Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
 (Gelesen 197 mal)

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80580
  • Karma: +284/-11
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
weil doch früher die Hardcore-Diskussionen so schön waren, machen ich hier mal wieder ein Thema dazu auf. Grund dafür die aktuellen Medienberichte und der mittlerweile schlechte Ruf des Diesel. Wer mich kennt weiß, dass ich nie ein Fan des Diesels war um es mal ganz harmlos auszudrücken. Frühe Einträge von mir haben das im Forum auch entsprechend dokumentiert.  *cool*

Worum es mir eigentlich geht ist, dass wir uns im Herbst 2016 haben hinreißen lassen einen Diesel als Familienkutsche zu kaufen, genauer gesagt unseren Ateca mit 1,6L und 116PS. Kein Renngerät und voll beladen auch ziemlich zäh, aber unser fleißiges Nutztier und Frauchen ist damit fast jeden Tag beruflich unterwegs. Also habe ich mich hingegeben und es wurde halt ein Diesel. Immerhin als Nachfolger eines Renault Scenic mit 1,6L Diesel und 115 PS. Das war schon mal eine gute Steigerung was die Verschmutzung anbelangt. Der Franzose war schon 11 Jahre alt, hat aber nur 6,2L gebraucht. Hmmm....

Nun stand wieder ein Kauf an für unseren ältesten Junior (bezahlen muss er ihn selbst, aber wir haben halt geholfen) und es wurde ein Seat Leon mit 1,2 TSI und 86 PS. Eben dieses Fahrzeug hatte ich heute als Ersatzwagen während der Ateca eine neue Scheibe bekam. Nun Fazit nur 1 ist, er wird etwas mehr Luft benötigen und diese wird er auch bekommen.  *cool*
Rakete ist er nämlich keine, aber dafür scheinbar ein echter Sparefroh; bin ihn heute 160km gefahren, Stadt und Landstraße und kurz Autobahn. Da ich wahrlich kein Freund der langsamen Fortbewegung bin, habe ich ihn auch nicht spazieren getragen. Auf der Landstraße (90km) waren auch einige Überholmanöver dabei.
Vor der Rückgabe habe ich den Tank wieder aufgefüllt und da kam nun die große Überraschung, es gingen gerade mal 8,73L in den Tank und das macht einen Verbrauch von nur 5,5L. Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Frau ihn mit gerade mal 5 L fahren würde. Also ganz ehrlich, da überlege ich keinen Diesel mehr... Noch dazu wo dieser beim Leon mal eben 3500 EUR (15,6%) mehr in der Anschaffung kosten würde. Um dieses Geld kann man sehr sehr lange Benzin verblasen, damit diese Rechnung jemals aufgehen sollte.

ein Hoch auf die Technik, das nenne ich mal Fortschritt.  :applause: :applause: :daumen:
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

lucky Offline

  • a4e Virusinfizierter
  •  
  • Beiträge: 864
  • Karma: +0/-0
  • Ort: Wien
  • Mitglied seit: 29.06.05
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #1 am: 13.02.2018 09:22
Da häng ich mich mal an. Werden uns demnächst einen Multivan anschaffen, da stellt sich mir auch die Frage - kleiner aufgeblasener Benziner mit 150ps oder 2,0 Diesel mit 150ps?
Was haltet ihr generell von den kleinen Benzinmotörchen. Mein Mechaniker ratet mir von einem kleinen Benziner ( ich glaub es wäre ein 1,4l ) ab.
 
 
Mfg. Robert

Howdy Offline

  • a4e Senator
  •  
  • Beiträge: 3476
  • Karma: +104/-1
  • Mitglied seit: 19.09.12
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #2 am: 13.02.2018 20:50
Ich sag nur 6.3fsi mit zylinderabschaltung 8 liter verbrauch ::) da brauch ich keinen 3.0tdi für die langstrecken

Aber bei Nutzfahrzeuge wie caddy life, touran und multivan findet man kaum benziner, ich glaub da wurden 98% diesel motore verbaut, aber wenn ich mir denke die 1.6tdi mit 90ps brauchen zwischen 6.5 und 7.5 liter bzw. Die 2.0tdi 102 bis 140ps  bis zu 8 liter verbrauchen , ist das nicht mehr die zukunft, wenn sogar der neue 1.8tfsi vom a3 nur noch mit 7 liter bewegt wird.
 
 
Winter-Challenge 17/18

Niedrigste Temperatur lt. FIS -9,0°C
Max. Reichweite pro Tank: 429 km
Rennleitungsgebühr - €
Schneefahrbahn 22 Tage
Eisfahrbahn 4 Tage
Audi vom Schnee befreit 2x
Audi vom Eis befreit 1x
Top Speed 149 km/h
Donuts 7 :)

finstii Offline

  • a4e Senator
  •  
  • Beiträge: 3974
  • Karma: +104/-7
  • Ort: Leonding
  • Mitglied seit: 09.11.09
Benzin vs. Diesel - Erfahrungswerte
Antwort #3 am: 14.02.2018 09:10
aber wenn ich mir denke die 1.6tdi mit 90ps brauchen zwischen 6.5 und 7.5 liter bzw. Die 2.0tdi 102 bis 140ps  bis zu 8 liter verbrauchen

kein Wunder bei dem Gewicht... da musste ja immer Vollgas fahren.... aber auch beim Benziner und denn musst dann auch noch bei 4-6t U/min bewegen :O

da 1,6er mit 105 is bei 6,2.. wenn er immer Brav die 2x jährliche Dose reiniger bekommt!
da 2.0er 140 war bei 7,0 und der aktuelle mit 170 bei 7,2 aber 100kg mehr!
 
 
______________________________
Winter-Challenge 17/18

Niedrigste Temperatur lt. FIS -7,0°C
Max. Reichweite pro Tank: 861,5km
Rennleitungsgebühr 0€
Schneefahrbahn 16x
Eisfahrbahn 3x
Audi vom Schnee befreit 2x
Audi vom Eis befreit 10x
Top Speed auf Schnee  107km/h - no wheelspin