;
Weltpremiere des komplett neuen Jetta in Detroit
von Presse
Benachrichtigung bearbeiten
21.01.2018 von Presse
Weltpremiere des komplett neuen Jetta in Detroit
  • Neuer Jetta wurde speziell auf den US-Markt zugeschnitten
  • Innovative Assistenzsysteme und digitalisierte Instrumente
  • 17,5 Millionen Mal produzierter Jetta ist ein Weltbestseller

Volkswagen eröffnet das automobile Jahr 2018 mit der Weltpremiere des neuen Jetta in Detroit. Im Rahmen der North American International Auto Show (14. bis 28. Januar) stellt Volkswagen die siebte Generation des Weltbestsellers den US-amerikanischen Autofahrern und internationalen Medien vor.

Dr. Herbert Diess, Vorsitzender des Markenvorstands: „Mit 17,5 Mio. Exemplaren ist der Jetta einer der erfolgreichsten Volkswagen aller Zeiten; allein 3,2 Millionen davon wurden bislang in den USA gekauft. Jetzt bringen wir einen komplett neuen Jetta auf den Markt. Konzipiert vor allem für unsere Kunden in Nordamerika. Neu designt im Stile eines viertürigen Coupés. Die Anzeigen im Innenraum sind auf Wunsch weitreichend digitalisiert. Vernetzte Assistenzsysteme sorgen für mehr Komfort und Sicherheit. Mit ihm und dem ebenfalls noch 2018 in den USA startenden Arteon wird unsere Nordamerika-Produktoffensive nochmals an Dynamik gewinnen."

2017 hat Volkswagen den Markt in den USA um die beiden neuen SUV-Modelle Tiguan (in Europa: Tiguan Allspace) und Atlas bereichert und dort ein Absatzplus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt. Die neuen Limou­sinen Jetta und Arteon sollen diesen Trend fortsetzen. Auch über 2018 hinaus werden jährlich zwei neue Volkswagen in den USA debütieren. Am Ende dieser Produktof­fensive wird 2020 die Erneuerung des gesamten Modellprogramms stehen.

Ein Meilenstein für die Neuausrichtung von Volkswagen auf dem US-Markt ist der neue und bislang progressivste Jetta. Assistenzsysteme wie Front Assist (Umfeldbeobachtungssystem) und Blind Spot-Sensor (Spurwechsel­assistent) hat die neue Generation in vielen Ausstattungsversionen bereits serienmäßig an Bord. Als eines der ersten Fahrzeuge dieser Klasse auf dem US-Markt bietet Volkswagen den Jetta zudem mit digitalen Instrumenten (Active Info Display) an. Ebenfalls neu: eine weiterentwickelte Infotainmentgeneration und ein 400-Watt-Soundsystem des US-Audio­spezialisten Beats by Dr. Dre. Das Active Info Display und die Infotainment­systeme sind miteinander vernetzt und in einer neuen Interieur-Architektur so angeordnet, dass sie auf einer gemeinsamen Sicht- und Bedienachse eine digitalisierte Fläche bilden.

Souveräner denn je setzt sich das Design in Szene. Der Jetta erinnert mit seiner coupéförmigen Karosserie eher an einen sportlichen Gran Turismo als an eine klassische Limousine. Mit einem cw-Wert von 0,27 ist er darüber hinaus um rund zehn Prozent aerodynamischer als der Vorgänger. Und das wirkt sich positiv auf den Verbrauch des effizienten Turbobenzin-Direkteinspritzers aus: ein 1.4 TSI mit 110 kW / 150 PS. Alternativ zum serienmäßigen 6-Gang-Schaltgetriebe kann er mit einer neu entwickelten 8-Gang-Automatik bestellt werden. Auf den Markt kommen wird der neue Jetta im ersten Quartal des Jahres zuerst in Mexiko, im zweiten Quartal folgt die Markteinführung in den USA.

  

 

 

Um einen Kommentar abzugeben musst du eingeloggt sein!

Username
Passwort
 
 
 
Keine Kommentare vorhanden
 
 
Das könnte Dich auch interessieren: