Blog-Artikel von WINMAN

    Letzte Woche Freitag waren wieder ein paar a4e User am Wachauring in Melk/Niederösterreich beim ÖAMTC Drifttraining. Bereits im April haben wir schon ein solches Training begleitet und das Ergebnis könnt ihr in diesem Blog nachlesen. Erneute Teilnehmer waren Marcus und Der Schweißer mit ihrer gemeinsamen Driftrodl. Diese erfuhr seit der letzten Begegnung Gott sei Dank ein paar Updates und somit musste sich der alte Herr nicht mehr Affenschaukel schimpfen lassen. Was im Klartext so viel bedeutet, dass die Karosserie ein kleines Stück in Richtung Süden gebracht wurde. Da dieses Fahrzeug ohnehin keine Straßenzulassung hat, sind die Veränderungen und den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

    Was die teilnehmenden Fahrzeuge betrifft, so war dieses Mal wieder kein Audi dabei. Die Begründung dafür ist natürlich gleich wie beim letzten Mal. Bestätigt wurde die Theorie, dass es mit Allradfahrzeugen keinen Sinn macht ein solches Training zu absolvieren. Den Beweis dafür trat ein Mercedes

    Weiterlesen

    Gestern musste ich vor der Abfahrt zur Rallye in Weiz noch tanken, da es doch rund 210km an Wegstrecke waren. Also gesagt getan und ab zur OMV für ein paar Schluck Edelstoff um 75 Eier...
    Da ich vor einer längeren Fahrt jedes Mal den Ölstand kontrolliere und den Luftdruck prüfe hat mich plötzlich der Schlag getroffen als im rechten hinteren Reifen nur noch 1bar Druck vorhanden war. Von außen wieder mal absolut gar nichts zu sehen.... :headnut: Also erstmal auf über 2bar aufgetankt und meinen Chefmechaniker angerufen. Eigentlich wollten wir da in rund 15min schon bereit zur Abfahrt nach Weiz sein. Und das noch dazu am heißesten Tag des Jahre... ein absoluter Klassiker also....

    Also den Reifen erst Mal runter genommen und begutachtet und die Ursache war dann auch schnell gefunden:

    Die Freude darüber war natürlich nicht sehr groß und das zu einem denkbar ganz ungünstigen Zeitpunkt, da Zeitstress....

    Der muss da aber schon länger drin gesteckt sein, nachdem wie der Kopf bereits abgefahren

    Weiterlesen

    Bei dieser Aufbereitung war das Opfer der schwarze A4 Avant Facelift von unserem User Flo. Ein wahrlich nicht gerade einfacher Patient, also das Auto, nicht der Besitzer. Nach Hausbau, Hochzeit und Kinder bekommen ist nicht mehr viel Zeit für Liebe zum Detail am A4 übrig geblieben, aber die Hofnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und deshald haben wir versucht das Maximum aus dem Fahrzeug, bzw. den Lack raus holen. Um euch das ein wenig zu veranschaulichen, wurden von allen Stufen der Evolution natürlich ausführlich Fotos gemacht, welche ihr nachfolgend durch klicken könnt.

    so sah der A4 zu Beginn aus
    dabei gab es durch spielende Kinder auch ein paar ganz besondere Herausforderungen ob diese Stellen wirklich komplett wieder hergestellt werden könnten, war nicht klar...
    von Fliegen blieb der arme Kerl auch nicht unbedingt verschont

    Weiterlesen

    Eigentlich wollte ich heute ja nur mal eben schnell den a4e Aufkleber von der Motorhaube entfernen, da dieser nun doch schon 3 Jahre drauf war und mir ziemlich langweilig wurde. Ich hatte mich nun doch daran satt gesehen, Werbung hin, Werbung her... außerdem waren die Ränder der Folien durch mehrere Politueren und Wachsschichten etwas na ja wie soll man sagen aufgedoppelt. Man kann Politur oder Wachs nicht hinter den Rändern der Folie hervor kratzen, ohne den Lack zu beleidigen und/oder die Folie zu zerstören. Also runter damit... Ich hatte doch so meine Bedenken ob das leicht abgehen würde... Also zuerst mal das Auto in die Sonne gestellt, heute war es ja endlich mal wieder wirklich Sommer. Innherhalb einer halben Stunde war der Lack ordentlich heiß und man konnte die Folie ohne Probleme einfach abziehen, das war eine Arbeit von ungefähr 15min, also nicht so schlimm...

    VORHER

    NACHHER

    Das Ergebnis war dann etwas ernüchternd. zu diesem

    Weiterlesen

    Vor Kurzem haben wir HIER den neuen S3 8V in Deutschland konfiguriert und verglichen ob es sich lohnen würde einen normalen A3 1,8T quattro mit nahezu identischer Ausstattung gegenüber zu stellen. Heute wollen wir die Geschichte fortsetzen und deshalb wurde ein S3 8V in DE und ein S3 8V Sportback in AT konfiguriert und verglichen. Gleich zu Beginn fragt man sich, weshalb in Deutschland der Sportback noch nicht konfigurierbar ist und dafür in Österreich bis dato NUR der Sportback, aber nicht der S3 mit 3 Türen? Es wäre interessant zu wissen, was sich Audi bei dieser Strategie denkt. Vermutlich liegt es an den bisherigen Absatzzahlen von 3-Türer und Sportback in den jeweiligen Ländern.

