Leistungsprobleme AUDI RS5 - Bericht

Diskussionen mit Audi wegen zu wenig Motorleistung (unkorrigierte 393PS statt 450PS).

Kurze Vorgeschichte: Der RS5 wurde von mir als Erstbesitz gekauft und alles wurde serienmäßig belassen. Durch die Nachfrage für eine Optimierung bei Tuningfirmen wurde ich darauf aufmerksam gemacht, ich solle doch mein Fahrzeug ersteinmal auf die Werksleistung testen lassen, bevor ich das Fahrzeug chiptune. Es sei aus Erfahrung zu bezweifeln, dass mein Fahrzeug überhaupt die angegebene Leistung habe.

Fall Waidhofen an der Ybbs/Niederösterreich: Der Herr hatte nur etwas mehr als 380 PS statt 450PS, selbes Modell und Baujahr meines RS5.

Mein Fahrzeug wurde auf demselben Prüfstand getestet, auf dem auch dieser Problemfall aus Oberösterreich stand, die Maharichtlinien lt Audi angewendet und sogar zuvor die Testanlage in Winklarn/Niederösterreich mit zwei RS5 von und mit Audi bzw Mahatechnikern auf die Richtigkeit getestet wurde.

Dieser betroffene Audi wurde laut Aussage des Besitzers nach 6 Monaten auf 428PS gebracht, Motor wurde zuvor getauscht und Fahrzeug in Deutschland “behandelt”. Für die Motorleistung wird ja eine Streuung von 5% angenommen (Untergrenze 427,5PS, wegen der Automatik mit Wippschaltung und trotz Doppelkupplungsgetriebes eine Zurechnung von 4,5% wegen Schlupf auf die gemessene Leistung am Prüfstand)

Dieser Bericht wurde dem “Dienstweg” gemäß von Porsche Wien-Leasing über Salzburg nach Deutschland geschickt.

Erste Antwort war: „Diagnose zeigt Fahrzeug in Ordnung“, bei unkorrigierten Werten 393PS statt 450PS eine kleine Frechheit. Tipp des Teams Porsche Leasing in Wien, welches sehr bemüht war und ist, leider aber an die Direktive von Audi Deutschland gebunden ist, ich solle noch einen zweiten unabhängigen Testlauf auf einem anderen Prüfstand durchführen.

Gesagt getan wurden auch auf dieser Dynojetprüfanlage 393PS gemessen, wiederum zwei Testläufe. Dieser zweite Teststand fungiert auch als Prüfstand für das Landesgericht Niederösterreich. Wieder wurden die Daten weitergeleitet. Nach Wochen des Wartens dann die überraschende Antwort wie folgt (Auszug aus Email):

Vielen Dank für das freundliche Telefonat mit unserem Herrn Ferdinand M. Für die verspätete Antwort möchten wir uns entschuldigen.

Bezugnehmend auf Ihre Beanstandung, haben wir mit unserer Fachabteilung hierzu Rücksprache gehalten. Von dort wurde uns mitgeteilt, dass es speziell bei der Leistungsprüfung von S und RS Modellen, einige Dinge zu beachten gilt.

Die Leistungsermittlung bezieht sich auf die Leistungsabgabe an der Kurbelwelle. Dies wird auf speziellen Motor - Prüfständen durchgeführt. Eine Messung über einen Rollenprüfstand ergibt nur eine Annäherung und kann die Messung laut Leistungsermittlung nicht zu 100% nachbilden.

Es sind besondere Voraussetzungen erforderlich, damit die Leistung an einem Rollenprüfstand annähernd ermittelt werden kann. Bei bisherigen Messungen, war die Leistung von gemessenen Fahrzeugen, mit Berücksichtigung einer speziellen Prüfanleitung in Ordnung.

Die Prüfanleitung für einen MAHA- Messtand, übermitteln wir Ihnen als Anhang. Weitere Informationen hierfür, sind direkt über MAHA verfügbar.

