Audi im Visier der Justiz
 (Gelesen 406 mal)

michaelny Offline

  • a4e Virusinfizierter
  • Beiträge: 607
  • Karma: +0/-0
  • Mitglied seit: 27.12.10
Audi im Visier der Justiz
am: 15.03.2017 10:57
Die Staatsanwaltschaft Muenchen hat ein Ermittlungsverfahren gegen Audi eingeleitet

- Durchsuchung der Bueros

- Durchsuchung von Privaten Raeumen

Vorwurf Betrug und Strafbare Werbung


Im Zusammenhang mit dem Abgas-Skandal hat die Staatsanwaltschaft am Morgen die Firmenzentrale von Audi in Ingolstadt und weitere Standorte sowie mehrere Privatwohnungen durchsuchen lassen

Die Durchsuchungen haben am Mittwochmorgen um sieben Uhr begonnen, drei Stunden vor Beginn der Jahrespressekonferenz von Audi. Nach Berichten von Insidern aus der Justiz hatten die Ermittler erst Anfang der Woche von dem Termin der Jahrespressekonferenz erfahren. Zu diesem Zeitpunkt aber waren die Vorbereitungen für die Durchsuchungen an neun Orten in drei Bundesländern schon abgeschlossen. Eine Verlegung der Aktionen sei nicht mehr möglich gewesen, heißt es.

Für den gebeutelten Volkswagen-Konzern, zu dem Audi gehört, erreicht der Abgasskandal damit eine neue Dimension. Seit September 2015 hat die Affäre um manipulierte Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen dem größten Autohersteller Europas erheblich zugesetzt. VW muss in den USA Schadenersatz und Strafen in Höhe von mehr als 20 Milliarden Dollar zahlen. Die Konzerntochter Audi war allerdings bisher weitgehend verschont geblieben, sowohl in der öffentlichen Wahrnehmung als auch in strafrechtlicher Hinsicht. Mit den Durchsuchungen am Mittwoch aber hat der Fall nun auch Audi erreicht, jene Tochterfirma im VW-Konzern, die für besondere Qualität und Innovation steht und verhältnismäßig hohe Gewinne abwirft.

 

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80104
  • Karma: +26/-7
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Audi im Visier der Justiz
Antwort #1 am: 15.03.2017 21:15
da sieht man mal wieder, dass das Ganze eine ganz gezielte Aktion ist um dem Konzern an die Karre zu fahren. Kann mir keiner erzählen, dass das nicht Absicht war mit der Jahrespressekonferenz. Ich finde das einfach zum Kotzen und meide mittlerweile eigentlich schon jeglichen Medienbericht darüber....
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

michaelny Offline

  • a4e Virusinfizierter
  • Beiträge: 607
  • Karma: +0/-0
  • Mitglied seit: 27.12.10
Audi im Visier der Justiz
Antwort #2 am: 15.03.2017 23:35
Ich kann es langsam nicht mehr hoeren.

Das ganze ist eine gezielte Aktion um VW / Audi usw in die Knie zu zwingen und denen zu schaden.
 

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80104
  • Karma: +26/-7
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Audi im Visier der Justiz
Antwort #3 am: 16.03.2017 06:52
der Konzern wird aber stärker als zuvor daraus hervorgehen... man sieht ja, dass nicht mal bei den Amis die Absatzzahlen darauf reagieren. Das ist lächerlich und nur von einer handvoll Idi*ten angetrieben.
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

FanbertA3 Offline

  • a4e Profi
  •  
  • Beiträge: 1668
  • Karma: +0/-0
  • Ort: Bez. Liezen / Stmk
  • Mitglied seit: 24.05.04
Audi im Visier der Justiz
Antwort #4 am: 16.03.2017 17:14
Ich werf mal ne runde aluhüte in die runde  :sagnix:
 
 
A3 3.2 V6 quattro

michaelny Offline

  • a4e Virusinfizierter
  • Beiträge: 607
  • Karma: +0/-0
  • Mitglied seit: 27.12.10
Audi im Visier der Justiz
Antwort #5 am: 17.03.2017 08:54
Frag Dich doch mal warum bei anderen Konzernen nicht so heftig hinterher gegangen wird?
 

