AMI Leipzig: Weltpremiere des neuen Audi Q5

  • Der neue Audi A3 steht zum ersten Mal auf einer deutschen Automesse
  • Deutschland-Premiere auch für A1 Sportback und RS4 Avant 4.2 TFSI
  • Zwei Showcars auf Basis des Q3 und das aktuelle A5 DTM-Auto

Audi präsentiert auf der Auto Mobil International (AMI) Leipzig vom 1. bis 10. Juni nahezu seine komplette aktuelle Modellpalette. 27 Serienmodelle, aber auch zwei Showcars sowie das A5 DTM-Auto erwarten die Besucher. Weltweit erstmals zu sehen sind die Produktaufwertungen des Q5 und Q5 hybrid. Zu den weiteren Highlights zählen der A1 Sportback, der neue A3, der RS4 Avant der TTRS plus Roadster sowie die zwei Showcars RS Q3 concept und Q3 jinlong yufeng. Alle diese Modelle stehen erstmals auf einer deutschen Automobilmesse.

Vom neuen A1 Sportback bis zum Flaggschiff S8 – auf rund 2.300 Quadratmetern zeigt Audi in Halle 1 nahezu seine komplette Modellpalette. Michael-Julius Renz, Leiter Vertrieb Deutschland der AUDI AG, informiert im Rahmen einer

Pressekonferenz am 1. Juni um 13.30 Uhr auf
dem Audi-Stand (Nr. B 12) in Halle 1

über die Neuheiten der Marke und die geplanten Aktionen während der Messe. Daneben werden auch die Biathletin Kati Wilhelm und die Segelprofis Johannes Polgar und Constanze Stolz an der Pressekonferenz teilnehmen.

Ihre Weltpremiere feiern in Leipzig die modellgepflegten Audi Q5 und Audi Q5 hybrid. Mit feinen Designveränderungen hat der Ingolstädter Automobilhersteller den Q5 außen wie innen noch attraktiver gemacht und schickt ihn mit fünf Motoren ins Rennen – drei TDI und zwei TFSI. Trotz einer besseren Performance sind die Verbrauchswerte um bis zu 15 Prozent gesunken. Auch das Infotainmentangebot wurde noch einmal verbessert. Über die Audi Smartphone-App Audi music stream können Q5-Fahrer mehr als 5.000 Internet-Radiosender empfangen und ihre Favoriten im Handy speichern. Der Q5 hybrid quattro vereint als erstes serienmäßiges Hybridmodell des Unterneh­mens die Kraft eines Sechszylinders mit dem Verbrauch eines Vierzylinders.

>>KLICK Galerie<<

Das Einstiegsmodell der Marke Audi wird in Leipzig als Fünftürer präsentiert: Der neue A1 Sportback ist einige Millimeter breiter und höher als sein dreitüriges Schwester­modell, er bietet im Fond elf Millimeter mehr Kopffreiheit und einen komfortableren Zustieg. Auch beim Farbkonzept hat der Fünftürer seinen eigenen Stil – die Kontrast­lackierung umfasst nicht nur den Dachbogen, sondern die ganze Dachkuppel. Das Motoren-Programm bietet vier TFSI und drei TDI. Unter den Benzinern ist der später einsetzende 1.4 TFSI mit 103 kW (140 PS) besonders interessant. Das System cylinder on demand, das im Teillastbetrieb zwei Zylinder abschaltet, beschert ihm eine wegweisende Effizienz.

>>KLICK Galerie<<

Der neue Audi A3 demonstriert die Technikkompetenz von Audi in allen Bereichen. Die Motoren sind kraftvoll und zugleich hocheffizient, die ultra-Leichtbautechnologie verhilft dem Premium-Kompakten zu wegweisend niedrigem Gewicht: So wiegt zum Beispiel der A3 1.4 TFSI nicht mehr als 1.175 Kilogramm – Bestwert in seiner Klasse. Gegenüber dem Vorgängermodell haben die Entwickler das Leergewicht um bis zu
80 Kilogramm gesenkt und damit die Gewichtsspirale nachhaltig umgekehrt, eben getreu dem Audi ultra-Leichtbauprinzip. Der Innenraum des neuen A3 bietet ein Ambiente voll sportlicher Eleganz, Präzision und Qualität. Beim mobilen Infotainment und bei den Fahrerassistenzsystemen stehen Technologien bereit, die im Kompakt­wagen-Segment neue Maßstäbe setzen.

>>MEHR Infos<<

Erstmals auf einer deutschen Automesse zu sehen ist die A4 Limousine mit 1.8 TFSI. Das Einstiegsaggregat der Baureihe leistet 88 kW (120 PS) und mobilisiert 230 Nm Drehmoment. Es bringt die Limousine in 10,5 Sekunden auf 100 km/h, die Höchst­geschwindigkeit liegt bei 208 km/h. Im Mittel begnügt sich der Vierzylinder mit 6,5 Liter Kraftstoff pro 100 km.

>>KLICK Galerie<<

Auch ein moderner Klassiker von Audi feiert sein Comeback in Leipzig – in der dritten Generation vereint der RS 4 Avant bärenstarke Performance mit hohem Alltags­nutzen. Sein 4,2-Liter-V8-Motor leistet satte 331 kW (450 PS), eine Siebengang S tronic und der permanente Allradantrieb bringen die Kräfte auf die Straße. Der 4.2 FSI-Motor, der im ungarischen Werk Györ von Hand montiert wird, vereint seine imposante Leistung mit vorbildlicher Effizienz. So verbraucht er auf 100 km im Mittel weniger als 11 Liter Kraftstoff.

