Golf R mit Performance-Technik aus dem Motorsport
von Presse
Benachrichtigung bearbeiten
06.08.2017 von Presse
Golf R mit Performance-Technik aus dem Motorsport
  • „Performance"-Abgasanlage in Kooperation mit Akrapovi?
  • „Performance"-Scheibenbremsen mit hoher Standfestigkeit

Golf R und Golf R Variant bieten mit 228 kW / 310 PS die Leistung und Dynamik von Sportwagen. Über exklusive „Performance"-Ausstattungen lässt sich ihre Abstimmung optional weiter schärfen. Dazu gehören „Performance"-Scheibenbremsen und Semi-Slicks für den Ritt über die Rennstrecke. Speziell für den zwei- und viertürigen Golf R konzipiert wurde zudem eine „Performance"-Abgasanlage. Mit den „Performance"-Optionen gibt es also feinste Rennsport-Technologien – auch für den Alltag.

R-„Performance"-Titan-Abgasanlage. Der Slowene Igor Akrapovi? war eigentlich ein Rennfahrer. Doch eines Tages hängte er den Rennhelm an den Nagel und fing an, Abgasanlagen zu entwickeln – Sportabgasanlagen. Die sind derart überzeugend, dass Volkswagen zusammen mit Akrapovi? für den zwei- und viertürigen Golf R eine „Performance"-Abgasanlage aus Titan konzipierte. Durch den Einsatz des edlen Metalls sinkt das Gewicht im Vergleich zur Serienanlage um sieben Kilo. Die „Performance"-Anlage verleiht dem Golf R eine ganz eigene Akustik, je nach Fahrprofil bis zum Motorsport-Sound. Besonders bei hohen Drehzahlen und beim Schalten entsteht ein für die Akrapovi?-Anlagen typischer Klang – prägnant, fein abgestimmt, dabei nicht zu laut.

R-„Performance"-Bremsanlage. Für den Golf R und Golf R Variant gibt es die „Performance"-Scheibenbremsen. Das Bremssystem ist zwei Kilo leichter als die Serienbremse und verringert so die ungefederten Massen. Selbst auf der Rundstrecke ist die Anlage extrem standfest. Bei den vorderen Bremsscheiben handelt es sich um sogenannte „gebaute Stiftscheiben‘‘. Dabei ist der Bremsentopf in Aluminium ausgeführt; der Reibring (die klassische „Scheibe") aus Stahlguss ist über eingegossene Passstifte mit diesem Aluminium-Bremstopf verbunden und kann sich daher bei Erwärmung radial ausdehnen. Zu den weiteren Vorteilen des Bremssystems gehört ihre sehr gute Dosierbarkeit. Spezielle Bremsbeläge an der Vorderachse perfektionieren das Heißbremsverhalten. Optisch zu erkennen ist die Anlage an der silbernen Logoplatte mit R-Logo auf den Bremssätteln.

Tags:

Um einen Kommentar abzugeben musst du eingeloggt sein!

Username
Passwort
 
 
 
Keine Kommentare vorhanden
 
 
Das könnte Dich auch interessieren: