S3 8p Bose Subwoofer gegen Basskiste getauscht
Benachrichtigung bearbeiten
24.10.2014 von turbomanu

Hi Leute

mal ein neuer Blogeintrag von mir. Es geht um den Bassumbau in meinem S3. In vielen Foren kommt ja immer wieder die Frage, wie kriegt man einen Verstärker ans RNS-E, woher greift man Cinch ab, wie kriegt man eine Remoteleitung usw usw usw.

Ich muss dazu sagen dass ich leider keine Bilder vom Umbau anbieten kann, es ist aber selbsterklärend. Ziel war es bei mir, wieder Bassdruck im Auto zu haben, und zwar richtig. Das Bose ist schön und gut, hat aber Basstechnisch überhaupt nix drauf. Selbst unser Golf 5 mit normaler Anlage hatte denselben Bass. Da braucht man keine xx€ Ausgeben.

So, nachdem ich mich auch durch unzählige Foren gelesen hab, hab ich gedacht, nun legst mal los und probierst was ganz neues, ohne Adapter, ohne Gelöte, ohne was anschneiden.

Folgendes war Vorraussetzung: Lautsprecher im Auto sollen alle bleiben, bis auf den Bose Sub, und die Originalen Verstärker bleiben drin, es kommt nur ein weiterer dazu, und natürlich die externe Bassbox.

Da der Kofferraum im S3 im Auto ist, und nicht wie z.b. im A4 Limo ausserhalb des Fahrzeugs, und ich sehr gerne knackige Bässe und weniger matschiges Gedröhne will, hatte ich mir folgende Komponenten ausgesucht:

Verstärker: Audi System C650.1

Also eine Digitale (ist schneller als eine Analoge) 1Kanal Endstufe, die in Tests unter Oberklasse abgeschnitten hat, mit bis zu 600W RMS!!! und fernsteuerbarer Basskontrolle.

Subwoofer: Audio System HX 10 SQ BR

Also eine 25cm Subwoofer Box, mit Bassreflex Öffnung, daher das Kürzel BR, aus der edlen HX Serie, ebenfalls Testsieger und in der Kategorie Spitzenklasse.

Kosten bis hierhin: Genau 500€.

 

So nun gings an den Umbau.

Gekauft wurde dieses Verstärker Kit

Laut Audio System Fachhändler reicht ein 10mm² locker aus. In dem Set ist mehr drin als man effektiv braucht, aber einzeln wäre es teurer gekommen.

So nun legen wir los. Zuerst muss die Batterie ausgebaut werden. Nachdem die Batterie draussen ist, sieht man einen Stopfen der in den Innenraum führt.

Diesen Stopfen anschneiden und das Batteriekabel einführen.

Nun geht ihr in den Innenraum, und macht die Verkleidung unter dem Lenkrad ab, das sind unten 2 Schrauben rechts und links, und seitlich muss die Klappe ab, unter der die Sicherungen liegen. Dort ebenfalls 1-2 Schrauben. (Anzahl kann variieren)

So nun alle Stecker von der Verkleidung ab (Diagnose Anschluss,Fußraumbeleuchtung,Licht usw) und die Verkleidung ausbauen. Ist am oberen Teil geklipst bzw eingehangen.

Nun sollte man schon das Ende des Kabels sehen dass wir durch den Stopfen eingeführt haben.

Nun das Kabel soweit in den Innenraum ziehen bis ca 1m noch im Motorraum liegt. Die Batterie wieder einbauen. Nun das Stromkabel ca 15cm von der Batterie weg abschneiden (Batterie ist noch nicht angeklemmt!!) Dort das Sicherungsgehäuse dazwischen machen aus dem Anschlussset.

Nun das Stromkabel im Innenraum unter die Einstiegsleistenverkleidung legen. Die Verkleidung ist nur gesteckt und kann abgezogen werden.

Wer mag, kann auch die Rücksitzbank ausbauen. Dazu die Isofix Abdeckungen rausziehen, und die Sitzbank einfach nach oben ausziehen. Geht extrem schwer.

Nun kann man das Kabel bis in den Kofferraum legen.

Nun kann man den Verstärker einbauen. Ich hab es so gemacht, dass ich die Kofferraummatte rausgenommen hab, und da ich kein Ersatzrad hab, hab ich ein Pannenset, was alles in einem großen Schaumstoffteil liegt. Der kleine Verstärker passt lustigerweise genau in eine der Kammern des Schaumstoffteils.

