tritt Richard Irnesberger (40) an. Irnesberger war zuletzt im Verbund mit Porsche Salzburg Geschäftsstellenleiter von ŠKODA Sterneckstraße. Porsche Alpenstraße ist der Gründungsstandort der Porsche Holding und beschäftigt derzeit rund 160 Mitarbeiter.

Ab 1. November 2015 übernimmt Hans-Peter Martin, MBA (46) die Standortleitung von ŠKODA Sterneckstraße mit rund 35 Mitarbeitern. Martin stieg 1993 als „Mann der ersten Stunde“ beim ŠKODA Importeur Intercar ein, wo er seit 1997 die Leitung der Serviceabteilung innehatte.

Wie bereits in anderen Landeshauptstädten werden mit den aktuellen personellen Änderungen die Standorte der Porsche Inter Auto in Salzburg künftig auch im Verbund geführt: Ab 1. November 2015 wird Andreas Fuchs (46) zusätzlich zur Standortleitung von Porsche Salzburg die Betriebe Porsche Alpenstraße, das Porsche Zentrum Salzburg sowie Porsche Hallein als Verbundgeschäftsführer leiten. Die operative Eigenverantwortung dieser Zweigniederlassungen und Betriebsstätten bleibt unverändert bestehen.