Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
 (Gelesen 1974 mal)

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80784
  • Karma: +287/-12
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
weil doch früher die Hardcore-Diskussionen so schön waren, machen ich hier mal wieder ein Thema dazu auf. Grund dafür die aktuellen Medienberichte und der mittlerweile schlechte Ruf des Diesel. Wer mich kennt weiß, dass ich nie ein Fan des Diesels war um es mal ganz harmlos auszudrücken. Frühe Einträge von mir haben das im Forum auch entsprechend dokumentiert.  *cool*

Worum es mir eigentlich geht ist, dass wir uns im Herbst 2016 haben hinreißen lassen einen Diesel als Familienkutsche zu kaufen, genauer gesagt unseren Ateca mit 1,6L und 116PS. Kein Renngerät und voll beladen auch ziemlich zäh, aber unser fleißiges Nutztier und Frauchen ist damit fast jeden Tag beruflich unterwegs. Also habe ich mich hingegeben und es wurde halt ein Diesel. Immerhin als Nachfolger eines Renault Scenic mit 1,6L Diesel und 115 PS. Das war schon mal eine gute Steigerung was die Verschmutzung anbelangt. Der Franzose war schon 11 Jahre alt, hat aber nur 6,2L gebraucht. Hmmm....

Nun stand wieder ein Kauf an für unseren ältesten Junior (bezahlen muss er ihn selbst, aber wir haben halt geholfen) und es wurde ein Seat Leon mit 1,2 TSI und 86 PS. Eben dieses Fahrzeug hatte ich heute als Ersatzwagen während der Ateca eine neue Scheibe bekam. Nun Fazit nur 1 ist, er wird etwas mehr Luft benötigen und diese wird er auch bekommen.  *cool*
Rakete ist er nämlich keine, aber dafür scheinbar ein echter Sparefroh; bin ihn heute 160km gefahren, Stadt und Landstraße und kurz Autobahn. Da ich wahrlich kein Freund der langsamen Fortbewegung bin, habe ich ihn auch nicht spazieren getragen. Auf der Landstraße (90km) waren auch einige Überholmanöver dabei.
Vor der Rückgabe habe ich den Tank wieder aufgefüllt und da kam nun die große Überraschung, es gingen gerade mal 8,73L in den Tank und das macht einen Verbrauch von nur 5,5L. Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Frau ihn mit gerade mal 5 L fahren würde. Also ganz ehrlich, da überlege ich keinen Diesel mehr... Noch dazu wo dieser beim Leon mal eben 3500 EUR (15,6%) mehr in der Anschaffung kosten würde. Um dieses Geld kann man sehr sehr lange Benzin verblasen, damit diese Rechnung jemals aufgehen sollte.

ein Hoch auf die Technik, das nenne ich mal Fortschritt.  :applause: :applause: :daumen:
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 876
  • Karma: +5/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #1 am: 13.02.2018 09:22
Da häng ich mich mal an. Werden uns demnächst einen Multivan anschaffen, da stellt sich mir auch die Frage - kleiner aufgeblasener Benziner mit 150ps oder 2,0 Diesel mit 150ps?
Was haltet ihr generell von den kleinen Benzinmotörchen. Mein Mechaniker ratet mir von einem kleinen Benziner ( ich glaub es wäre ein 1,4l ) ab.
 
 
Mfg. Robert

Howdy Offline

  • a4e Senator
  •  
  • Beiträge: 3534
  • Karma: +105/-1
  • Mitglied seit: 19.09.12
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #2 am: 13.02.2018 20:50
Ich sag nur 6.3fsi mit zylinderabschaltung 8 liter verbrauch ::) da brauch ich keinen 3.0tdi für die langstrecken

Aber bei Nutzfahrzeuge wie caddy life, touran und multivan findet man kaum benziner, ich glaub da wurden 98% diesel motore verbaut, aber wenn ich mir denke die 1.6tdi mit 90ps brauchen zwischen 6.5 und 7.5 liter bzw. Die 2.0tdi 102 bis 140ps  bis zu 8 liter verbrauchen , ist das nicht mehr die zukunft, wenn sogar der neue 1.8tfsi vom a3 nur noch mit 7 liter bewegt wird.
 