Nach Rücksprache mit Ihrer betreuenden Werkstätte, Porsche Wien Liesing, konnte kein Mangel beziehungsweise Fehlverhalten an Ihrem Fahrzeug festgestellt werden.

Wir hoffen Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

iA Ferdinand M.

Meine Antwort:

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Es ist sehr schade nach über zwei Monaten diese sehr unbefriedigende Antwort von Ihnen zu bekommen.

Es wurde mit eigenem Zeit- sowie Kostenaufwand versucht Ihnen die Problematik, die nicht das erste Mal bei diesem Audimodell auftritt, zu zeigen.

Nachdem Sie sicherlich die Prüfberichte von Ihrem Fachpersonal auswerten lassen haben, ist Ihnen auch aufgefallen, dass es sich bei den ersten Prüfstand in Winklarn / Niederösterreich um einen von MAHA abgenommen handelt, wie auch das Zeichen auf der Auswertung zeigt. Dieser Prüfstand wurde mit zwei RS 5 Modellen mit Audi- und MAHA-Technikern ebenfalls überprüft (Fall RS 5 Waidhofen a. d. Ybbs).

Nach der ersten Antwort von Audi auf meinen Fall: "….Diagnose zeigte, dass Fahrzeug ist in Ordnung) wurde das Fahrzeug ein zweites Mal auf einen anderen Prüfstand getestet. Es wurden genau dieselbe Leistung und das Drehmoment gemessen. Dieser Prüfstand dient auch dem Landesgericht Niederösterreich und es wurde mir geraten beim nächsten Test einen gerichtlichen Sachverständigen hinzuzuziehen.

Es wurde bis jetzt nicht über das Fading der Bremsen, den Ausfall der Bose Lautsprecher fahrerseitig und dem Nebengeräuschen in den Autotüren gesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Weiter Schritte werden jetzt sein, Information der verschiedenen Audi-Foren, die schon länger auf einen Testbericht warten, der Autoklubs sowie ein erstes Gespräch mit einem Anwalt und gerichtlichen Sachverständiger.

Zusammenfassend bin ich über die Qualitätsprüfung von Audi sehr enttäuscht. Es werden die Kundenbetreuer, wie bei vielen anderen Firmen, auf eine „Hinhaltetaktik“ mit großer Freundlichkeit geschult und oft wird man dadurch auch den Kunden frustrieren bis er „aufgibt“.

Das Facelift des RS5 hat nach Auskunft von Audi außer bei der Optik keinerlei Modifizierung am Motor oder bei den Steuergeräten mit sich gebracht, lediglich wurde die Servolenkung mit einem Elektromotor versehen, der dem Motor nun weniger Leistung entzieht.

Der RS5 ist eine perfekte „unvernünftige“, „vernünftige“ Alltagsautolösung die seines gleichen sucht und ich schätze mein Fahrzeug wegen seines Komforts, der Alltagstauglichkeit und der Optik sehr.

Wie soll man hier noch weiter vorgehen? Um Vorschläge und Tipps wird herzlichst gebeten!

Kommentare 17

  • nun wenn du noch in der Garantie bist, musst du zuerst Mal abwarten was Audi noch machen wird. Auch da können wir versuchen zu intervenieren?!

  • WINMAN Wahrscheinlich habe ich nach einem Eingriff von Dritten auch wieder keine Garantie mehr. Da weis man einfach nicht mehr, was man noch machen soll!

  • newrs5 ich fürchte da wird wohl nichts bei raus kommen! bei dem Fall aus diesem Blogeintrag hat es schlussendlich fast 1 Jahr gedauert und Audi hat es nicht geschafft das Problem einzugestehen geschweige denn etwas zu unternehmen. Wie weit es von Koblenz nach Wien ist, siehst du ja im jeden Routenplaner. Wenn ich dir den Kontakt herstellen soll, dann melde dich per Mail bei mir. Preis kann ich dir keinen sagen, das müsstest du selbst erfragen.

  • WINMAN Hallo und Danke für die Info. Also Audi "ist da noch dran, weil der Fehler ja bekannt ist". Gestern erst bin ich wieder auf die nächsten 2 Wochen vetröstet worden. Dann ist der Meister wieder da und kann die Getriebesoftware-Kenndaten auslesen und an Audi schicken... Das wäre natürlich schön, wenn jemand Abhilfe für dieses Problem leisten könnte. Aber Du sagst, dass das in Wien ist. Das ist sicher etwas weit für mich... Wer macht denn dort so etwas und was würde es kosten? Wie weit ist die Anfahrt, sagen wir von Koblenz aus? Mfg newrs5

  • newrs5 dass das Getriebe teilweise auch Fehler in der Programmierung aufweist ist uns auch schon zu Ohren gekommen! Es gibt in Wien Umgebung jedoch eine Firma die diese Probleme mittlerweile beheben kann. Bei Bedarf könnte ich versuchen eine Verbindung herzustellen.

  • WINMAN Hallo, inzwischen sind zu der geringen Leistung auch noch Fehler mit der Getriebesoftware aufgetreten. Fahre ich an eine Kreuzung oder Ampel und lasse das Auto im Schiebebetrieb heranrollen, fängt plötzlich die Drehzahl an immer höher anzusteigen (Bis auf 2.200 U/min.) Ohne das der Mototr herunterschaltet! Nicht immer gleich, aber immer öfter. Da hilft dann nur per Bremse die Drehzahl herunter zu holen oder den Gang herauszunehmen. Das kann es doch alles nicht sein! Von der übermäßigen Abnutzung der Beläge und des stark ansteigenden Kraftstoffverbrauchs mal abgesehen. Wenn er dieses Verhalten zeigt, steigt auch der Verbrauch (manchmal bis über 30 Liter)! Vor Weihnachten war ich deshalb bei Audi. "Da muss eine neue Getriebesoftware herein. Das wird innerhalb einiger Tage erledigt, denn Audi kennt das Problem" war die Aussage. Bis heute wurde ich nur vertröstet und nichts ist passiert. Weitere Macke mit dem Getriebe ist, wenn ich ein leichtes Gefälle herunterfahre (Bsp. 5. Gang), steht die Verbrauchsanzeige auf 0,0 bis dann plötzlich ein spürbares "Loslassen" des Getriebes einsetzt. Auch hier läuft die Verbrauchsanzeige dann immer höher und das Getriebe schaltet im Automatikmodus NICHT hoch. Dann muss ich ständig gas geben, damit das Getriebe nicht weiter herunterschaltet und das Auto immer langsamer wird. Auch manuelles Schalten bringt nichts. Er schaltet einfach nicht in den nächst höheren Gang. Ich verbrauche also richtig Benzin und das bei Bergabfahrt -- unfassbar! Mit einer halben Tankfüllung komme ich ca. 160 Km weit! Und Audi rührt auch hier bisher keinen Finger.

  • sicher kannst du darauf zurück kommen! ich persönlich würde da jetzt richtig fest am Putz hauen, weil das wird von allein nicht besser und je mehr KM du drauf fährst, desto teurer wird dann eine mögliche Wandlung falls du es durch bringen solltest. Wichtig wäre auf jeden Fall, dass du eine Rechtsschutzversicherung hast, dann kann dir der Aufwand relativ egal sein. es gäbe da allerdings auch eine Firma, die womöglich Motorsteuerung Getriebesteuerung mal neu programmieren könnte. Die hat den RS5 um welchen es in diesem Blogeintrag ging schlussendlich auf über 470 PS gebracht und das ohne Hardwareänderungen.

  • WINMAN Danke für die Anteilnahme. Ich denke das Fahrzeug ist noch zu neu, um Aussagen über Kundendienst und endgültige Leistung zu treffen. Vielleicht wird sie ja noch besser nach mehreren Tausend Km. Selbst bei den von Audi angegebenen bis zu 5,5% Leistungsverlust, müsste ich midestens noch 426 PS haben. -- Es sind aber nur magere 372 PS. Wenn ich da jetzt ein Fass aufmache, wird das Auto wohl mehr in der Werkstatt sein, als damit gefahren werden kann. Von einem Kollegen kenne ich eine solche "Rückabwicklungsprozedur". Das hat sich über zwei Jahre hingezogen mit einem Gerichtstermin nach dem Anderen. Daher bin ich nicht sicher, ob ich mir den Streß mit Audi antun möchte. Am Ende verliere ich doch sowieso, denke ich. Ich bin noch sehr unschlüssig, was ich machen soll. Vielleicht sollte ich mich zunächst einmal etwas abregen. Aber trotdem vielen Dank für das Hilfeangebot. Eventuell kann ich ja noch mal darauf zurückkommen.

  • newrs5 das ist natürlich übel zu hören und tut mir Leid für dich! wo und wie bist du mit Audi in Kontakt? Was und wie oft wurde schon urgiert?! wir würden gerne versuchen dir weiter zu helfen! Solltest du noch keinen direkten Kontakt zu Audi haben, dann kannst du mit per Mail oder PN gerne deine genauen Daten (Name und Tel Nr. sowieso Fahrgestellnummer von deinem RS5) schicken und ich werde dich mit Audi Ingolstadt direkt in Verbindung bringen wenn du möchtest?!

  • bei meinem neuen Audi RS5 ist das Leistungsproblem noch etwas größer. Das Auto ist 3 Wochen alt und hat jetzt 2300 Km auf dem Zähler. Ein Leistungstest bei Wetterauer ergab eine Serienleistung von 372 PS! Wenn das Auto nicht so teuer gewesen wäre, würde ich mal lachen... Das ist doch wirklich ein Witz! Weiter berichten andere RS5 Besitzer von ölenden Getrieben und Hinterachsen. Sogar schon vom Austausch derer (für schlappe 10.000 EUR) wurde berichtet. Wann die Fensterheber nicht mehr funktionieren, scheint ebenfalls nur eine Frage der Zeit zu sein mit dem ewigen autommatischen Scheibe runter, Scheibe rauf bei jedem Türöffnen/Türschließen. Hierbei hat man auch das Gefühl, das die Tür zu schwer sei und wohl gleich "hinten runter" fällt. Im Beifahrer-Fussraum läuft Wasser herein. Der darauffolgende Kontakt mit Audi: "Kommen Sie noch mal wieder, wenn das Wasserproblem aktuell ist". Da beginnt schon die "Garantie-Schiebezeit" in Richtung Ende. Öffnet man während der Fahrt (bei leichtem Regen oder stehenden Regentropfen auf dem Dach) das Fenster um einen Spalt, wir der linke Arm aber wirklich komplett geduscht! Der "Sportauspuff" für zusätzlich 1.000 EUR bringt garnichts. Nur Abzocke für viel Geld. Was ist das doch alles ein Betrug am Kunden. Was habe ich nur für ein Auto gekauft? Hätte ich das nur alles vorher gewußt!!! Ich bin jetzt schon frustriert vom neuen RS5. Ich trauere jetzt schon meinem Insignia OPC nach (obwohl bei Opel ja alles schei...verarbeitet ist). Dort hatte ich keinerlei Probleme und der ging richtig ab.

