audi4ever Forum

VAG Allgemein, Gerüchte und Fragen => Kaufentscheidungen => Thema gestartet von: DjMG am 06.03.2017 07:13

Titel: Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 06.03.2017 07:13
Guten Morgen Community,

ich fahre derzeit ein A5 VFL Coupé, gefällt mir noch immer wahnsinnig gut, aber vom Platz her - naja ihr wisst schon. Deshalb bin ich derzeit am liebäugeln mit einem Audi A6 C7 Avant mit dem 3.0 TDI quattro Antrieb aus dem Jahr 2012. Austattung ist tip top (Panorama, Voll-LED, Head-Up, Kamera, belüftete Sitze Leder, ACC, usw.), da kann man nicht klagen! Technisch ist mir bisher erst soviel bekannt: Getriebe-Öl getauscht, Alle Services bei Audi, 3.Hand, Facelift hinten nachgerüstet

Kilometerstand ist 140.000 was mich doch ein bisschen schreckt. Sollte ich mir Sorgen machen bei dem Wert, kommen da vielleicht ein paar Kinderkrankheiten zum Tragen, Zahnriemen anstehend etc. - ich weiß es nicht, vielleicht könnt ihr mir da helfen  :keine-ahnung:

Preislich ist 38.000 € VHB angesetzt. Was sagt ihr dazu?
Falls ich den Wagen so in 3-4 Jahren wieder verkaufen sollte, mit sagen wir 200.000km, ich habe so die Befürchtung dass ich da nicht mehr viel mehr als 20.000€ bekommen könnte? Das wäre schon ein großer Wertverlust  :-?

Freue mich über eure Tipps und Ratschläge!
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Lisi am 07.03.2017 19:30
mit dem Wertverlust musst du aufjedenfall rechnen, zumal der A6 noch ein Vorfacelift ist.

3. Besitz bei 140.000 km, das heißt du wärst der 4te Besitzer.
Auf die Steuerkette würde ich achten sowie die S-Tronic, die gerne mal kaputt geht. Ausserdem sibd die Kupplungen irgendwann mal zu wechseln was viel Geld kostet und das ganze mal zwei :-)
Zahnriemen hat er keinen für die Nockenwelle, wie gesagt Steuerkette. Die darf nicht rasseln.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 07.03.2017 20:49
Getriebeöl wurde wie gesagt schon getauscht. Injektoren überprüft und Kettenspanner kontrolliert (oder so ähnlich)
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 08.03.2017 02:10
dann bleibt eigentlich nur noch das mögliche Problem mit den Drosselklappen. Ich weiß nicht genau wie aktuell das bei diesem BJ noch war. Ist aber nicht ganz so teuer. Aber 3 Besitzer in 5 Jahren mit nur 140tkm würde mich stutzig machen. Vor 140tkm macht, außer ein echter Liebhaber, normalerweise keiner einen Ölwechsel beim Getriebe, das klingt als hätte es schon mal Probleme oder zumindest Geräusche geben. Wie viel kosten vergleichbare A6? 1. Besitz mit 140tkm wären jetzt nicht so das Problem. Ist der von einem Händler oder Privat? Wenn Privat, dann sofort die Finger weg davon.  :doc:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Lisi am 08.03.2017 08:50
3. Besitz ist zwar viel aber alles andere als komisch.

1. Besitz Autohaus / Tageszulassung
2. Besitz Firmenwagen bis 100.000 km
3. Besitz privat bis 140.000 km

ist also nicht so unüblich.

S Tronic Öl gehört alle 60.000 gewechselt, steht auch im Serviceheft. Auch das ist nicht komisch sondern voll Ok !!

Wenn die S Tronic sauber und ohne Fehler schaltet spricht nix dagegen. Vorallem 2-3 Gang bzw Rückwärtsgang

Lg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 08.03.2017 09:07
ja es kann alles immer super und möglich sein, oder es kann alles immer furchtbar und unmöglich sein! man muss einfach darauf aufpassen und genau hinsehen.

Er hat aber eine TT6 verbaut und da gibt es keinen planmäßigen Ölwechsel.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: a6cro_ am 08.03.2017 09:35
Hallo!

Also mir persönlich wäre er zu teuer, es gibt in D mit ähnlicher Ausstattung mit 100000 km weniger ums fast selbe Geld, und da findest du sogar welche mit FL.  :zwinker2: 
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 08.03.2017 11:24
Preislich ließe sich vielleicht noch was verhandeln. Zur Vorgeschichte weiß ich noch nichts, treffe den Herren (und das Auto) erst im Laufe der Woche persönlich, dann weiß ich mehr  :zwinker2:

Beim Import aus DE wirds halt spannend mit dem Bürokratieaufwand und der NoVa-Nachzahlung etc.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: a6cro_ am 08.03.2017 15:23
Preislich ließe sich vielleicht noch was verhandeln. Zur Vorgeschichte weiß ich noch nichts, treffe den Herren (und das Auto) erst im Laufe der Woche persönlich, dann weiß ich mehr  :zwinker2:

Beim Import aus DE wirds halt spannend mit dem Bürokratieaufwand und der NoVa-Nachzahlung etc.

Ist eig nicht so schlimm wie man denkt einmal zum Audi Typenschein holen und einmal ins Finanzamt, Geld loswerden  :zwinker2: schau das er unter 120gramm kommt dann bekommst 300€ Bonus  :lol3: :lol3:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: rodaZ am 08.03.2017 15:57
Ich finde den ca 8.000 - 10.000€ zu teuer - 5 Jahre alte Rodel
Getriebeölwechsel ist nicht vorgesehen, nur Doppel-Kupplungsöl alle 60.000km
Drosselklappen sind kein Thema mehr
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Lisi am 08.03.2017 16:27
Bei der NoVa und CO2 Steuer würde ich aufjedenfall erst am Finanzamt nachfragen, was genau die Kosten für so ein Auto sind.

Ich behaupte mal das kommt schon an gut 10.000€ Mehrkosten hin (alles zusammen).

Summa summarum bekommt man in Deutschlang kaum ein Auto billiger ausser am Papier. Schlussendlich zahlt man meist gleich viel oder etwas mehr.

Schnäppchen kann man nur noch vor 06/2008 machen, da ist nämlich die NoVa Berechnung eine andere.


Ich würde sagen, wenn du wirklich Interesse an dem Fahrzeug hast, wird er es auch für 35.000 verkaufen. Wenn alles in Ordnung ist kann man schon darüber nachdenken. Ist halt die Frage wieviel PS hat der 3.0TDI?
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Howdy am 08.03.2017 16:39
3. Besitz ist zwar viel aber alles andere als komisch.

1. Besitz Autohaus / Tageszulassung
2. Besitz Firmenwagen bis 100.000 km
3. Besitz privat bis 140.000 km


Nix gegen den A3 den wir im Februar geholt haben.

1. Besitz Audi bis 4000 km
2. Besitz Überstellungskennzeichen
3. Besitz Überstellungskennzeichen
4. Besitz Überstellungskennzeichen
5. Besitz Überstellungskennzeichen
6. Besitz Firmenfahrzeug bis 150.000 km
7. Besitz Überstellungskennzeichen
8. Besitz Mein Spezi :)

Und das Auto ist gerade mal 4 Jahre alt und muss im August umgemeldet werden.. dann ist er im 9. Besitz  :satan:

Ein RS5 aus Düsseldorf hatte mit 3 Jahren 21 Besitzer
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 08.03.2017 18:54
na das ist dann aber fix eine Leiche mit 21. Besitzern würde ich behaupten... :lol3: :lol4:

aus DE kommst du je nach Auto zwischen 10 und 25% billiger weg.

schau mal hier rein:
http://www.audi4ever.com/forumv2/index.php/topic,75806.msg779345.html#msg779345

probier den Nova Rechner aus. Der stimmt nicht immer zu 100%, kommt aber ganz gut als Richtwert hin.

dieser Blogeintrag ist auch sehr hilfreich:

http://www.audi4ever.com/v2/blog/details/25209/weiterlesen--/index.html
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 09.03.2017 15:25
Also jetzt weiß ich endlich mehr, war vor Ort  :applause:

1. Besitzer: Deutschland, ein Audi Regionalleiter (oder so) für 110.000km
2. Besitzer: Salzburger Tischler, 15.000km genutzt
3. Besitzer: der aktuelle Inhaber, muss ihn abgeben, weil Drittauto in der Familie und sie noch ein Kind bekommen (kein Platz im A6  :daumen:)

Preislich habe ich 36.000 € geschafft auszuverhandeln.
Austattung ist echt irre, sowas habe ich noch nicht gesehen.
Automatisch einparken, Headup, belüftete Sitze, Panorama, Facelift-Heck + Facelift LED hinten, Voll-LED vorne, ACC, Lane Assist, elektrische Rollos, größtes Navi Paket, Nachtsicht, Rückfahrkamera, Anhängerkupplung und und und ... kann mir gar nicht alles merken!

War kurz gechippt (2 Monate), wurde aber durch ein Audi Update im Zuge des Service unfreiwillig in normalen Zustand gebracht. Eine kleinen Lackschaden an der Heckstoßstange. Schaltung ist super weich im Modus "D", im Sportmodus nicht ganz so weich, bisschen ruckhafter (normal nehme ich an? Bin nicht so der S-Tronic Spezialist).

Das einzige was mir aufgefallen ist, dass der Motor klackert - hört man nur wenn die Motorhaube offen ist. Normal? Ist übrigens der 245 PS Motor. Habe in meinem A5 den 240PS Motor, da habe ich das Klackern nicht
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Lisi am 09.03.2017 22:18
Normal dass dir Stronic im sport schärfer schaltet. Ruckeln darf es halt nicht.

Bisschen klackern ist normal beim Direkteinspritzer :-)
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: finstii am 10.03.2017 08:18
Wenn die 3 Besitzer so sind... dann daugt mir folgendes ned....

1. Besitz Autohaus / Tageszulassung - Muss sich ned ums Auto schaun....
2. Besitz Firmenwagen bis 100.000 km Muss sich ned ums Auto schaun....
3. Besitz privat bis 140.000 km  Gibt es vielleicht schon wieder her, weil er was hat?!....

