Motoröl, Tuning und Analysen

Hallo zusammen,

vielleicht etwas intressantes für jene die auch leistungsgesteigerte Fahrzeug fahren. Mein kleiner Ölblog mit meinen Erfahrungen aus 4 Jahren S3.

Seit Abholung wurde der S3 mit Festintervall gewartet, da direkt nach 16t km der erste (damals noch LL) Service fällig war, daher war LL von diesem Moment an für mich erledigt.

Anfangs fuhr ich weiter das 5W30 wie ab Werk (von Mobil1NewLife), dann wechselte ich ein Jahr auf Addinol 0W40. Dies wurde schneller warm und evtl besser für den Winter, aber etwas dünn im Sommer.
Zur Leistungssteigerung holte ich Rat ein und wechselte auf Addinol 5W40 um für die erhöhte Leistung gerüstet zu sein. Seit knapp 1,5 Jahren hab ich das nun in Verwendung und werde es auch weiterhin benutzen.

Intressant wurde dann eine Ölanalyse des 5W40 wie es sich mit der Leistungsteigerung verträgt.

Hierzu der erste Bericht nach 15t km Festintervall:
Man sieht das Öl ist schon recht verbraucht, eine Reduzierung ist empfehlenswert.


Infolge dessen hab ich dann nach 7.500km eine weitere Analyse machen lassen und man sieht das Öl ist noch gut erhalten. Es würde ein 10t km Intervall auch reichen, aber ich lasse sowieos alle 15t km den Service machen daher bietet sich die Halbierung dann an.

Im Serienzustand sollte man schon gutes Markenöl verwenden, mit Tuning ist eine andere Viskosität und verkürtzte Intervall dringend empfehlenswert.

Mfg
Andreas

Kommentare 9

  • Da muss man halt schnell sein... 3,2,1, und zack :D

  • @Andreas_mit_S nun beim S3 8P sitzt der Ölfilter aber auch wirklich dämlich... da flucht mein Mechaniker jedes Mal, weil ihm die Sauce in den Ärmel läuft.

  • Clemens Das 0W40 ist im kalten Zustand dünner, das beeinflusst aber auch die Additivierung und somit auch den heissen Zustand (..W40) wo beide Öle eine 40 stehen haben. Dickeres Öl ist pauschal gesagt besser für hohe Belastungen und hohe Temperaturen, dünneres besser für Kaltstart und Winter da es durch die dünnflüssige Viskosität leichter schmiert im kalten Zustand. rodaZ Filter abschrauben mit großen Maulschlüssel geht ja fix und für die Sauerei stopft man rundum einfach paar Lappen hin damit nicht gleich alles vollspritzt. So machen wir das privat. Mfg

  • Hab das Ablasswerkzeug fürs Filtergehäuse nicht, von daher ist es weniger Sauerei wenn der dann halt bis 15000 drinbleibt

  • Inwieweit ist das besagte 5W40 besser gegenüber dem 0W40?

  • Da der Filter nicht viel kostet wechsel ich den immer mit.

  • Ich hab mein Öl bei 7000km abgelassen und nachgefüllt - be1 15000km kommt Öl und Filter in der Werkstatt neu (Wegen Stempel)

  • Danke für deine Erfahrungen! Wieder mal eine Bestätigung dafür, dass das LL der letzte Mist zu sein scheint. auch ich fahre meinen S3 seit dem ersten Wechsel der bei 12400km gemacht werden musste auf Festintervall mit 15000km nun wird dieses aber auch verkürzt auf rund 10tkm.