Audi schafft neues Entertainment System

Bereits in den vergangenen Jahren machte Audi mit der Arbeit im Cockpit auf sich aufmerksam. In einigen Facelifts ist es gelungen, das Cockpit geordneter zu gestalten. Die neuen Wagen des Herstellers zeichnen sich inzwischen durch einen klar definierten Innenraum aus, dessen Herzstück das Entertainment System ist. Doch welche Funktionen können die Fahrer dort genießen?

Alle Funktionen per Touchscreen

Ein erster klarer Vorteil, der mit dem Entertainment System verbunden ist, liegt in der zentralen Steuerung, wo ein Touchscreen die Gelegenheit bietet, auf alle wichtigen Funktionen zuzugreifen. Dies reicht von der Auswahl der Musik bis hin zu den klimatischen Veränderungen im Innenraum. Die große Zahl an unterschiedlichen Knöpfen, die noch zu Beginn dieses Jahrzehnts in den Neuwagen von Audi zu finden war, gehört auf diese Weise endgültig der Vergangenheit an.

Hinter dem großen Screen des Entertainment Systems befindet sich eine hohe Rechenleistung. Künftig kann man dann dadurch Apps herunterladen, die dann im Stile eines Smartphones genutzt werden können. Die Nutzungsmöglichkeiten, die sich daraus ergeben, kennen kaum Grenzen. Neben den klassischen Helfern des Alltags wird es auch möglich sein, dort Spiele zu spielen. Beliebte Inhalte, wie zum Beispiel die App von de.888poker.com, lassen sich dadurch nutzen.

Mehr Freiheit beim autonomen Fahren

Eine besondere Funktion wird der Rechner im Entertainment System für das autonome Fahren erfüllen. Auf de
n Teststrecken in Bayern wird bereits seit Jahren fieberhaft daran gearbeitet, diese Technik in die Spur zu bringen. So soll die Chance geschaffen werden, dass sich der Fahrer während der Fahrt der Straße nicht mehr zuwenden muss. Der aktuelle Blick auf die Entwicklungen zeigt, dass wohl noch einige Jahre ins Land gehen werden, bis dieser Status tatsächlich erreicht werden kann.

Alle wichtigen Datenstränge, die für das autonome Fahren verarbeitet werden müssen, ließen sich im Hintergrund des Entertainment Systems verarbeiten. Dieses kann dann die passende Unterhaltung für die Fahrt zur Verfügung stellen. Wie ein modernes Tablet wird das System dazu in der Lage sein, zur Plattform für viele verschiedene Apps zu werden. In zentraler Position ist es dadurch möglich, von einem großen Bildschirm mit optimaler Auflösung zu profitieren.

Die Aufgaben der nächsten Jahre

Nach den bisherigen Versuchen, die zum autonomen Fahren gemacht wurden, sieht es so aus, als müsste sich der Fahrer weiter mit voller Aufmerksamkeit dem Straßenverkehr widmen. Für eine zentrale Schnittstelle, wie sie das Entertainment System darstellt, ist es aus diesem Grund von großer Bedeutung, leicht bedienbar zu sein. Eine Reihe von Entwicklern war in den letzten Jahren damit beschäftigt, einen möglichst intuitiven Zugriff auf alle Inhalte zu ermöglichen. In Teilen steht sogar eine Sprachsteuerung zur Verfügung, welche die Möglichkeit bietet, zwischen den verschiedenen Inhalten zu navigieren. Doch auch hier ist eine weitere Ausreifung der Technik erforderlich, um den hohen Standards von Audi gerecht werden zu können.