Nun kann man das Massekabel verlegen. Man entfernt dazu die Abdeckung der Kofferraumladekante und geht mit dem Kabel an den Fangbolzen des Kofferraumdeckels. BZW an den Halter des Fangbolzens. Ich hab nichtmal die farbe abgeschliffen, Masse ist trotzdem perfekt.

So nun hat man Strom und Masse am Verstärker. Wir brauchen nun also noch Cinch und Remote. Remote entfällt, da der Verstärker einen Hochpegeleingang hat, welcher das einkommende Audio Signal in ein Remote Signal umwandelt und den Verstärker einschaltet. Top! Viel Arbeit erspart und nix anschneiden müssen.

Nun brauchen wir aber erstmal ein Audio Signal. Also die Seitenverkleidung im Kofferraum links abbauen, dort befindet sich der Bose Subwoofer.

Hierzu hab ich mich einer Anleitung aus Motor Talk bedient:

 

Kofferraumverkleidung:

Zuerst musst du die Rückitzlehne umklappen. Dann siehst du 4 kleine Metallclipse die du leicht mit einem kleinen Schraubendreher aus der Verkleidung lösen kannst.

Danach muss der Heckabschluss entfernt werden. Es kann sein das vorher noch 2 Muttern entfernt werden müssen, die den Heckabschluss an der Karosserie festhalten. Die Muttern sieht man wenn man die Reserverradabdeckung hochebt und sich mti dem Kopf weit vor und runter beugt. Bei mir waren allerdings nur zwei Metallführungen. Wenn das geprüft wurde, muss der Heckabschluss ein Stück nach oben abgezogen werden, so dass man mit den Fingern unter die Plastikverkleidung kommt (wenn man vor dem Kofferraum steht). Wenn das geschafft ist, siehst du direkt das dort 4 Metallfedern sind (neber den Plastikstiften). Die müssen vorsichtig rausgehebelt werden. Es kann passieren das die Plastikführung dabei aufbricht, in der die Federn befestigt sind. Deswegen ist wirklich vorsicht geboten.

Wenn der Heckabschluss weg ist, sind ebenfalls 3 Metall-Federn zu lösen, die die Seitenverkleidung mit der Karosserie verbinden. Es empfiehlt sich mit der linken Feder anzufangen, dann mit einem langen Schraubendreher und viel Geschick und Geduld die nächste Feder zu entfernen. Die dritte Feder ist am besten von hinten, also von der Rückbank aus, zu entfernen.

Dann wird die Verkleidung von vorne Richtung Kofferraummitte gezogen, nach hinten "ausgeklinkt" (wg. dem Lehnenschloss und Richtung Kofferraumklappe rausgezogen

Ich hab sie aber nicht ganz abgenommen, ich habe lediglich die Verkleidung am vorderen Ende (bei den Rückleuchten) seitlich weggeklappt. Wir brauchen ja nicht den Bose Subwoofer an sich, wir brauchen nur den darunter liegeneden Stecker. Dieser hat 4 Pins und den ziehen wir nun auseinander.

Die Pinbelegung ist wie folgt:

[1-(links minus)] [2-(rechts minus)] [3+(links plus)] [4+(rechts plus)]

Wir brauchen also ein Lautsprecherkabel, (wegen der 2 Adern) und klemmen es an Pin 1+3 oder 2+4. Egal, brauchen ja nur einen Kanal.

An das andere Ende des Kabels machen wir nun diesen Cinchstecker

Er ist schraubbar, dort einfach die Enden der Kabel einführen. Auf Plus und Minus natürlich achten.

So das wars schon. Wir brauchen ja nur 1 Cinchsteckerchen weil wir ja eh eine Monoendstufe haben für den Subwoofer.

Das war schon der ganze Umbau. Viel Text, aber in Kurzform:

Batteriekabel vom Motorraum zum Verstärker legen, dann Massekabel vom Verstärker zum Heckklappenschloss, und ein Boxenkabel nehmen, ein Ende für den schraubbaren Cinch, das andere Ende kommt an 2 Pins vom Bose Stecker. Somit erledigt sich das RNS-E anzapfen/Chinch anlöten, sowie der Remote-Stecker.