    Dieses Mal wurden in beiden Ländern die 6-Gang Handschalter ausgewählt. Um den Vergleich jedoch so fair wie möglich zu machen, haben wir über einen Audi Händler den Basispreis für den 3-Türer eruiert und diesen dann auch für den Vergleich herangezogen. Von Ausstattung her ist zwischen 3-Türer

    Weiterlesen

    Man stellt sich Heute doch schnell mal die Frage ob ein Audi eigentlich wirklich so viel Geld wert ist wie er kostet? Die Steigerungsstufe dazu ist, ob ein S Modell den Aufpreis gegenüber einem normalen Modell mit Vollausstattung wert ist? Nun, da mich diese Fragen schon länger und immer wieder beschäftigen, habe ich mir heute die Mühe gemacht und den neuen S3 und den A3 1,8T quattro zu konfigurieren und anschließend genauer unter die Lupe zu nehmen. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass der S3 mit 6-Gang Handschalter gewählt wurde und beim A3 die s-tronic. Wenn ihr euch nun fragt warum, dann rein aus Subjektivität. Den A3 1,8T quattro gibt es derzeit leider nur mit s-tronic und beim S3 hat man noch die Wahl. Dies wäre für mich persönlich definitiv ein Punkt mehr zur Entscheidungshilfe. Wählt man beim S3 auch die s-tronic, dann wird der Unterschied nochmals um 1900 EUR vergrößert. Ich denke dies kann schlussendlich jeder selbst dazu rechnen.

    Sonst wurde darauf geachtet, im

    Weiterlesen

    Nun war es endlich soweit und wir haben am S3 das 90000km Service vorgenommen. Lediglich um 156km wurde das Serviceintervall quasi überzogen. Gemacht wurde folgendes:

    • Motorreinigung mit speziellem Reiniger vorgenommen
    • neues Motoröl - Mobil 1 new life 0W40
    • neuer Ölfilter
    • neuer Luftfilter nach (45000)
    • neuer Pollenfiler (wird einmal pro Jahr gewechselt, Anzahl der KM ist egal)
    • neuer Benzinfilter (wurde zum ersten Mal nun nach 90000km getauscht)
    • neue Zündkerzen auf Verdacht, da er letzte Woche einen Aussetzer beim Starten gehabt hat
    • neue Pendelstützen an der Hinterachse
    • Unterboden entrostet und mit Rostumwandler vorbehandelt (neue Komplettversiegelung folgt die nächsten Wochen)

    Zehn Tage zuvor wurden die Bremsen rundum komplett erneuert, nach gerade mal 14000km. Bei 75000km wurden die Bremsen bereits erneuert mit einer vermeintlich perfekten Lösung. Nachzulesen HIER in meinem Blog. Leider hat sich das als Fehlgriff herausgestellt. Die Details dazu

    Weiterlesen

    Heute war es endlich so weit! Das Wetter hat mitgespielt und von der Zeit konnte ich es auch endlich mal wieder einrichten, dass ich meiner Zicke die erste Stufe des heiß ersehnten Frühjahrputzes verpassen konnte. Es war wirklich notwendig, weil die letzten Tage habe ich mich geniert, sie aus der Garage zu holen.

    Zuerst wurde das Auto mit dem Hochdruckreiniger zweimal vorgewaschen, dann über die AB nach Hause das Wasser aus den Fugen drücken und mal trocknen um zu sehen wie schlimm es mit dem Dreck immer noch ist.. Zu Hause angekommen hat sich schnell herausgestellt, dass es leider nur mit der Hand nicht gereicht hätte, also Gartenschlauch raus geholt und nochmals gründlich in alle Ecken und Kanten gesprüht, damit das ganze Salz auch wirklich raus kommt. Danach ordentlich shamponiert und nochmals mit dem Schlauch klar gesprüht. Anschließend ging es ans Trocknen und danach an den Innenraum inkl. Fensterscheiben und alle Einstiege sowieo Kofferraumklappe. Danach nochmals die

    Weiterlesen

    Seit langer, langer Zeit war da dieses Verlangen mal wirklich schwarz auf weiß zu wissen, was denn nun meine Zicke so auf die Straße bringt und ob sie nach fast 90000km noch die volle Leistung hat oder ob nicht vielleicht doch schon das eine oder andere PS fehlt. Es hat sich natürlich hervorragend angeboten, dies im Rahmen des audi4ever DynoDay beim Gerhard von CHIPupdate mal anzugehen. Hoch motiviert machten wir uns heute Vormittag mit etwas Verspätung auf den Weg. Die Straße war trotz Ferienbeginn relativ frei, trocken und die kleine Zicke so richtig motiviert und so konnte der Motor bei der Anreise schon mal ordentlich warm gefahren werden, damit es keine unnützen Ablagerungen im Abgassystem oder dergleichen gibt, welche die Leistungsmessung womöglich hätten negativ beeinträchtigen können.

    Nachfolgend seht ihr zwei Videos, das erste zeigt ein wenig die Vorbereitung und das Einlaufen und auf dem zweiten Video ist rein die Leistungsmessung inkl. Ergebnis zu sehen.

    1. Video

    Weiterlesen