>>KLICK Galerie<<

Premiere feiert auch der A6 allroad quattro mit 3.0 TDI. Das Aggregat leistet mit seiner Biturbo-Aufladung 230 kW (313 PS) , die ihm eine beispielhafte Durchzugskraft garantieren. Den Standardsprint von null auf 100 km/h erledigt dieser A6 allroad quattro in 5,6 Sekunden. Der stärkste TDI gibt seine Kraft an eine weich und schnell schaltende Achtstufen-tiptronic ab, die mit ihrer weiten Spreizung stark zur Effizienz des A6 allroad quattro beiträgt.

Sein permanenter Allradantrieb arbeitet mit der radselektiven Momentensteuerung zusammen. Sie bremst bei dynamischer Fahrweise die entlasteten kurveninneren Räder ab, bevor sie durchrutschen können, dadurch verbessert sie die Traktion und das Handling weiter. Auf Wunsch verteilt das Sportdifferenzial die Kräfte stufenlos variabel zwischen den Hinterrädern.

>>KLICK Galerie<<

Noch stärker, noch schneller, noch dynamischer: Der seit kurzem verfügbare Audi TT RS plus imponiert mit immenser Performance: Sein leistungsgesteigerter Fünfzylinder-Turbo entwickelt 265 kW (360 PS), genug für eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Gegenüber seiner Ausgangsbasis erzielt der Turbo-aufgeladene 2,5-Liter-Direkteinspritzer 15 kW (20 PS) mehr Leistung. Sein Drehmoment beträgt 465 Nm, ein Plus von 15 Nm. Untermalt vom charakteristischen Röhren des Fünfzylinders, katapultiert sich der Roadster mit S tronic in 4,2 Sekunden (mit Handschaltung: 4,4 Sekunden) aus dem Stand auf 100 km/h. Auf 100 km begnügt sich das Auto mit 8,6 Liter Kraftstoff.

>>KLICK Galerie<<

Erstmals vor wenigen Wochen in Peking zu sehen war der Audi Q3 jinlong yufeng, was übersetzt „goldener Drache im Wind“ bedeutet. Diese Studie auf Basis des Q3 nimmt Bezug auf einen trendigen, schnellen Sport: das Kite-Surfen. Auf dem Dach des Q3 jinlong yufeng sind zwei Kite-Boards aus Kohlefaser-verstärktem Kunststoff (CFK) montiert. In der linken Seitenwand des Laderaums finden sich zwei robuste und kompakte Fun-Sport-Kameras – die „Audi-Cams“ – Kite-Sportler können die Audi-Cam per Gummizug an ihrem Equipment oder am Helm befestigen. Die Bilder gelangen über eine starke WLAN-Verbindung an einen Router ins Auto. Von dort aus lassen sie sich über das Bluetooth-Autotelefon online via UMTS an jeden Empfänger versenden – eine neue, ausgefallene Idee innerhalb des Portfolios von Audi connect.

>>KLICK Galerie<<

Der mattblau lackierte Audi RS Q3 concept ist ein Themenfahrzeug von mitreißender Dynamik. Sein Motor – ein 2.5 TFSI mit 265 kW (360 PS) Leistung, die um etwa 25 Millimeter tiefer gelegte und verbreiterte Karosserie und viele Details loten das Potenzial der Q3-Baureihe neu aus. Der bärenstarke 2.5 TFSI im RS Q3 concept kombi­niert zwei klassische Audi-Technologien miteinander – die Benzin-Direkteinspritzung und die Turboaufladung. Aus 2.480 cm3 Hubraum schöpft er 265 kW (360 PS). Der Motor katapultiert das Auto in 5,2 Sekunden von null auf 100 km/h, erst bei 265 km/h endet sein Vortrieb.

>>KLICK Galerie<<

Rennatmosphäre bringt das aktuelle DTM-Auto der Marke mit den Vier Ringen nach Leipzig. Der neue Audi A5 DTM wird von einem 340 kW (460 PS) starken Audi-Sport-V8-Motor angetrieben und wirkt flacher und breiter als das Vorgängermodell A4 DTM, mit dem Audi fünf der letzten acht DTM-Titel gewonnen hat. Unter der komplett aus Karbon gefertigten Karosserie befindet sich ein neuartiges Chassis in Hybridbauweise.

>>mehr Infos<<

Am Audi-Stand finden neben der Ausstellung der Modelle täglich eine Reihe von Aktionen statt. So gibt es Autogrammstunden mit den DTM-Fahrern Timo Scheider und Rahel Frey sowie den deutschen Profiseglern Johannes Polgar, Constanze Stolz, Annika Bochmann, Lisa Panuschka, Justus Schmidt, Victoria Jurczok und Anika Lorenz. Am Sonntag, 3. Juni, überträgt Audi den vierten DTM-Lauf im österreichischen Spielberg live am Stand.

In Leipzig präsentiert Audi auch attraktive Lösungen aus dem Original Zubehör-Regal. Zu den Highlights gehören der A1 competition kit eleven, der iPad-Adapter und die Individualisierungsoptionen für den neuen A3.

Quelle: Audi