 
Sommer-Challenge 2018

Max. Temperatur lt. FIS 31,5°C
Max. Reichweite pro Tank: 484 km
Rennleitungsgebühr - €
Top Speed 292 km/h :) :) :)

finstii Offline

  • a4e Senator
  •  
  • Beiträge: 4050
  • Karma: +105/-9
  • Ort: Leonding
  • Mitglied seit: 09.11.09
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #3 am: 14.02.2018 09:10
aber wenn ich mir denke die 1.6tdi mit 90ps brauchen zwischen 6.5 und 7.5 liter bzw. Die 2.0tdi 102 bis 140ps  bis zu 8 liter verbrauchen

kein Wunder bei dem Gewicht... da musste ja immer Vollgas fahren.... aber auch beim Benziner und denn musst dann auch noch bei 4-6t U/min bewegen :O

da 1,6er mit 105 is bei 6,2.. wenn er immer Brav die 2x jährliche Dose reiniger bekommt!
da 2.0er 140 war bei 7,0 und der aktuelle mit 170 bei 7,2 aber 100kg mehr!
 
 
______________________________
Sommer-Challenge 2018

Max. Temp lt. FIS 33°C
Max. Reichweite pro Tank: 827,1km
Rennleitungsgebühr 50€
Top Speed 187km/h

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80784
  • Karma: +287/-12
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #4 am: 20.02.2018 20:49
Da häng ich mich mal an. Werden uns demnächst einen Multivan anschaffen, da stellt sich mir auch die Frage - kleiner aufgeblasener Benziner mit 150ps oder 2,0 Diesel mit 150ps?
Was haltet ihr generell von den kleinen Benzinmotörchen. Mein Mechaniker ratet mir von einem kleinen Benziner ( ich glaub es wäre ein 1,4l ) ab.

geht es hier um einen Neukauf? denn einen gebrauchten mit Benziner wirst du wohl nicht finden.

Aber erstmals seit Jahren ist der Dieselanteil nun wieder unter 50% zurück gegangen, also es denken nun doch immer mehr Menschen um.

beim Polonachfolger überlege ich mir jetzt mal etwas in Richtung CNG....
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 876
  • Karma: +5/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #5 am: 21.02.2018 08:35
Ja Neukauf.
 
 
Mfg. Robert

Gecko Offline

  • a4e Champion
  •  
  • Beiträge: 5089
  • Karma: +0/-0
  • Ort: Bärlin
  • Mitglied seit: 02.05.02
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #6 am: 23.02.2018 15:53
sodele mein Lieblingsthema

@ Lucky - wenn du bereit bist viel Geld zu versenken kauf dir ein Multivan - ich bin nach 13 Jahren VW Bus weg von VW.
Gründe gibts viele aber genau wegen dem Thema
die Diesel sind extremst anfällig und haben hohe Reparturen - die Benziner haben andere Probleme wie fehlender Ölgütesensor oder DSG Probleme...btw

Ich bin just dabei bei mir in der 4ma alle Diesel Fahrzeuge gegen Benziner zu tauschen - die Erfahrung mit den Fahrzeugen zeigt das die Benziner total unempfindlich sind und die Diesel sehr Wartungsintensiv sind.

Mein A3 (Benziner) hat ausser dem Radwechsel (Sommer/Winter) und einem von mir gewollten Ölwechsel noch nie die Werkstatt gesehen.. wobei gelogen die hintere Bremse wurde komplett nach 16.000 km auf Garantie getauscht.

Verbrauch... die Benziner verbrauchen im schnitt 1- 1,5l mehr bei gleicher Fahrweise sind aber in der Anschaffung viel Günstiger.

ich "für mich" werde mir vorerst kein Diesel mehr zulegen...

gruß Stephan
 
 
"Leg Dich nie mit einem Geocacher an,
denn er kennt Orte, an denen Dich keiner findet!"

