Volkswagen Konzern erhöht Vorsorge für Rückrufaktion in Nordamerika
von Presse
Benachrichtigung bearbeiten
01.10.2017 von Presse
Volkswagen Konzern erhöht Vorsorge für Rückrufaktion in Nordamerika
  • Zusätzliche Vorsorgen für technisch komplexere und zeitaufwändigere Umsetzung des vereinbarten Rückkauf-/Nachrüstprogramms für 2.0-Liter-Fahrzeuge in Nordamerika belasten das Operative Ergebnis
  • Konzern veröffentlicht Zwischenbericht für Januar – September am 27. Oktober

Der Volkswagen Konzern hat heute mit einer ad-hoc-Meldung die Kapitalmärkte wie folgt informiert:

Im dritten Quartal werden negative Sondereinflüsse von voraussichtlich rund 2,5 Mrd. € das Operative Ergebnis belasten. Hintergrund ist eine Aufstockung der Vorsorgen für das im Rahmen des geschlossenen Vergleichs umzusetzenden Rückkauf-/Nachrüstprogramms von 2,0l TDI Fahrzeugen in Nordamerika, das sich erheblich langwieriger und technisch anspruchsvoller gestaltet.

Der vollständige Zwischenbericht des Konzerns für den Zeitraum Januar-September 2017 wird am 27. Oktober veröffentlicht.

 

Um einen Kommentar abzugeben musst du eingeloggt sein!

Username
Passwort
 
 
 
Keine Kommentare vorhanden
 
 
Das könnte Dich auch interessieren: