Blog-Artikel von a4e

    Wie bereits in einem vorherigen Artikel erwähnt, wird die Version 4.0 von audi4ever nun eine eigene Widmung erhalten. Am 1.3. war es endlich soweit und unsere Prinzessin Jasmin Vanessa hat zu Hause das Licht der Welt erblickt.


    Ihr zu Ehren wurde diese Version von a4e erstellt. Geplant war ursprünglich, dass zuerst die Kleine zur Welt kommt und wir unmittelbar danach die neue Seite mit dem neuen Server launchen. Ende Jänner war die neue Seite weitgehend fertig und es gab nur noch geringfügige Anpassungen zu machen. Deshalb haben wir den alten Server per 1.3. gekündigt. Da sie jedoch am 22.2. immer noch nicht geboren war, mussten wir am 25.2. mit der neuen Seite online gehen, sonst hätte der Hut gebrannt. Der Februar hatte 2018 ja nur 28 Tage. Schiefgehen durfte ohnehin nichts, denn ein Zurück wäre nicht mehr möglich gewesen. Da Johannes jedoch mindestens 30 mal einen Probelauf gemacht hat mit dem Datentransfer, waren wir uns relativ sicher, dass es funktionieren würde.

    Weiterlesen

    Wunschkennzeichen online kaufen und reservieren

    Wer ein neues Auto hat, ob gebraucht oder neu, der braucht ein KFZ-Kennzeichen. Damit man nicht irgendwelche Zahlen und Buchstaben bekommt, kann man sein Wunschkennzeichen kaufen. Vor Ort in der zuständigen Zulassungsstelle dauert es jedoch oft lange, ein Wunschkennzeichen zu beantragen. Schneller und zumeist auch günstiger ist es, wenn man das Wunschkennzeichen online kauft und es dort gleich reservieren lässt. Damit das Bestellen des Wunschkennzeichens reibungslos klappt, muss auf ein paar Dinge geachtet werden:

    Das Wunschkennzeichen reservieren

    Auf Onlineportalen kann schnell und einfach das gewünschte Kennzeichen eingegeben werden. Über einen weiterführenden Link wird man auf die jeweilige Zulassungsstelle geleitet. Dort kann man schnell und einfach das Wunschkennzeichen online reservieren lassen. Wurde das Wunschkennzeichen reserviert, kann man mit der Bestellung des Kennzeichens fortfahren.

    Wunschkennzeichen online kaufen

    Nachdem

    Weiterlesen

    Wir heißen euch herzlich Willkommen auf unserer neuen audi4ever Seite in der Version 4.0. Wie bereits in unserem Artikel vom Shutdown angekündigt, werden wir euch nun die Neuerungen, Features und Möglichkeiten dieser Version näher erklären und erzählen, wie es eigentlich dazu gekommen ist.


    alle Neuerungen auf unserer Seite


    Natürlich wollt ihr wissen, was nun alles neu ist auf unserer Seite. Im Grunde kann man sagen, dass alles neu ist, d.h. wir haben keine einzige Codezeile von der alten Seite übernommen. Ausschließlich die Inhalte aus allen Datenbanken wurden vom alten System „raus gesaugt“ und in das neue System implementiert. Etwas, das bisher noch niemand geschafft hat, und worauf sich auch noch keine Firma eingelassen hat. Dafür braucht man schon einen richtigen Datenspezialisten, um nicht zu sagen, einen Freak. Diesen haben wir zum Glück in Johannes Hösz gefunden, den wir hiermit auch gleich herzlich Willkommen an Board heißen.

    Das komplette System beruht auf der aktuellsten

    Weiterlesen

    Liebe Community und Freunde von a4e,

    ich muss euch heute verkünden, dass wir am Sonntag, dem 24. 2. 2019 um 14:00 einen Shutdown haben werden!!

    Aber keine Angst, wir drehen audi4ever nicht ab, ganz im Gegenteil, wir starten endlich voll durch! Da wir uns im 19. Jahr unserer Online-Präsenz befinden, wäre es doch wahrlich zu schade, die Flinte ins Korn zu werfen. Nein, warum auch? Es waren sehr schöne Jahre, mit vielen Höhen und natürlich auch einigen Tiefen. So manches Hoch war höher als nur hoch, ebenso wie so manche Tiefen extrem tief gegangen sind. Das gehört im Leben nun einmal dazu. Beides hat Spuren hinterlassen und manchmal sogar das Leben verändert. Zu sentimental wollen wir jetzt jedoch nicht werden, und schon gar nicht werden wir hier in der Vergangenheit schwelgen. Wichtig ist das Hier und Jetzt, und das ist toll, und es wird sehr geil, wenn die neue Seite erst online ist.

    Wir haben uns bewusst dazu entschieden, es dieses Mal nicht schon vorab an die große Glocke zu

    Weiterlesen

    Bereits in den vergangenen Jahren machte Audi mit der Arbeit im Cockpit auf sich aufmerksam. In einigen Facelifts ist es gelungen, das Cockpit geordneter zu gestalten. Die neuen Wagen des Herstellers zeichnen sich inzwischen durch einen klar definierten Innenraum aus, dessen Herzstück das Entertainment System ist. Doch welche Funktionen können die Fahrer dort genießen?

    Alle Funktionen per Touchscreen

    Ein erster klarer Vorteil, der mit dem Entertainment System verbunden ist, liegt in der zentralen Steuerung, wo ein Touchscreen die Gelegenheit bietet, auf alle wichtigen Funktionen zuzugreifen. Dies reicht von der Auswahl der Musik bis hin zu den klimatischen Veränderungen im Innenraum. Die große Zahl an unterschiedlichen Knöpfen, die noch zu Beginn dieses Jahrzehnts in den Neuwagen von Audi zu finden war, gehört auf diese Weise endgültig der Vergangenheit an.

    Hinter dem großen Screen des Entertainment Systems befindet sich eine hohe Rechenleistung. Künftig kann man dann dadurch

    Weiterlesen

    Eine aktuelle Studie einer Unternehmensberatung hat ergeben, dass Audi-Fahrer echte Spieler-Typen sind. Dabei wurden mehr als zweitausend über 18-jährige Autofahrer während einer Telefon-Umfrage befragt. Das Ergebnis spiegelt einige sehr prägnante Attribute und Merkmale von Charakteren wieder. So haben vor allem Audi-Fahrer bei dieser repräsentativen Umfrage auf sich aufmerksam gemacht. Denn die Studie ergab, dass gerade Audi-Fahrer echte Zocker sind und fast alle schon einmal ein Casino besucht haben. Die meisten gaben an schon einmal in einem Online Casino ihr Glück auf die Probe gestellt zu haben. Kein Wunder, denn der Markt für Online Casino hat sich in den letzten Jahren erheblich ausgedehnt und lockt immer mehr Menschen hinter die virtuellen Türen eines Glücksspielhauses. Auch die Software-Entwickler legen sich immer mehr ins Zeug, um das Casino-Flair direkt auf das heimische Sofa zu transportieren. Eine Übersicht der Casino Hersteller gibt Aufschluss darüber, wie viel Zeit

    Weiterlesen

    Die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge hat im Jahr 2018 insgesamt 499.700 Fahrzeuge der T-, Caddy-, Crafter- und Amarok-Baureihen an Kunden weltweit übergeben (+0,4 Prozent). Damit ist das vergangene Jahr eines der bisher erfolgreichsten in der Geschichte der Marke. Das Wachstum wurde besonders durch die Kernmärkte in Westeuropa getragen.

    „Wir haben 2018 das bereits sehr starke Vorjahr nochmals übertroffen. Darauf können wir stolz sein – und darauf bauen wir auf“, betont Heinz-Jürgen Löw, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. „Unsere Produkte erzielen sowohl in unserem europäischen Heimatmarkt als auch in einigen außereuropäischen Märkten ein Absatzplus. Maßgeblich dafür sind unsere wirtschaftlichen und zuverlässigen Fahrzeuge, sowie die starke Performance unserer Händler.“ Insgesamt habe sich die Marke 2018 weltweit in den meisten Regionen ein solides Wachstum erarbeitet – trotz widriger Konjunkturbedingungen in wichtigen

    Weiterlesen

    Seit ungefähr 130 Jahren begeistern rasend schnelle Automobile die Motorsportfreunde. Die Rennstrecken haben mittlerweile ausgedient: Sie wurden entweder wie die Berliner Avus zur Autobahn umgebaut oder werden aufgrund fehlender Umsätze in den kommenden Jahren schließen. Die Rennsport-Szene ist im Wandel, denn viele moderne Rennen werden bereits digital abgehalten und auf PCs mit Tastatur und Mäusen fernab von physischen Gefahren ausgefahren.

    In den letzten 20 Jahren hat sich eine digitale Sportliga entwickelt, in welcher man sich ausschließlich mit Hilfe von Einsen und Nullen duelliert, die Ränge abfährt oder die letzten Lebenspunkte aus dem Gegner prügelt. Die Rede ist von E-Sports. Diese Liga zeichnet sich allein durch Sieg oder Niederlage auf dem digitalen Sportplatz aus. Es ist hier nicht möglich durch Geldmengen die Konkurrenz auszustechen oder den Rang abzufahren.

    Viele bisher einzeln oder mit Freunden vor dem heimischen Fernseher gespielte Klassiker haben ihren Weg in die

    Weiterlesen

    Der SEAT 1400 feiert seinen 65. Geburtstag – am 13. November 1953 rollte der erste Exemplar mit dem amtlichen Kennzeichen B-87.223 vom Band. Als erstes Modell des spanischen Automobilherstellers legte diese elegante und luxuriöse Limousine den Grundstein für die Erfolgsgeschichte von SEAT.

    Das noch junge Unternehmen wurde nur drei Jahre zuvor gegründet, beschäftigte im Werk Zona Franca bei Barcelona aber schon 925 Arbeiter. Diese fertigten im ersten Produktionsjahr pro Tag lediglich fünf Fahrzeuge. Diese Zahl sollte in den Folgejahren jedoch rasant steigen. Die viertürige Limousine begeisterte damals als echter Allrounder – sowohl als exklusives Dienstauto für staatliche Behörden als auch als öffentliches Taxi zur Beförderung der Massen. Die Kosten für einen SEAT 1400 beliefen sich auf 117.000 Peseten (etwa €705).

    Beeindruckende Leistung

    Technisch war der SEAT 1400 auf der Höhe seiner Zeit, mit einem längs eingebauten Frontmotor mit Kraftübertragung an eine starre Hinterachse

    Weiterlesen

    Für Nico Müller, René Rast und Mike Rockenfeller fand Weihnachten dieses Jahr bereits etwas früher statt: Auf der Rennstrecke im portugiesischen Estoril durften die drei Audi-Piloten erstmals den neuen Audi RS 5 DTM testen und damit die Turbo-Ära der DTM einläuten. Alle drei kletterten mit leuchtenden Augen aus dem Cockpit.

    „Das neue DTM-Auto hat mächtig Bums und geht richtig vorwärts“, schwärmte Nico Müller, der am Montag den ersten der drei Testtage absolvierte. „Der Turbomotor schiebt ganz gewaltig an. Wir werden Geschwindigkeiten erleben, wie es sie in der DTM noch nie gegeben hat. Die Mehrleistung ist wirklich spürbar. Die Anforderungen an uns Fahrer werden noch höher. Das Auto sieht auch richtig schnell aus, wenn man an der Strecke steht. Der Sound ist ebenfalls faszinierend. Ich möchte den Turbo auf keinen Fall mehr gegen den alten V8-Sauger eintauschen.“

    Ähnlich äußerten sich die beiden DTM-Champions Mike Rockenfeller und René Rast nach ihren ersten Testkilometern im

    Weiterlesen