Wenn Klettern einfach wäre, würde es Fußball heißen

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 876
  • Karma: +5/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #7 am: 24.02.2018 08:50
Leider MUSS ich mir ein Fahrzeug in der Größenordnung anschaffen und da ist das meine erste Wahl. Keine Ahnung ob  andere Marken da besser sind.
 
 
Mfg. Robert

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80784
  • Karma: +287/-12
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #8 am: 25.02.2018 15:10
Leider MUSS ich mir ein Fahrzeug in der Größenordnung anschaffen und da ist das meine erste Wahl. Keine Ahnung ob  andere Marken da besser sind.

wieso? hast du mittlerweile 5 Kinder, oder brauchst du das Auto zum Campen?
Preis/Leistung ist beim VW Bulli nicht gerechtfertigt. Da zahlt man nur noch die Geschichte und den Mythos. Um dieses Geld gibt es bessere Alternativen. Aber da ist zuerst die Frage welche Anforderungen das Auto unbedingt erfüllen muss.
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 876
  • Karma: +5/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #9 am: 25.02.2018 16:01
Keine 5 Kinder und kein Campen. Näheres gerne per PN . Ich brauch ein Fahrzeug in Busdimensionen. Allerdings 
möchte ich mir auch ein Auto kaufen , welches mir ( uns) auch von der Optik gefällt. Kombis sind leider alles zu klein, den Q7 hab ich mir angeschaut , aber alleine schon die Ladekante mit über 80cm.
 
 
Mfg. Robert

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80784
  • Karma: +287/-12
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #10 am: 25.02.2018 18:21
mit den Anforderungen wird die Luft leider ohnehin sehr dünn. Da kannst du von allen Marken nur in Richtung Kleinbus schauen. Vielleicht wäre der Alhambra noch eine Überlegung wert? Skoda Kodiaq vielleicht noch, oder der neue große SUV von Seat, welcher gerade erst rauskommt und das Gegenstück zum Kodiaq ist.
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 876
  • Karma: +5/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #11 am: 25.02.2018 20:43
Alhambra, war ich schon den Sharan probefahren, wäre super , aber auf Dauer auch zu klein. Momentan reicht uns noch der Q5 . Schiebetüren werden auch Pflicht sein.
« Letzte Änderung: 25.02.2018 20:48 von lucky »  
 
Mfg. Robert

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80784
  • Karma: +287/-12
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #12 am: 11.03.2018 15:10
Dann wird es ein Q5 aber nicht mehr lange tun... da bleibt dann nicht viel, wobei der Alhambra mit Schiebetüren ja eigentlich eh schon sehr groß ist. Mehr gibt dann wirklich nur noch ein T6-7 her oder vielleicht ein Mercedes oder Ford in der Größe, aber das sind dann halt schon gravierende Unterschiede...
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 876
  • Karma: +5/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #13 am: 11.03.2018 20:31
Also Multivan wird es zu 99%, ob neu oder gebraucht wird das Budget entscheiden.
Nur über Diesel oder Benzin bin ich mir noch nicht restlos sicher.
 
 
Mfg. Robert

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80784
  • Karma: +287/-12
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #14 am: 12.03.2018 09:45
wird wahrscheinlich auch davon abhängen ob gebraucht oder neu... ich denke mal gebraucht wirst du keinen Benziner finden in AT
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 876
  • Karma: +5/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #15 am: 12.03.2018 15:16
Damit rechne ich auch, hab bis dato noch keinen gebrauchten gesehen;-)
 
 
Mfg. Robert

Scarface0664 Offline

  • a4e Member
  •  
  • Beiträge: 343
  • Karma: +2/-1
  • Mitglied seit: 30.11.13
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #16 am: 20.03.2018 18:57
Ich würde mir als Neuwagen auch kein Diesel mehr kaufen. Ich finde das die heutige Diesel einfach keine Vorteile mehr bringen im Gegenteil eher Nachteile. Siehe das ganze AGR Thema und Ad Blue nachfüllen, Diesel Preise usw.

Zudem haben sie es nach 20+ Jahren noch immer nicht geschafft das die Diesel oben rum gut gehen, es gibt unzählige vergleiche auf YT da ziehen die Diesel eigentlich immer den kürzeren bei annähernd gleicher Leistung.
Drehmoment is zwar geil am Anfang, nutzt aber auch nichts wenn dann nichts mehr kommt.

Mein 1,9TDI is zu einer Zeit gebaut worden wo man noch gegen die Sauger verglichen hat das waren halt noch andere Welten.

6,5L auf 1,6T mit 18/19 Zoll, knappe 400.000km. Noch nichts überwacht am Auspuff, kein DPF, Ad Blue haha was soll das sein, der darf noch hinten was raus hauen.

Ein gebrauchten würde ich mir noch mit dem 2L PD Diesel holen aber ein CR kommt mir nicht mehr ins Haus da hol ich mir dann auch lieber ein Turbo Benziner.

Für die Zukunft muss man sich in Wien mit einem älteren Diesel auch keine Sorgen machen, es werden keine Umweltzonen kommen laut der Politik.
« Letzte Änderung: 20.03.2018 19:04 von Scarface0664 »  
 
A4 B6, Bj 2003, 1,9TDI (AFV) mit Software,

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 876
  • Karma: +5/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #17 am: 26.03.2018 15:33
Benziner kann man jetzt seit kurzem garnicht mehr konfigurieren :-(
 
 
Mfg. Robert

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80784
  • Karma: +287/-12
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #18 am: 28.03.2018 18:54
Für die Zukunft muss man sich in Wien mit einem älteren Diesel auch keine Sorgen machen, es werden keine Umweltzonen kommen laut der Politik.

hahaha der war aber jetzt schon gut dieser Witz!!! :lol3: :lol4:  :satan:
du weißt, dass in Wien die Wahlen vor der Tür stehen? dieses Thema zum jetztigen Zeitpunkt wäre ein politischer Selbstmord!  :doc:
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

FranktheBank Offline

  • a4e Junior
  • Beiträge: 180
  • Karma: +1/-20
  • Mitglied seit: 28.10.15
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #19 am: 29.05.2018 14:04
Mit der  um sich greifenden Blödheit der Linken ist viel möglich - siehe Citymaut.

Zum Glück gibt es einen Verkehrsminister Hofer. Einer der letzten Politiker mit Resthirn.

Zum Thema Diesel vs. Benziner:

Audi A5 3.0Tdi 240PS vs A5 3.2 Fsi 265 PS

->  noch fragen? Wer da zum Benziner greift ist selber Schuld.


Arbeitskollege hat einen VW Polo mit 3 Zylinder 1.2 Tsi mit ca 60Ps.
Verbrauch ca. 6-7Liter und Motorschaden nach Reifenwechsel (beim Anziehen mit der Hand ist Kette rübergerutscht). Ein so ein Scheißmotor.
Jetzt fährt er den A5 Sportback mit 136Ps Diesel und freut sich über 5 Liter Verbrauch.

 
 
No risk, no fun

 

 

Einloggen

Um alle Features von audi4ever nutzen zu können, solltest du angemeldet sein.
 

NEU HIER? JETZT Registrieren.

Partner

active-sound.eu

 
Audi A6 Avant 2018
Genf Autosalon 2018 - Teil 3
Genf Autosalon 2018 - Teil 2
Genf Autosalon 2018 - Audi
Audi A7 2017
Audi RS4 B9 Avant - IAA 2017
Audi Aicon 2017
Audi R8 RWS - 2017
Audi A8 D5 Technik 2017
Audi A8 D5 2017
Audi R8 Spyder V10 Plus 2017
Audi e-tron Sportback concept 2019
Kooperationen & Partner

https://4yourdrive.de

http://www.autoersatzteile24.at/audi-teile

chipupdate.at

gecko4wheels.at