Das ist wie mit Hertz und Co Autos.... die Autos werden von 0 an gef**** und jedem is wurst!
_____________________________

Warum hat der Tischler und die Familie die Kiste nur so kurz? :gruebel:
Also 3 Kinder?
_____________________________

Zum Auto an sich... echt geile Kiste... würd ich selbst gern nehmen - wenn das Geld da wäre!
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 10.03.2017 08:29
Tischler und Privatperson brauchten mehr Platz.
Tischler hatte vor allem dann einen Benz V-Klasse (Vivano?) in Vollaustattung, da brauchte er den Audi nimma.
Der Private hat zusätzlich jetzt einen Sharan als Firmenwagen, einen Golf 7 und wird nächstes Jahr auf Q7 7-Sitzer wechseln, somit stünde der Audi hier auch nur mehr in der Garage.

S-Tronic hat nicht geruckelt, nur eben etwas "härter" beim Schalten gewesen.
Das Klackern würde ich dann vorab noch beim Freundlichen anschauen lassen - soll ich spezielle Fragen stellen?
Fahrzeughistorie lasse ich gerade anschauen
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: FCB4ever am 10.03.2017 08:34
Also nicht böse sein aber was Ihr alle da teilweise wiedergebt ist einfach völliger Schwachsinn !!!  :headnut: :headnut:

Vorbesitzer hin oder her.
Tageszulassung im Autohaus ist was ganz normales.
Bei Firmenwagen kannst mal davon ausgehen dass alle Service gemacht wurden.
Dazu gibt es ein Servicebuch und eine Reparaturhistorie als Dokumentation.

Warum sich der besagte Tischler (sein Beruf ist zudem völlig irrelevant) das Auto gekauft hat, warum er es wieder verkauft, wird wohl nur er wissen und es dem potentiellen Käufer nehme ich an sagen.
3 Kinder kosten halt nunmal Geld und da kanns einfach sein dass sich der A6 finanziell nicht ausgeht.

Und ob sich die Vorbesitzer auf das Auto geschaut haben oder nicht sieht man ganz einfach vielfach am Zustand aussen und innen.

Also nicht immer soviel denken, grübbeln, jammern, hätte, wäre, möchti,...
sondern in natura gucken und hausverstand einschalten, den Threadersteller nicht unnötig verunsichern.  :daumen:

Greetz &Peace

 


Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: willi1984 am 10.03.2017 08:57
...Tageszulassung im Autohaus ist was ganz normales.
Bei Firmenwagen kannst mal davon ausgehen dass alle Service gemacht wurden.
Dazu gibt es ein Servicebuch und eine Reparaturhistorie als Dokumentation...

Was hilfts wenn alle Service gemacht sind, beim Fahren zB im kalten Zustand nicht der (technische) Hausverstand eingeschaltet ist und das Auto bis er Betriebstemp. hat trotzdem so gefahren wird, als ist der Motor bereits warm??
Klar halten die Motoren/Getriebe ein bisschen was aus, aber gut is das definitiv nicht.

Brauch nur an meine Kollegen in der Firma denken,.. da schaut keiner drauf ob der Motor kalt oder warm ist, da wird ab der ersten Sekunde voll drauf getreten.. ist ihnen hald einfach wurscht, weils hald einfach nicht ihr eigenes Auto ist.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 10.03.2017 09:24
Das Auto ist optisch innen als auch außen in einem sehr gepflegten Zustand.
Laut Historie wurde in der "Firmenwagen-Zeit" gleich bissl was auf Garantie getauscht, aber alle Services bei Audi lückenlos.

Für mich persönlich mache ich mich nicht verrückt wegen der Vorgeschichte. Alles mit Maß und Ziel. Es sieht ja auch alles dokumentiert und sauber aus. Eine runtergerockte Hütte ist definitiv was anderes!
Wichtig ist mir der IST-Zustand vor allem technisch. Und da würde ich noch das Klackern anschauen lassen wie gesagt
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: FCB4ever am 10.03.2017 09:56
...Tageszulassung im Autohaus ist was ganz normales.
Bei Firmenwagen kannst mal davon ausgehen dass alle Service gemacht wurden.
Dazu gibt es ein Servicebuch und eine Reparaturhistorie als Dokumentation...

Was hilfts wenn alle Service gemacht sind, beim Fahren zB im kalten Zustand nicht der (technische) Hausverstand eingeschaltet ist und das Auto bis er Betriebstemp. hat trotzdem so gefahren wird, als ist der Motor bereits warm??
Klar halten die Motoren/Getriebe ein bisschen was aus, aber gut is das definitiv nicht.

Brauch nur an meine Kollegen in der Firma denken,.. da schaut keiner drauf ob der Motor kalt oder warm ist, da wird ab der ersten Sekunde voll drauf getreten.. ist ihnen hald einfach wurscht, weils hald einfach nicht ihr eigenes Auto ist.

Das ist aber in der Regel bei "Poolautos" so.
Nen A6 4F mit 3.0TDI in der Vollausstattung bekommt nicht jeder Mitarbeiter so einfach.
Da musst schon Prokurist, überregionaler Verkaufsleiter etc. sein, weil der Sachbezug auch dementsprechend hoch ist.
Und solche Leute schaun sich in der Regel schon auf das Auto.
Und der A6 ist ja kein rennwagen.
Nur weil er kalt ist musst ihn ja auch nicht schieben, ganz normal mit Hausverstand fahren dann passt das.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 10.03.2017 10:08
Habe mit einem Freundlichen telefoniert:
Ohne den Wagen gesehen zu haben, tut er sich natürlich schwer bzgl. Klackern-Diagnose.
Könnte z.b. die Hochdruckpumpe sein, aber nichts "tragisches". Die Steuerkette würde anders klingen
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: finstii am 10.03.2017 10:15
Was hilfts wenn alle Service gemacht sind, beim Fahren zB im kalten Zustand nicht der (technische) Hausverstand eingeschaltet ist und das Auto bis er Betriebstemp. hat trotzdem so gefahren wird, als ist der Motor bereits warm??
Klar halten die Motoren/Getriebe ein bisschen was aus, aber gut is das definitiv nicht.

Brauch nur an meine Kollegen in der Firma denken,.. da schaut keiner drauf ob der Motor kalt oder warm ist, da wird ab der ersten Sekunde voll drauf getreten.. ist ihnen hald einfach wurscht, weils hald einfach nicht ihr eigenes Auto ist.

Hat ja eh der vorredner gesagt... das sieht man alles Innen und Außen...  :lol3: :lol4:

Genau das mein ich, wie du! Die schaun sich ums Auto nicht... egal wie kalt das Öl ist.... rein und Vollgas!
So gehts fast jeden Firmenwagen - außer es is da Chef!!
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 10.03.2017 10:48
Es war ein Firmenwagen. Aber was man wohl mit Sicherheit sagen kann, dass das sicher kein 0815-Mitarbeiter war: Der bekommt definitiv kein Fahrzeug zum Pendeln für 107.000 € Listen-Neupreis...

Vielleicht könnten wir zurück zum eigentlichen Thema kommen - alles andere ist Mutmaßen und Glaskugel-Lesen  :bang:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Lisi am 10.03.2017 15:36
Welche Frage hast du denn jetzt noch?  :zwinker1:

Wenn du mit dem Klackern unsicher bist, kannst du ja auch gerne ein Video hochladen :-) Dann kann man mehr sagen
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: christian am 10.03.2017 16:45
Was mir auffällt und noch nicht angesprochen wurde, ist das Faceliftheck. Kann, muss aber nicht auf einen Unfallschaden hinten deuten, wenn da alles getauscht wurde. Würde dahingehend nochmal mich schlau machen.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 10.03.2017 18:07
Laut historie unfallfrei, aber werde ich sicher nochmal fragen, danke für den tipp!
Das klackern werde ich beim nächsten Versuch noch mitfilmen, aber da fahren wir sowieso zum freundlichen zum begutachten :)
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: rodaZ am 11.03.2017 11:24
Wichtig ist die Tipps nicht für bare Münze zu nehmen, sind nur Tipps von Individuen.  Kann keiner für einen selber die Entscheidung übernehmen

Lese oft von Problemen, und anfälligen Modellen, komischerweise kenne ich genau von denen das komplette Gegenteil (der angeblich so schlechte 16V BLb Motor, oder die 2,5 TDI Motoren von denen 2 Arbeitskollegen 280k und 340k draufhaben etc ) Man kann nichts pauschalieren
Motor immer nur selber probefahren, das merkt man selber sofort ob einem das gefällt

Ob ein Auto gut behandelt wurde -  müsste man Hellseher sein. Kann so viel geschehen sein das man nicht weiß,  auch wenn einer gut drauf schaut

Gute Suche wünsche ich ;-)
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 12.03.2017 19:46
das Klackern ist halt relativ und kann man nicht wirklich interpretieren, wenn man es nicht selbst gehört hat! vielleicht war er Motor einfach nur kalt?
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 14.03.2017 17:26
Die Entscheidung ist gefallen, Fahrzeug steht schon bei mir in der Einfahrt  :applause:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Lisi am 14.03.2017 18:10
Super :-) viel Spaß damit  :tongue: :applause:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 15.03.2017 10:04
Die Entscheidung ist gefallen, Fahrzeug steht schon bei mir in der Einfahrt  :applause:

wünsche dir gute Fahrt damit! Bist du dem Klackern davor nochmals nachgegangen?
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 15.03.2017 10:45
Ja, war noch beim Freundlichen, die bestätigten dass dies komplett normal und ohne Problem sei (Injektoren).
Im Endeffekt wars dann gar nicht sooo laut, wie ich es in Erinnerung hatte...
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: patrick85 am 15.03.2017 13:06
Gratuliere zum Kauf und natürlich eine lange und unfallfreie Fahrt  :mrgreennew:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: DjMG am 15.03.2017 14:26
Danke euch allen für die Beratung und Hilfe !


 :a4e2: :anbeten:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: -Harry- am 15.03.2017 16:09
Gratuliere zum Kauf und gute Fahrt :)
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: schnieps am 15.03.2017 17:23
Auch von mir allzeit gute fahrt  :daumen: Der 4G ist wirklich ein schönes Fahrzeug. Freu mich immer wieder drüber  :mrgreennew:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 15.03.2017 21:11
na dann gleich mal her mit einer ordentlichen Vorstellung, am besten im Blog!  :zwinker1:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: a6cro_ am 16.03.2017 08:41
Alles Gute mit dem neuen A6  :audikiss: :A4e3:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 16.08.2017 16:36
Gibt es irgendwelche großen Probleme mit dem 2.0 TDI mit 177 oder 190 PS?
Mein Vater interessiert sich für einen C7 mit diesen Motoren, gibts mit ca. 100.000km ab etwa 20.000€.
Haben schon gehört, dass die Multitronic beim 177PSer eine Katastrophe sein soll, beim Ultra mit 190PS soll die S-Tronic jedoch gut sein. Wobei mein Vater eh lieber Handschaltung fährt.
Ist der Ultra trotz mehr PS eigentlich eine Eco-Variante? Denn das Fahrzeug soll oft einen Wohnwagen von 1400kg ziehen und Fahrzeuge mit Eco-Motoren sind bei Volllast ja gern mal am schlucken.

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 17.08.2017 08:56
Also wenn er einen Wohnwagen auch noch ziehen soll, aber hätte ich die Befürchtung, dass so ein kleiner 4 Zylinder womöglich doch überfordert sein könnte.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: schnieps am 17.08.2017 09:15
Gut 70% der Leute, die einen Wohnwagen ziehen haben einen 4 Zylinder. Das sollte also kein Problem sein, wobei ein 6 Zylinder es halt leichter hat.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 17.08.2017 10:08
so viele Leute mit Wohnwagen kenne ich nicht um das beurteilen zu können...  :keine-ahnung:
ich denke da ist vor allem die Auswahl des Getriebes entscheidend.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 18.08.2017 15:38
Ich hätte vielleicht noch dazu schreiben sollen, dass mein Vater derzeit einen A6 C5 mit dem 1,9 TDI und 136PS fährt. Damit hatten wir noch nie wirklich Probleme den Wohnwagen zu ziehen. Bei einem Tempo von knapp über 90 auf der Autobahn hatten wir einen Verbrauch von etwa 9 Litern Diesel. Auch autobahngeeignete Steigungen wie in den "Kasseler Bergen" waren kein Problem.
Dasselbe Auto nutzt mein Vater aber auch alltäglich ohne Wohnwagen, und dafür braucht und will er sich keinen 3,0 TDI anschaffen

Alternativen für ihn wären noch der SEAT Ateca (leider noch zu neu und zu teuer), der 5er BMW der letzten Generation und auch ein Skoda Superb 2. oder 3. Generation. Sowohl der Seat als auch die beiden Skodas haben soweit ich weiß denselben 2.0 TDI wie der Audi drin.

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 19.08.2017 10:20
also teuer ist der Ateca aber wirklich nicht für die Ausstattung die man bekommt! unserer hat nun schon fast 15tkm runter und wir sind zufrieden damit
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 19.08.2017 16:02
Okay, "teuer" ist vielleicht das falsche Wort, aber mit dem 190PS-Diesel gibt es ihn bei mobile.de als ehemaliger Vorführer mit wenigen Kilometern für 35000€. Zudem ist der 190PS-Diesel wohl sehr begehrt, sodass diese Fahrzeuge auch schnell wieder aus den Anzeigen verschwinden.
Und mein Vater will halt maximal 25000€ ausgeben. Eher sogar etwas weniger wenn noch eine Anhängerkupplung nachgerüstet werden muss. Und die Dieselprämie gibt es ja nicht für Gebrauchtwagen (und im VW-Konzern wohl garnicht für den Ateca und den Skoda Kodiaq).
Preislich fallen wird der Ateca wohl erst in 1,5-2 Jahren, wenn die ersten Leasingrückläufer auf den Markt kommen.

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 31.08.2017 16:52
190PS sind für dieses Fahrzeug aber auch schwer übertrieben, da reichen die 150PS völlig aus, auch mit einem Hänger sofern man nicht gerade zwei große Leberkässemmeln auf 4 Rädern ziehen will...  :satan:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 06.09.2017 16:38
Kurze Nachfrage nochmal zu den 2.0 TDI's im A6 C7:
Soweit ich weiß gab es bei denen erst ab dem Facelift eine S-Tronic, vorher nur die Multitronic. So sagt es auch Wikipedia.
Oder etwa nicht?
Auf mobile.de finde ich gerade mehrere Angebote von 2.0-TDI-Fahrzeuge vor dem Facelift mit ausgewiesener S-Tronic. Ein Angebot sogar von einem offiziellen Audi GebrauchtwagenPlus-Händler  :-?

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: mawe am 07.09.2017 12:23
S-tronic mit Frontantrieb kam erst beim FL, egal ob 2.0 oder 3.0 TDI
vorher waren front immer an die multi gekoppelt
bei den quattros wars beim 4g immer (außer 3.0 bitdi, rs6 und glaub auch beim 2.0er von die Amis) eine s-tronic
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: manutdsupporter am 08.09.2017 08:22
Servus,

wäre hier (https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&features=NAVIGATION_SYSTEM&features=XENON_HEADLIGHTS&gn=20095%2C+Hamburg+Altstadt%2C+Mitte%2C+Hamburg&isSearchRequest=true&ll=53.5507515%2C10.0017259&makeModelVariant1.makeId=22900&makeModelVariant1.modelId=12&maxMileage=40000&maxPowerAsArray=PS&maxPrice=30000&minFirstRegistrationDate=2015-01-01&minMileage=50&minPowerAsArray=150&minPowerAsArray=PS&rd=100&scopeId=C) was dabei?
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 14.10.2017 14:41
Mein Vater ist gerade dabei, sich einen A6 C7 Avant mit dem 2.0 TDI zu kaufen.