FanbertA3 Offline

  • a4e Profi
  •  
  • Beiträge: 1668
  • Karma: +0/-0
  • Ort: Bez. Liezen / Stmk
  • Mitglied seit: 24.05.04
Audi im Visier der Justiz
Antwort #6 am: 17.03.2017 17:58
Weil die besser besch****en, Die Franzosen kommen aber auch nicht so gut weg, davon hörst du nur nichts in den deutschen nachrichten, bringt nicht soviel klicks wie ne überschrift mit VW oder Audi

Nenn mir bitte wer nen vorteil hätte wenn man vag zerlegen würde, wer hätte überhaupt die möglichkeiten dazu so in der deutschen justiz druck zu machen? Ok das Arbeitsamt vielleicht, damit würden sie sich ihre Posten auf jahre sichern ;)

Es ist doch so dass die deutsche politik eh ALLES für ihre lieben autobauer tut, da wird in brüssel mit vetos neue regelungen verhindert oder verzögert, in china tanzt mama merkel gleich mit anhang an und "bittet" die chinesen sie sollen doch ihre E-Quote nochmal überdenken weil diese würde doch die ach so innovative deutsche autoindustrie etwas benachteiligen, man hat ja immerhin die zeichen der zeit doch etwas verpennt.
 
 
A3 3.2 V6 quattro

WINMAN Offline

  • Administrator
  • audi4ever
  •  
  • Beiträge: 80104
  • Karma: +26/-7
  • Ort: Niederösterreich
  • Mitglied seit: 12.09.02
Audi im Visier der Justiz
Antwort #7 am: 27.03.2017 19:47
die deutsche Justiz ist ja an sich auch nicht das Problem! Problem ein ist unsere furchtbare Medienlandschaft (weltweit), dann die Idi*ten die glauben sich privat bereichern zu müssen und völlig sinnbefreite Sammelklage mit wahnwitzigen Forderungen stellen. Solche Leute sollte man unter Sachwalterschaft stellen.
Und an die Karre fahren wollen dem VW Konzern alle anderen großen Marken die um die Weltherrschaft rittern, also eben so Konkurrenten wie der Toyota Konzern, GM, Ford und Co. Dazu kommen natürlich auch noch jene Zulieferer die NICHT beim VW Konzern zum Zug kommen, aber eben gerne mitmischen würden. Und wenn diese dann auch noch in mächtigen Nationen sind... dann kommt noch der Nationalstolz so mancher Nation hinzu die es nicht ertragen können, wenn ausländische Marken empfindlich Marktanteile abknabbern. Noch schlimmer wird es, wenn diese Fahrzeuge nicht in diesem Land produziert werden. Ich denke da an eine große Nation mit neuem Präsidenten.........  :sagnix:
 
 
wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen von irgendwo 4 Ringe her!

 

 

Einloggen

Um alle Features von audi4ever nutzen zu können, solltest du angemeldet sein.
 

NEU HIER? JETZT Registrieren.

Partner

active-sound.eu

 
Audi R8 Spyder V10 Plus 2017
Audi e-tron Sportback concept 2019
Audi Q8 - 2018
Genf Autosalon 2017 - Teil 4
Genf Autosalon 2017 - Teil 3
Genf Autosalon 2017 - Teil 2
Genf Autosalon 2017 - Teil 1
Audi RS5 B9 - 2017
Audi RS3 8V Sportback 2017
Vienna Autoshow 2017 - Teil 3
Vienna Autoshow 2017 - Teil 2
Vienna Autoshow 2017 - Teil 1
Kooperationen & Partner

http://www.rar-carparts.com

http://www.autoersatzteile24.at/audi-teile

chipupdate.at

gecko4wheels.at

http://p3cars.de/?utm_campaign=Audi4Ever&utm_medium=Banner&utm_source=Audi4Ever