  • Hatten einen R8 4,2 in Winklarn/Amstetten bei Chipupdate am Prüstand, hatte 320PS statt 420PS, da muss es aber noch mehr gehabt haben denk ich. Das sind dort übrigens die Herrn, die von Maha und Audi mit zwei RS5 geprüft wurden. Nachher wurden Richtlinien herausgegeben, wie ein RS oder S zu testen ist. Das war übrigens die letzte Antwort von Porsche Salzburg, ich solle doch bitte die Richtlinien für Tests bei S und RS Modellen beachten, nur wurde das alles schon vor Monaten auf einem Maha abgenommenen Walzprüfstand durchgeführt - deswegen meine Zweifel, ob sich die überhaupt etwas von meinen Testergebnissen angeschaut haben.(ist großes Maha zertifikat am Testblatt zu sehen und der Fall RS5 Aigner ist wohl bekannt, wegen dem kam alles ins Rollen) Wäre toll wenn sich das endlich Profis anschaun dürften und nicht nur Kundenbetreuer versuchen mich abzuwimmeln. Steht übrigens am Montag 25.Juli bei Porsche Leasing, aber wegen anderer Garantiesachen zum Austausch, Türverkleidung vibriert, B&O Anlage hat Aussetzter, Bremsenproblem können sie eh nix machen, gehörn halt nach 30t km gewechselt und Rillen in Bremsscheiben, ja Pech - wollt eigentlich nur kurz zu R8 komentieren,sorry ;)

  • wie sieht es denn eigentlich mit dem kleinen R8 aus? hat der mit 4,2er dann eigentlich die selben Probleme??

  • Willkommen im V8 HDZ Club :-) Ich glaub in .de konnte mal ein Kunde seinen RS4 B7 (gleiche Problematik) nach einiger Zeit Rechtsstreit wandeln. Die Frage ist jetzt, was dein Ziel ist? Sämtliche RS5(beim RS4 B7 ebenso der Fall gewesen) haben nicht die 420 PS auf einem Rollenprüfstand, Motor ausgebaut natürlich schon :) Willst du jetzt einen Grund für eine Wandlung suchen oder die 450 PS haben? Letzteres wirst du von Audi so nicht bekommen. Bei den RS4 B7 gibt es jetzt erst Firmen die Luftströmungsoptimierungen usw anbieten dass die Karre auf =>420PS kommt - dh da wird dir nur Software übrig bleiben, da es bis dato sonst nix für den RS5 gibt (Luftansaugung ist ja schon optimiert im Gegensatz zum RS4 B7).

  • Einen Sauger kannst du sowieso nicht richtig "chippen". Leider war das in anderen Foren schon auch schon mehrfach Thema (HDZ Motor siehe RS4 B7, usw...) Mich würde interessieren ob M3 E90 Fahrer auch Probleme mit der Leistung haben, dann sollte es sich allgemein um ein Problem mit dem HDZ handeln...

  • ich würde das Auto jetzt noch nicht von einem Chiptuner angreifen lassen, weil sonst verspielst du damit unmittelbar jegliche Chance auf eine gerechte Lösung des Problems von Audi! ich habe bereits die Rückmeldung bekommen, dass sich unser Ansprechpartner bezüglich deines Falles informieren und danach eine Stellungnahme abgeben wird. Man darf also gespannt sein! :doc:

  • WINMAN Danke- mir ist es unverständlich wie man die Testberichte einfach ignorieren will oder vielleicht wurden diese nie angeschaut - laut anderer Fachleute ist es eine fehlerhafte Programmierung der Steuergeräte, die neu bearbeitet werden müsste. Soll ich ihn von guten Leuten. die nicht zu Audi gehören "chiptunen" lassen, kostet weniger als Zeit, Anwälte und nerven und die bekommen noch etwas mehr als die Sollserienleistung raus, was ja bei Audi nicht gemacht werden darf. Danke Dir, bin noch immer ein Audifan und jedesmal dieses Auto zu fahren ist einfach nur super, aber so ein Umstand ist doch auch für den Ruf von Audi mehr als schädigend

  • das ist wirklich traurig Seitens Audi!! Es ist schwer dir da noch etwas zu raten, aber ich habe deinen Bericht an unsere Kontakte zu Audi unmittelbar weiter geleitet.