Das Fahrzeug ist ein Leasingrückläufer und hat etwa 106.000km runter. Nun soll der Zahnriemen ja so ca. alle 100.000km gewechselt werden. Gehört sowas zu den Serviceleistungen von Audi während der Leasingzeit? Der Verkäufer wollte sich bisher noch nicht dazu äußern ob der Zahnriemen schon gewechselt worden ist.

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Lisi am 17.10.2017 07:59
Wann wurde das letzte Service gemacht? Ich schätze mal nicht bei 100.000, somit wirst du den Zahnriemen noch machen müssen. Falls doch dann mal ins Serviceheft gucken oder ein Foto schicken lassen. Alternativ mit Fahrgestellnummer bei Audi nachfragen :wink2:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 22.10.2017 11:34
ich würde zuerst mal nachsehen wann bei diesem Auto der Zahnriemen wirklich fällig ist. Ein Wechsel bei 100000km ist eigentlich schon lange nicht mehr Standard. Die Intervalle gehen teilweise bis 180000km.

bei meinem S3 habe ich nun nach 110000km den Zahnriemen vorsorglich aufgrund des Alters getauscht, aber das wäre noch lange nicht notwendig gewesen. Der sah noch immer aus wie neu.  :doc:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 06.11.2017 17:32
So, nun ist der Auto-Zuwachs für meinen Vater da:
Ein A6 Avant 2.0 TDI mit manueller Schaltung in Mondscheinblau.

Dazu eine klasse Ausstattung wie Anhängerkupplung, Panoramadach, das große Navi, Rückfahrkamera, elektrischer Heckklappe, Xenon plus, Keyless-Go, BOSE-Soundsystem, Fahrersitz mit Memoryfunktion, Dämm- und Akkustikglas Seite und hinten und noch vieles mehr. Ledersitze hat er nicht, wollte mein Vater auch nicht wirklich.
Ein Vorbesitzer, Erstzulassung 3/2014, 109.000km runter.
Dazu noch ein Satz Winterreifen auf Audi-Alufelgen (und ein Lackstift) für insgesamt 19.900€ vom Audi-Zentrum Saarbrücken.

(http://i64.tinypic.com/2crrg49.jpg)
(http://i65.tinypic.com/2dv9aia.jpg)
(http://i63.tinypic.com/20ue25v.jpg)

Mein Vater wird das Fahrzeug mit einem Saisonkennzeichen von April bis Oktober (parallel zur Campingsaison) anmelden, im Winter fährt er dann weiter seinen A6 C5 mit Saisonkennzeichen, da der eigentlich noch zu schade zum Export nach Afrika oder zum Ausschlachten ist.

Im Vergleich zu seinem C5 ist der C7 natürlich "Raketentechnik", vieles muss er erstmal neu lernen oder sich umgewöhnen.
Ich selbst finde es ein schickes Auto, aber im Vergleich zum C5 mit dem 1.9 TDI halte ich den Motor im C7 sehr träge. Da muss ich nochmal schauen ob man beim DriveSelect was ändern kann. Im Eco-Modus waren wir jedenfalls nicht unterwegs. Vielleicht wiegt das Mehrgewicht von knapp 200kg gegenüber dem C5 die 30 Mehr-PS deutlicher auf als gedacht. Dennoch hatten wir auf der Fahrt von Saarbrücken nach Hamburg mit einer Reisegeschwindigkeit von um die 130km/h (und ein paar Zwischensprints) einen Durchschnittsverbrauch von 6,7 Litern

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 06.11.2017 18:30
Gratuliere zum Familienzuwuchs und ich wünsche euch viel Spaß und gute Fahrt mit dem neuen Audi!  :wink2: :daumen:

Ich denke das Gewicht merkt man bestimmt und die Frage ist auch ob es nicht im Drehmoment einen Unterschied gibt? Aber ein wenig kann man ja noch nachhelfen....  :zwinker1:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: FranktheBank am 09.11.2017 16:24
Würde als erstes unbedingt die AGR elektronisch stillegen lassen, das macht den Wagen gleich ein wenig spritziger und verbrauchsärmer.
Ein moderates Chiptuning schadet bei dem Motor auch sicher nicht.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 12.11.2017 17:09
Habe nur mal oberflächlich nach Chiptuning geschaut, bei ABT wollen sie 1900€ für eine Steigerung auf 205PS.
Aber ist das so gesund, einen Motor mit schon über 100.000km nochmal eine Leistungssteigerung zu verpassen?

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: manutdsupporter am 13.11.2017 12:30
Kann dir nur ein paar Beispiele  (http://www.lechner-tuning.at/index.php?file=ref_stage12)nennen:
Bis 250-260 PS alles möglich...

Schau dich evtl. noch in andere Foren um, da gibt es neben den namhaften Tuner auch kleine Selbstständige die selber Programme schreiben.
Dann kostet es auch nur einen Bruchteil...
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 15.11.2017 16:39
Tuning ohne Prüfstand würde ich dir nicht empfehlen und 100tkm sind heutzutage nicht mehr das was sie früher mal waren, also würde ich mir noch lange keine Sorgen machen. Außer bei Automatikgetrieben....
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: manutdsupporter am 16.11.2017 06:34
Derjenige hat derzeit INSORIC (http://www.insoric.com/) im Einsatz, Prüfstand folgt glaub ich im Neubau...
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 26.11.2017 19:24
na wenn das wirklich so toll wäre, bräuchte er aber wohl keinen Prüfstand mehr, oder?  :zwinker1:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: manutdsupporter am 26.11.2017 20:02
Kannst dir ja das mal durchlesen
https://www.google.at/search?q=insoric&oq=insoric&aqs=chrome..69i57.4038j0j7&client=ms-android-xiaomi&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8 (https://www.google.at/search?q=insoric&oq=insoric&aqs=chrome..69i57.4038j0j7&client=ms-android-xiaomi&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8)
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 27.11.2017 08:24
was genau? das ist ja jetzt nur mal das Suchergebnis und die originale Seite ist da sicherlich nicht sehr objektiv...  :zwinker1:
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: FranktheBank am 27.11.2017 16:34
Kenne Lechner ebenfalls und der macht schon gute Arbeit. Klar kann man mit einem Prüftstand das Ergebnis noch um ein paar Prozent genauer ermitteln als mit dem INSORIC Tool.
Unterm Strich aber wurscht ob er jetzt 300 oder 305Ps hat.
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 11.04.2018 17:43
So, nun ist der Auto-Zuwachs für meinen Vater da:
Ein A6 Avant 2.0 TDI mit manueller Schaltung in Mondscheinblau.

Hier mal die ersten ungeordneten Eindrücke vom Neuankömmling:

Nach der Überführung hatte das Auto ein Saisonkennzeichen bekommen, es darf jetzt seit April endlich richtig gefahren werden und nicht nur kurze Bewegungsfahrten um den Block (illegal, weil ja in dem Zeitraum nicht zugelassen).

Leider gab es schon das erste Problem mit dem Auto, der CD-Wechsler im Handschuhfach ist kaputt. Unser örtlicher VW-Händler mit Audi-Service-Werkstatt meinte "Muss komplett getauscht werden, kostet 1400€". Bin gerade mit dem Händler in Saarbrücken am Schreiben wegen Sachmängelhaftung, bisher aber noch kein Ergebnis in einem sehr frühen Stadium.

Zudem vermisst mein Vater die vielen Ablageflächen aus dem Cockpit des C5, wovon es viele nicht mehr im C7 gibt. Bspw. hatte mein Vater im C5 in der Sonnenblende eine dicke Stoffschlaufe, wo er neben Tankkarte und Parkscheibe auch noch andere Karten verstauen konnte. Der C7 hat da nur einen kleinen Kartenclip, wo maximal Tankkarte und Parkscheibe drangeklipst werden können. Mehr geht nicht, die anderen Karten muss mein Vater jetzt woanders verstauen. Im C5 hatte mein Vater sowohl ein Staufach IN der Mittelarmlehne als auch UNTER der Mittelarmlehne, im C7 nur eines in der Mittelarmlehne.

Die Spracheingabe vom Navi will meinen Vater nicht verstehen, obwohl er eigentlich gutes Hochdeutsch spricht. Mein Bruder und ich haben die Probleme nicht :D

Wenn man die elektische Heckklappe über die Taste am Schlüssel (gedrückthalten) schließen will kommt es oft vor, dass diese den Vorgang bei der Hälfte abbricht. Der Kofferraum ist eigentlich frei, vielleicht reagiert die Heckklappe auf die eingehängte Laderaumabdeckung? Werden wir mal im Auge behalten.

Wir haben das Bose-Soundsystem verbaut, ich hatte mal den Bass über das MMI voll aufgedreht. Aber irgendwie merkte man davon nur einen minimalen Unterschied. Soll das so sein?

Wir haben das Panorama-Glasdach verbaut. Lässt man da den einfahrbaren Sichtschutz eher eingefahren oder ausgefahren? Bei der ersten größeren Fahrt hatten wir morgens viel Feuchtigkeit innen am Glasdach, hoffentlich "schimmelt" da die Abdeckung nicht.

Auf der ersten größeren Fahrt dann auch gleich mal das Navi ausprobiert und einen Schock bekommen: Es schlug für die Strecke eine Zeit von 2:15h vor, während Google für dieselbe Strecke 1:45h auswarf und wir uns eigentlich auch auf diese Zeit verlassen hatte, da wir eine Fähre zu erreichen hatten. Daher war mein Vater auf den Landstraßen Norddeutschlands teilweise mit 140 unterwegs. Erst nach und nach pendelte sich die Zielankunftszeit auf einen realistischen Wert ein und wir waren auch vor der Zeit da. Irgendwie eine seltsame Berechnung.

Das Fahrzeug hat eine Schildererkennung für Geschwindigkeitsschilder. Funktioniert auch in Dänemark gut, wenn auch (genauso wie in Deutschland) leider nicht alle Schilder erkannt wurden. Gibt es in den Fahrzeugeinstellungen irgendwo eine Warnfunktion, wenn man die Geschwindigkeit des erkannten Schildes um XY kmh überschreitet? Kann eigentlich jedes gute portable Navi.Ich habe zwar eine Funktion Geschwindigkeitswarnung im Menü gefunden, dort kann man aber nur einen fixen Wert einstellen und ihn nicht abhängig von den Schildern machen.

Der Wagen hat einen Tacho bis 300kmh, allerdings mit 5 Erwachsenen an Bord und etwas Gepäck passiert ab 200kmh praktisch keine Geschwindigkeitssteigerung mehr.

Außerdem muss ich mich mal schlau machen, wie ich Updates für das Kartenmaterial im MMI-Navi bekommen und wie ich dort Blitzer angezeigt bekomme. Durch irgendwelche halblegalen Quellen soll das funktionieren. Mein Vater möchte ungern neben dem festen Navi auch noch sein Tomtom parallel arbeiten lassen, weil man dort die Blitzer anzeigen lassen kann.

Zum Abschluss ein Bild von der Insel Rømø/Dänemark, wo man auch mit dem Auto an den Strand darf :)
(http://pichost.org/images/2018/04/11/romo.jpg)

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 12.04.2018 06:50
interessante erste Eindrückie mit sehr vielen Fragen....

mit einem 2,0TDI kannst du dir aber auch nicht mehr als 200 erwarten, da geht ihm vollbesetzt halt schon mal die Luft aus.

nutzt man heute wirklich noch einen CD Wechsler? wahrscheinlich ist das einfach noch niemand aufgefallen, dass der schon länger nicht funktioniert.

mit der Heckklappe: da verliert er wahrscheinlich einfach nur den Funkkontakt. Schon mal probiert nochmals zu drücken? dann geht sie wahrscheinlich wieder auf, dann schnell nochmals dann sollte sie weiter runter gehen...

Feuchtigkeit am Glasdach: das ist halt auch nur eine Autoscheibe und die kann so wie alle anderen beschlagen. Gut durchlüften, da sollte da eigentlich nichts sein.

Schilderkennung mit Warnung funktioniert so glaube ich nicht. Hätte ich noch nicht gesehen...
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: Audi100Fan am 17.04.2018 17:09
Am Wochenende gab es die erste Tour mit dem Wohnwagen (ca. 1600kg).
Auch hier der erste Eindruck vom Fahrverhalten: Fährt sich genauso bequem mit Anhänger wie der C5 vorher auch. Die jetzt 170PS im C7 (2.0 TDI) fühlen sich genauso entspannt an wie die 130PS im C5 (1,9 TDI), Probleme beim Beschleunigen hatten beide Fahrzeuge nicht. Ich hatte das Gespann sogar kurzzeitig auf 130 auf der Autobahn und es würde sogar noch mehr gehen :sagnix:
Vorteil des C7 ist aber, dass das Fahrzeug etwas breiter und einen längeren Radstand hat und damit etwas besser auf der Straße liegt. Spurrillen und Aufschaukeln des Wohnwagens waren gefühlt weniger bemerkbar.

Zudem eher durch Zufall entdeckt: Die Fahrzeugbatterie vom C7 kann den Wohnwagen mit Strom versorgen. Wir haben zwar nicht ausprobiert was man alles gleichzeitig laufen lassen kann wenn das Zugfahrzeug die einzige Stromquelle ist, aber sowohl Innenraumlicht als auch die Pumpe für die Campertoilettenspülung und für das Waschbecken funktionierten. Das ging bei unserem C5 nicht.

Was nicht so richtig klappen wollte war das zielgenaue Rangieren des Fahrzeugs mit der Rückfahrkamera an die Wohnwagendeichsel. Man sieht im Kamerabild zwar den Kugelkopf der Anhängerkupplung, aber man kann nicht mehr einschätzen wann der Kugelkopf genau unter der Kupplung des Hängers ist. Da braucht man weiterhin jemanden, der einen kurz einweist (oder am Wohnwagen einen "Mover"). Aber eine nette Orientierungshilfe ist die Rückfahrkamera schon.
Mein Vater muss sich nochmal ins MMI-Handbuch einlesen. Dass im Zugbetrieb der Economy-Fahrmodus wegfällt ist logisch. Es gibt aber auch in den Einstellungen den Punkt "Anhängerrelevante Schilder" zum Aktivieren. Erstmal muss mein Vater noch wissen was das genau beinhaltet und ob die Fahrzeugsoftware das automatisch aktiviert sobald ein Anhänger erkannt wird.

Kleiner Kritikpunkt am Navi: Es hat uns über eine Mautstraße geführt ohne uns davor zu warnen. Zwar war "Mautstraßen" bei den Streckenkriterien aktiviert (haben wir jetzt ausgeschaltet), aber von unserem Tomtom kennen wir, dass es dann trotzdem nochmal eine Warnung rechtzeitig vorher gibt. Diese Erkenntnis hat uns 1,70€ gekostet :D

Alles weitere wird man jetzt noch "erfahren"

Gruß aus Hamburg
Titel: Antw:Audi A6 C7 Gebrauchtwagen-Kaufberatung
Beitrag von: WINMAN am 23.04.2018 09:20
da ist halt auch die Frage wie lange die Batterie das aushalten würden den Wohnwagen zu speisen.

vielleicht ist das mit der Rückfahrkamera nur eine Frage der Übung?
einfach mal aktivieren und schauen was passiert, wenn man "Anhängerrelevante Schilder" anzeigen lässt. Habe  ich noch nie davon gehört.

warum sollte das System nochmals warnen, wenn Mautstraßen bei den Kriterien zugelassen sind? Also ich wäre eher angepisst, wenn ich das aktiviert habe und das blöde System mich dann nochmals damit quält und danach fragt.