2.0 TFSI oder 3.0 TDI
 (Gelesen 618 mal)

hurmiii Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 675
  • Karma: +1/-0
  • Ort: Eferding OÖ
  • Mitglied seit: 25.01.11
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
am: 09.04.2018 08:33
Hi Leute

Ich fahre zurzeit einen B7 mit einem 3.0 TDI Motor mit 232PS. Jetzt hätte ich die Möglichkeit günstig auf einen B7 2.0 TFSI mit 200PS zu wechseln. Bin mir aber nicht sicher ob ich dann dem Diesel mal nachweinen werde.
Beide Fahrzeuge sind Avant, haben eine super Ausstattung, Automatikgetriebe und einen Quattroantrieb. Sind bis auf den Motor fast identisch. Es geht mir also wirklich nur darum ob Benziner oder Diesel. Ich hatte vorher noch nie einen Benziner. Mit dem TFSI hatte ich bis jetzt nur eine Probefahrt. Bis auf die paar fehlenden PS ist mir negativ nur der unruhigere Lauf im Stand aufgefallen (war auch klar) und der höhere Lärmpegel im Innenraum (obwohl ich das, für etwas mehr Sound hinten raus, in Kauf nehmen würde  :zwinker2:). Was für den Benziner sprechen würde, wäre die um 60.000km geringere Laufleistung und dass ich im Jahr nur ca. 10-12 tsd. km fahre. Vom Verbrauch nehmen sie sich glaub ich kaum was. Beim 3l hatte ich bei normaler Fahrweise zwischen 10 und 11 Liter auf 100km.
Was würdet ihr mir empfehlen?
« Letzte Änderung: 09.04.2018 08:35 von hurmiii »  

FranktheBank Offline

  • a4e Junior
  • Beiträge: 189
  • Karma: +1/-23
  • Mitglied seit: 28.10.15
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #1 am: 10.04.2018 13:24
Ganz klar der 3.0Tdi.  Höheres Drehmoment und längere Lebensdauer vom Motor.

Zum Glück haben wir in Österreich zur Zeit eine vernünftige Regierung die mit dem Verkehrsminister sicher kein Dieselfahrverbot machen wird.
 
 
No risk, no fun

Howdy Offline

  • a4e Senator
  •  
  • Beiträge: 3547
  • Karma: +106/-1
  • Mitglied seit: 19.09.12
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #2 am: 11.04.2018 10:50
Ganz klar der 2.0TFSI   :zwinker1:

Weniger Verbrauch, besserer Sound und bei 10-12Tkm würde ich nicht mal an einen Diesel denken.
Wir haben unseren 3.0TDI auch gegen einen 2.0TFSI getauscht und keiner bereut es, im Gegenteil die Erhaltungskosten sind bei unseren 15 tkm im Jahr sogar günstiger, obwohl der Benziner bei uns mehr Leistung hat als der alte Diesel.

Der 3.0TDI war bei uns auch auf 10,5 Liter verbrauch, der 2.0TFSI wird jetzt auf 8 Liter verbrauch bewegt.
Wir haben jetzt alle Autos bis auf einen umgestellt auf Benziner

Jetzt fehlt nur noch der Ersatz für den 1.6TDI Touran, das wird jetzt ein 1.4TFSI  :satan:
 
 
Sommer-Challenge 2018

Max. Temperatur lt. FIS 37,0°C
Max. Reichweite pro Tank: 484 km
Rennleitungsgebühr - €
Top Speed 292 km/h :) :) :)

FranktheBank Offline

  • a4e Junior
  • Beiträge: 189
  • Karma: +1/-23
  • Mitglied seit: 28.10.15
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #3 am: 11.04.2018 15:21
Weiß nicht wie ihr auf 10.5 Liter Verbrauch kommt. Mein 3.0Tdi A5 braucht mit 265er 20 Zoll Walzen und Kurzstrecke 8.5 Liter.
Ein schwachbrüstiger, aufgeladener 4 Zylinder Benziner braucht bei gleicher Fahrweise definitiv mehr was auch spritmonitor bestätigt.

Verbrauch ist das eine, Drehmoment und die Möglichkeit einer massiven Leistungssteigerung das andere. Beides spricht klar für den 3.0Tdi.
 
 
No risk, no fun

Howdy Offline

  • a4e Senator
  •  
  • Beiträge: 3547
  • Karma: +106/-1
  • Mitglied seit: 19.09.12
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #4 am: 11.04.2018 16:04
Weiß nicht wie ihr auf 10.5 Liter Verbrauch kommt. Mein 3.0Tdi A5 braucht mit 265er 20 Zoll Walzen und Kurzstrecke 8.5 Liter.

Verbrauch ist das eine, Drehmoment und die Möglichkeit einer massiven Leistungssteigerung das andere. Beides spricht klar für den 3.0Tdi.

ich weiß nicht wie lange deine Kurzstrecken sind, aber bei uns immer wieder 5-8 km
und bei 7-12 tkm im Jahr pro Auto, haben wir in den letzten Jahren einfach gesehen, das sich ein Diesel nicht auszahlt und wir mehr Reparaturarbeiten wegen der Stehzeit hatten.

Wir haben fast täglich strecken mit einem Höhenunterschied von 500m und das kostet im kalten Zustand sehr viel Diesel  :satan: oder Vorheizer werden die Diesel ja nicht mal warm... 

und Zwecks Tuning geht beim 2.0TFSI reichlich und da auch schon sehr viel vom Drehmoment ohne viel investieren zu müssen und wenn du schon das Tuning ansprichst :) Die 2.0TFSI sind sehr schnell schneller als die schweren 3.0TDI :) Bis 150 hat der 3.0TDI mit den 245PS keine Chance :)

EDIT:
Hab jetzt schnell mal 2 Spezis angerufen, A6 & Allroad, keiner fährt in unter 10 Liter, mussten beide lächeln
« Letzte Änderung: 11.04.2018 16:12 von Howdy »  
 
Sommer-Challenge 2018

Max. Temperatur lt. FIS 37,0°C
Max. Reichweite pro Tank: 484 km
Rennleitungsgebühr - €
Top Speed 292 km/h :) :) :)

hurmiii Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 675
  • Karma: +1/-0
  • Ort: Eferding OÖ
  • Mitglied seit: 25.01.11
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #5 am: 12.04.2018 06:42
Zitat
Weiß nicht wie ihr auf 10.5 Liter Verbrauch kommt. Mein 3.0Tdi A5 braucht mit 265er 20 Zoll Walzen und Kurzstrecke 8.5 Liter.
Ich fahre fast nur Kurzstrecken. Und ich meine wirklich KURZstrecken. Ich habe in die Arbeit 1,3km und das fahre ich 4 mal am Tag da ich die Mittagspause Zuhause verbringe. Und in die nächste Stadt habe ich 5km. Unter 9 Liter komme ich nur wen ich längere Zeit Autobahn fahre und mich zurück halte. Also nie  :sagnix: Normalerweise bin ich zwischen 10 und 11 Liter.

Ich werde mir den Benziner einfach mal holen und ihn einen Monat Probe fahren. Dann kann ich mich hoffentlich entscheiden. Falls er nix für mich ist, kommt er halt wieder weg.
 

derknipser Offline

  • a4e Nachwuchs
  •  
  • Beiträge: 62
  • Karma: +0/-0
  • Mitglied seit: 23.11.17
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #6 am: 12.04.2018 09:36
ich hab den 2.0 tfsi ja im golf gti (edition 30) drinnen
aufgeblasen auf 320 ps
verbrauch fahr ich bei normaler fahrweise so zwischen 9 u 10 litern
geht aber auch 8.5 wenn mans drauf anlegt
 

FranktheBank Offline

  • a4e Junior
  • Beiträge: 189
  • Karma: +1/-23
  • Mitglied seit: 28.10.15
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #7 am: 12.04.2018 10:02
Weiß nicht wie ihr auf 10.5 Liter Verbrauch kommt. Mein 3.0Tdi A5 braucht mit 265er 20 Zoll Walzen und Kurzstrecke 8.5 Liter.

Verbrauch ist das eine, Drehmoment und die Möglichkeit einer massiven Leistungssteigerung das andere. Beides spricht klar für den 3.0Tdi.

ich weiß nicht wie lange deine Kurzstrecken sind, aber bei uns immer wieder 5-8 km
und bei 7-12 tkm im Jahr pro Auto, haben wir in den letzten Jahren einfach gesehen, das sich ein Diesel nicht auszahlt und wir mehr Reparaturarbeiten wegen der Stehzeit hatten.

Wir haben fast täglich strecken mit einem Höhenunterschied von 500m und das kostet im kalten Zustand sehr viel Diesel  :satan: oder Vorheizer werden die Diesel ja nicht mal warm... 

und Zwecks Tuning geht beim 2.0TFSI reichlich und da auch schon sehr viel vom Drehmoment ohne viel investieren zu müssen und wenn du schon das Tuning ansprichst :) Die 2.0TFSI sind sehr schnell schneller als die schweren 3.0TDI :) Bis 150 hat der 3.0TDI mit den 245PS keine Chance :)

EDIT:
Hab jetzt schnell mal 2 Spezis angerufen, A6 & Allroad, keiner fährt in unter 10 Liter, mussten beide lächeln

Fahre 11km in die Arbeit mit 350m Höhenunterschied. Darum die 8.5Liter beim 3.0Tdi. Auf der Autobahn mit Tempo 140 braucht er 6.5.


Leistung: 330-340Ps und 700Nm mit Downpipe und ohne AGR.  (Kosten 700 Euro: 150 Euro für gebrauchte Downpipe + 500 Euro für Tuning).
Schäden: bis dato keine, da kein DPF und AGR mehr vorhanden sind. Das sind die ersten Teile die Kurzstrecke nicht mögen ;)

Bin sehr zufrieden mit dem Diesel. Wäre natürlich interessant wie ein gechippter 2.0Tfsi Benziner im Vergleich abschneidet. 80-100kg weniger machen es wieder interessanter :)
 
 
No risk, no fun

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80851
  • Karma: +287/-12
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #8 am: 23.04.2018 09:52
Ganz klar der 2.0TFSI   :zwinker1:

Weniger Verbrauch, besserer Sound und bei 10-12Tkm würde ich nicht mal an einen Diesel denken.
Wir haben unseren 3.0TDI auch gegen einen 2.0TFSI getauscht und keiner bereut es, im Gegenteil die Erhaltungskosten sind bei unseren 15 tkm im Jahr sogar günstiger, obwohl der Benziner bei uns mehr Leistung hat als der alte Diesel.

definitiv Zustimmung!
bei so geringer Laufleistung muss man sich heutzutage wirklich keinen Diesel mehr antun.  :nono:

Ich fahre fast nur Kurzstrecken. Und ich meine wirklich KURZstrecken. Ich habe in die Arbeit 1,3km und das fahre ich 4 mal am Tag da ich die Mittagspause Zuhause verbringe. Und in die nächste Stadt habe ich 5km.

du fährst ernsthaft 1,3km mit dem Auto?? das ist sowieso Mord für jeden Motor und für einen Turbo-Motor erst recht...
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

Howdy Offline

  • a4e Senator
  •  
  • Beiträge: 3547
  • Karma: +106/-1
  • Mitglied seit: 19.09.12
2.0 TFSI oder 3.0 TDI
Antwort #9 am: 23.04.2018 10:01
Alles unter 5km fahr ich mitn Dirt Bike  :satan:

Motor ist nach 1km warm und nach 5km hat man ein piepsen in den Ohren :lol:
 
 
Sommer-Challenge 2018

Max. Temperatur lt. FIS 37,0°C
Max. Reichweite pro Tank: 484 km
Rennleitungsgebühr - €
Top Speed 292 km/h :) :) :)