Einfacher gehts kaum.

Dann am besten den Bass am RNS-E auf 0 stellen, und den Sub über die Pegelfernbedienung vom Sitz aus regeln. Der Bass der 25er reicht aus um die Tachozeiger zum zittern und springen zu bringen. Das Bose ist durch Bassstufe 0 deutlich entlastet und man kann so sehr weit aufdrehen.
Der Verstärker mit seinen 600W RMS kommt ohnehin spielend mit.

Hoffe ein paar Leuten eine Möglichkeit gezeigt zu haben wie man mit sehr einfachen Mitteln eine Endstufe inkl Bassbox ans RNS-E mit Bose bringt, ohne Adapter ohne Lötereien ohne Anschneiden der Kabel.

Hier noch ein Bild mit der Bassbox im Kofferraum. Leider gibt es nicht mehr Bilder, aber der Umbau ist in 1,5Stunden gemacht, und dann hat man einen richtig guten Sound! Einzige Hürde ist eigentlich nur die Verkleidungen abbauen, aber das ist eigentlich wirklich selbsterklärend.

 

Grüße Manu

Um einen Kommentar abzugeben musst du eingeloggt sein!

Username
Passwort
 
 
 
Kommentare: (5)

Slawa1989
24.10.2014 19:37

Hast sehr gut erklärt *daumen hoch* . Hab mir schon überlegt, wie man es mit dem Chinch-ausgang anstellt, aber kam noch nicht dazu. Und das mit dem Remote ist echt gut, dass der Verstärker es hat. Danke für die hilfreichen Tipps......werde dann auch endlich demnächts nen Woofer einbauen.
Gruß Slawa

turbomanu
24.10.2014 21:11

Hallo Slawa

gern geschehen! Die Lösung ist wirklich perfekt. Normalerweise muss man am Bose Verstärker Chinch + und - abgreifen, man muss die Remoteleitung anzapfen, Kabel anlöten usw.
So ist es sehr einfach. Bedenke aber dass meine Lösung nur bei dem oben genannten Verstärker funktioniert. Er hat einen High-Level Eingang, und wie gesagt das Remote per Audiosignal.
Mit einem normalen Verstärker klappt das nicht!

rodaZ
27.10.2014 10:19

Ich war mit dem BOSE Bass auch nicht ganz zufrieden, hab aber nur einen kleinen absteckbaren Pioneer SUB verbaut. Brauch oft den Platz und da ist das schnell abgesteckt

WINMAN
27.10.2014 11:37

sehr guter Blogeintrag! Danke. :daumen: ich habe dir noch die LIks richtig eingebaut.

persönlich reicht mir das BOSE im S3 aber aus *cool*

turbomanu
27.10.2014 12:08

Hi Jungs

Die Basskiste hat ja auch nur ein Boxenkabel dann ist sie ja auch raus :)
Hatte vorher auch ein Pioneer Aktivsubwoofer unter der Kofferraummatte.Aber der hatte nur 16er Bässe, und hatte bei Hip-Hop z.b. zu wenig Druck.
Mit dem 25er bin ich halt deutlich flexibler. Der spielt schnelle Bässe und auch Kickbass. Und die schnelle Digi Endstufe ist der perfekte Kamerad dafür :)
 
 
 
Das könnte Dich auch interessieren:
 

Einloggen

Um alle Features von audi4ever nutzen zu können, solltest du angemeldet sein.
 

NEU HIER? JETZT Registrieren.

Partner

active-sound.eu

 
Audi A7 2017
Audi RS4 B9 Avant - IAA 2017
Audi Aicon 2017
Audi R8 RWS - 2017
Audi A8 D5 Technik 2017
Audi A8 D5 2017
Audi R8 Spyder V10 Plus 2017
Audi e-tron Sportback concept 2019
Audi Q8 - 2018
Genf Autosalon 2017 - Teil 4
Genf Autosalon 2017 - Teil 3
Genf Autosalon 2017 - Teil 2
Kooperationen & Partner

http://www.rar-carparts.com

http://www.autoersatzteile24.at/audi-teile

chipupdate.at

gecko4wheels.at

http://p3cars.de/?utm_campaign=Audi4Ever&utm_medium=Banner&utm_source=Audi4Ever